Mac am TV: Unschöne schwarze Streifen am seitlichen Rand. Lösung?

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von MisterMini, 23.01.2007.

  1. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.07.2005
    Jetzt habe ich meinen MacMini per Scart an meinen Philips 32" Röhren TV (real flat Röhre) gehängt und habe sowohl beim Apple DVD-Player als auch bei EyeTV einen dünnen schwarzen Rand links und rechts.

    Jeder normale DVD-Player lässt diesen Rand jedoch nicht erscheinen. Wie bekomme ich den weg?

    Das gibt irgendwie nicht das volle TV- oder Heimkino-Gefühl wie ich mir das erwarte und auch von anderen Geräten her kenne.

    Wenn das untrennbar mit "Computer am TV" verbunden ist, muss ich die Geräte wahrscheinlich zurückschicken. Aber es muss sich ja lösen lassen, da meine Fujitsu-Siemens Activy auch wie ein normaler DVD-Player das TV- und DVD-Signal ausgibt. Bildfüllend, meine ich. Auch wenn ich den TV auf 4:3 schalte, sehe ich, dass er den Rand mit überträgt.

    Bin etwas am Verzweifeln... Danke für jede Hilfe.
     
  2. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.07.2005
    48 Leser, und keiner hat das gleiche Problem?

    Falls es so ist, dass alle das Problem kennen, dass der Mac am analogen TV-Eingang immer einen Rand links und rechts lässt, dann klärt mich bitte auf. Ich habe alle Auflösungen durchprobiert, und der Rand bleibt.

    Sollte das normal sein, muss ich mich von der "Bastellösung" trennen. Dann überlege ich, ob ich einfach weiter analoges Kabel schaue oder doch eine offizielle Variante mit normalem Bildausgangssignal nehme. Ohne Brenner, ohne DivX ohne HDD-Anschluss, ohne Spaß - leider. ;) Irgendwas muss nun mal her.

    Bildqualität hört bei mir schon auf, wenn Streifen am Rand zu sehen sind. Da kann der Rest in der Mitte so scharf sein, wie er will.

    Grüße!
     
  3. realityking

    realityking MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    11.06.2006
    Hast du die Schwarzen Ränder auch im normalen Betrieb (Also wnen du den Desktop anzeigst)
     
  4. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Ich würde mal den Haken bei "Overscan" machen (oder weg machen?).
    Vielleicht lässt sich auch noch was mit SwitchResX machen. Das glaube ich aber nicht wirklich.
    Habe zum Glück keinen Röhren-TV mehr.

    Gruß
     
  5. 4um

    4um MacUser Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    10.01.2007
    Ich kann dir zwar nicht helfen, aber ich nutze den Thread gleich mal :D
    Wo hast du das Scart-Kabel her, was hat es gekostet und ist es ein RGB-Scart Kabel?

    Gruß
     
  6. realityking

    realityking MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    11.06.2006
    RGB Signale wirst du deinem Mac nur schwerlich entlocken können, nimm einfach S-Video ;)
     
  7. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.07.2005
    Alles schon probiert, danke. Bringt aber leider nix. Liegt das am Röhren-TV? Ich muss sagen, dass ich mit dem Bild der Röhre sehr zufrieden bin.

    Wie sieht das an LCD-TVs aus? Ist das beim Anschluss über HDMI nicht so? Aber jetzt noch mal 1000 Euro für einen TV ausgeben? Ich weiß ja nicht. Das wollte ich dann tun, wenn ich mir ein HD-DVD- oder Blue-Ray-Laufwerkwerk anschaffe.
     
  8. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Ja. Aber in Deinem Fall eher an Deiner Röhre. Die muss ja einen riesen Overscan haben.

    Nein. Da haste höchstens das umgekehrte Problem, das was vom Bild fehlt. Das ist aber "normal" und eigentlich auch beim Röhren-TV so. Das stört auch nur beim Desktop Bild.
    Abhilfe schafft aber SwitchResX. Gibt auch einen Beitrag, in dem ich mal Werte gepostet habe, mit denen das Bild bei meinem LCD-TV dann bildschirmfüllend dargestellt wird.
    http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=2487454&postcount=37

    Die günstigste Alternative dürfte aber sein, wenn Du mal nach dem Code für das Service-Menü Deines TVs Ausschau hältst. Denn darin kannste den Overscan einstellen.

    Gruß
     
  9. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.07.2005
    Es gibt dieses Menü leider nicht. Ich muss jetzt entweder zu meiner Elgato 610 und dem Mac Mini noch einen neuen Fernseher (LCD, aber welchen?) dazukaufen, um den dann zu testen. Oder ich lasse es, wie es ist, behalte erst mal das analoge Kabel und spare mir die Gesamtausgaben von ca. 2.500 bis 3.000 Euro, indem ich alles zurückschicke und nicht noch mehr dazu kaufe.

    Denn letztendlich muss nur der Mist mit dem Pairing kommen, und schon kann ich den Mac nicht mehr für Kabel Digital nutzen. Dass die Studios und Sender es ernst meinen, zeigt das bescheidene Angebot im Hardwarebereich.

    Schade.
     
  10. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Nein, das hat damit nichts zu tun. Sondern vielmehr damit, das es erst seit ein paar Monaten überhaupt die privaten Sender über DVB-C zu empfangen gibt. Davor gabs jahrelang allerhöchstens die ÖRs und Premiere. Für viele also unbrauchbar. Und deswegen gabs und gibts auch so wenig Hardware für DVB-C.

    Bei DVB-S sind sie ja auch dran und woll(te)n eine Grundverschlüsselung einführen.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen