Mac Mini als Arbeitstier?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Alex_77, 22.02.2005.

  1. Alex_77

    Alex_77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2005
    Hallo Mac Freunde,

    ich möchte mir einen Mac Mini zum Arbeiten kaufen und somit schonmal teilweise die Windowswelt hinter mir lassen.
    Meine Frage richtet sich zur Eignung des Mac Mini.

    1. Kann ich mit dem Mac Mini ohne Probleme ein Lamp ( Mamp ?? :) )einrichten?
    2. Gibt es gute IDE´s in der Machart von Weaverslave? ( PHP, HTML und CSS Syntax Highligting )
    3. Gibt es Alternativen zu PaintShopPro auf dem Mac? ( preislich und funktional )
    4. Inwiefern reicht die Power des Mac Mini allgemein zum Arbeiten aus? ( 3 - 4 Anwendungen geöffnet )
    5. Ich habe einen 17" TFT , leider nur mit analogem Eingang. In der C´t war die Rede von einem schlechten und verschmierten Bild bei der Nutzung des analogen Ausgangs?!

    privat

    1. Gibt es Alternativen zu WinUAE?
    2. Gibt es einen Ultima Online Client?
    3. Gibt es auch auf der Macplattform Zeitschriften mit Vollversionen?
    4. Könnte man den Mac auch als DVD Player nutzen? ( 5.1, divx usw )

    Das waren jetzt die Fragen, welche mir auf der Zunge brannten.

    Ich danke Euch schonmal für die Hilfe.

    Viele Grüße

    Alex
     
  2. Agmemon

    Agmemon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.11.2003
    Ja, ist kein Problem. Apache 2 und PHP4 sind sogar schon drauf.

    Es gibt hervorragende Editoren, wie z.B. SubEthaEdit. Und auch IDE's wie von Zend laufen.

    Zum einem gibt es die Produkte von Adobe (kommerziell) und auch GIMP (kostenlos).

    Geht ohne Probleme, aber ein bissl mehr RAM wäre besser.

    Ja gibt es, weiß aber den namen nicht mehr, könnte sogar MacUAE gewesen sein.

    Gibt es auch, z.B. die MacWelt. Braucht man aber meistens nicht, da sich zu jedem Problem recht günstige Software oder etwas im OpenSource Bereich finden läßt.

    Prinzipiell ja, nur mit 5.1 wird es schwer, da der Mini nur einen Stereo-Ausgang hat.
     
  3. Napirator

    Napirator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.11.2003
  4. Rejay

    Rejay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Am Anfang Windows und Mac parallel laufen zu lassen ist eine sehr gute Idee. Man braucht schon seine Zeit um die äquivalänte Software für den Mac zu finden.

    Meinst du Apache, MySQL etc? Da MacOS X auf Unix basiert findest du die bekannstesten Packete für Linux auch für die Mac-Plattform kompiliert. Der Apache wird sogar bei dem OS mitgeliefert.

    Was meinst du mit IDE? Einen Texteditor? Also bei Mac OS X ist ein Syntax Highlighting-Textedit-Werkzeug dabei. Ich persönlich bevorzuge aber vim im Terminal.

    Auch hier das freie GIMP der Linux Welt. Ansonsten, kauf dir Photoshop, dann hast du was vernünftiges. Du willst ja damit arbeiten. :rolleyes:

    Sollte er locker packen...

    Keine Erfahrung damit... sry!

    Von meiner Seite keine Ursache und herzlich willkommen in der MacWelt :D
     
  5. Alex_77

    Alex_77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2005
    Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

    "Ja gibt es, weiß aber den namen nicht mehr, könnte sogar MacUAE gewesen sein."

    Das hatte ich schonmal gefunden, scheint aber schon lange nicht mehr weiterentwickelt worden zu sein. :(

    "GIMP (kostenlos)."

    GIMP kann man natürlich total vergessen. Eines der besten Beispiele für die fettige Linuxwelt.
    Aber Adobe Photoshop Elements ist passend. ( Danke Napirator )

    "Geht ohne Probleme, aber ein bissl mehr RAM wäre besser."

    Ich wollte mir den Kleinen mit 1024 MB Ram gönnen.

    Allgemein habe ich den Eindruck das es ein sehr begrenztes Angebot an Software gibt. ( Freeware, Open-Source, PD ) Im Moment erlebt Apple ja eine Art Auferstehung. Meint Ihr man sollte Apple unterstützen und auf mehr Software hoffen? Mir sitzt irgendwie noch der Untergang des AMIGAs in den Knochen.
     
  6. Bengurion1962

    Bengurion1962 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2005
    Ich habe seit zwei Wochen den Apple Mac Mini und war wirklich ein engagierter Windows- Benutzer. Nach einigen Tagen Erfahrungen auch mit vielen Webseiten für MacOS-Programme kann ich Dir sagen, dass es Programme und Lösungen für fast alles wie Sand am Meer gibt - man muss nur wissen, wo man suchen muss und es sind - klar - andere Seiten als die Windowsusern bekannten. Mich hat der Mac Mini so überzeugt und vor allem das OS, das ich jetzt am kommenden Wochenende meinen PC verkaufen werde. Ich bin absolut zufrieden mit der Hard- und Software.
     
  7. pk2061

    pk2061 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Was für ein Patriotisches Zitat...
    Ich seh dich schon mit wehenden Fahnen in die große "Apple vs Dose"-Schlacht ziehen...
    "God bless America" ähm... beziehungsweise Apple... :D
     
  8. TNC

    TNC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.01.2003
    Wenn du damit meinst, es gibt nicht überall und immer Hunderte von Sharewareprogrammen und sonstige Spielereien hast du wohl Recht. Aber wer braucht das schon wirklich?
    Ist ja das meiste eh schon dabei und das was man sonst zum arbeiten braucht lässt sich auch schnell finden.




     
  9. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.042
    Zustimmungen:
    1.317
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Alex77:
    Nunja, der Amiga ist schon länger tot - leider. Davon solltest Du Dich denn doch mal erholen ;) Die Mac's leben gegen alle Unkenrufe schon seit über 20 Jahren. Es gibt zahlreiche Software, nur nicht in dem Überfluß wie es für Windows der Fall ist. Statt 20 oder mehr Programmen hat man oft nur die Auswahl zwischen fünf Alternativen.
    Ich hatte früher auch nen Amiga (1000 und 2000), habe meine ersten C-Programme darauf geschrieben. Der Mac kommt dem Feeling nicht nur nahe, er übertrifft es be weitem. MAMP und PHP-IDE's sind kein Thema. Share- und Freeware gibt es zu Hauf, sogar viele LINUX-Geschichten laufen ( gimp ist nun ein extremes Negativbeispiel!).
    Zum DVD schauen würd ich den Mac-Mini nicht wirklich empfehlen. Aufgrund des sehr kompakten Gehäuses hört man die Laufgeräusche des normalen Laufwerkes recht gut. Ich kann die Laufgeräusche des Superdrive im Mini nicht beurteilen. Meine Frau nutzt einen mini mit 512MB und faßt nur noch widerwillig ihren Windows-PC an. Eine gute handvoll Applikationen schafft der kleine locker! Nat. sind bei Bildbearbeitung rechentechnische Grenzen gesetzt. Aber zwei drei Browserinstanzen, eine PHP-IDE ( zur Not auch der gute Quanta von LINUX + X11), ein Mailprogramm offen und iTunes für die Musik zur Arbeit dürfte kein Problem sein. An unserem 19" TFT macht der Mini eine hervorragende Figur. Zum arbeiten für Programmierer und den Büroalltag würd ich den immer empfehlen. Als Numbercruncher ( für EBV z.B.) nicht unbedingt, wenn das primäres Ziel wäre.
     
  10. 3nitroN

    3nitroN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    09.06.2004
    nur so aus neugier... wieso kann man den GIMP total vergessen? ich finde es persönlich ein überwältigendes beispiel für opensource programme :D lediglich schade finde ich es, dass es keinen aqua-port gibt und man von daher X11 braucht...
     
Die Seite wird geladen...