M-Audio Keystation vs Korg K49

Diskutiere mit über: M-Audio Keystation vs Korg K49 im Digital Audio Forum

  1. timmm

    timmm Thread Starter Banned

    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    30.03.2006
    Servus zusammen,

    durch ein paar Spielereien mit Garageband kam der Wunsch auf, auch mal eigene Melodien einzuspielen. Da mein altes Roland-Keyboard leider den Geist aufgegeben hat, muss ein neues her.

    Preislich finde ich die M-Audio Keystation 49e am interessantesten, rein optisch gefaellt mir das Korg K49 besser. Natuerlich werde ich nicht rein anhand der Optik entscheiden. Daher:

    Gibt es irgendwelche besonderen Vorteile, die das KORG gegenueber dem M-Audio hat, die den doppelten Preis rechtfertigen?

    http://www.thomann.de/de/m-audio_keystation_49e_usbmidikeyboard.htm
    http://www.thomann.de/de/korg_k49.htm

    Falls das noch relevant ist: Ich plane, spaeter mit Reason weiterzumachen, sollte also gut damit zusammenarbeiten.
    Bin mal gespannt auf euren Rat :)

    Tim
     
  2. mormonth

    mormonth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    104
    Registriert seit:
    27.11.2006
    Aus meiner Erfahrung mit anderen Produkten der beiden Hersteller:

    Korg ist IMHO qualitativ besser verarbeitet - und läßt sich das auch gut bezahlen.

    M-Audio Keyboards fand ich nie besonders gut. Hatte auch mal eine Montagsversion des Oxygen hier - das ging dann innerhalb der ersten 14 Tage gleich an den Händler zurück.

    Wenn Du gleich auf Erweiterbarkeit & Zukunft planst, wie wäre es dann mit ein paar (frei belegbaren) extra Controllern?

    Z.B. hier:

    http://www.thomann.de/de/edirol_pcr_m50.htm

    o.ä.
     
  3. wargum

    wargum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    62
    Registriert seit:
    10.02.2007
    Hey, das Edirol PCR-M50 wollte ich auch gerade empfehlen :)
    Werde es mir in den nächsten Wochen auch kaufen.
     
  4. timmm

    timmm Thread Starter Banned

    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    30.03.2006
    Danke fuer die Tipps. Als naechste Anschaffung nach dem Keyboard hatte ich aber schon das Korg PadKontrol im Auge, das hat ja auch noch ein paar Knoebbe und Regler. Ginge mir also beim Keyboard nur darum, dass ich darauf vernuenftig spielen kann. Gibt es denn noch andere empfehlenswerte 49er-Keyboards, die preislich zwischen M-Audio und Korg liegen? Kann jemand das mit M-Audios schlechterer Verarbeitung bestaetigen? Der Preis lockt ja schon... ;)
     
  5. mormonth

    mormonth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    104
    Registriert seit:
    27.11.2006
    Du kannst bei Thomann ja nochmal die Produktgruppe durchforsten:

    http://www.thomann.de/de/masterkeyboards_bis_49_tasten.html

    Allerdings habe ich da auf den ersten Blick auch nix mehr gesehen, was Deinen Preisvorstellungen nahekommt.

    Ach, was soll's: Auch wenn der Vorschlag in den Augen einiger Leute arschig ist: Bestell Dir das M-Audio bei Thomann. Wenn Du nicht zufrieden bist, schickst Du es halt wieder zurück. Außer Portokosten (wenn Du nicht gerade eine Bühnenorgie damit feierst und damit "Gebrauchs"abschläge von Thomann hinnehmen mußt) hast Du dann kein Risiko!

    EDIT Noch als Denkanstoss: Der Preis spiegelt sich häufig auch in der Qualität der Klaviatur wider. Ich weiß nicht, wie gut Du spielen kannst und welche Ansprüche Du stellst. Aber da könnte das M-Audio sehr "weich" sein und nur eine recht grobe Auflösung der Anschlagsdynamik übertragen. Auch mein Edirol PCR A-30 ist da nicht optimal. Halbgewichtete Tasten kosten aber wieder ein Heidengeld.
     
  6. timmm

    timmm Thread Starter Banned

    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    30.03.2006
    Ich habe 6 Jahre lang Unterricht gehabt. Ist der Unterschied zwischen M-Audio und Korg bei der Klaviatur denn gravierend oder muss es da schon extrem teurer werden?
     
  7. mormonth

    mormonth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    104
    Registriert seit:
    27.11.2006
    Ehrliche Antwort: Ich kenne den Unterschied zwischen dem M-Audio und Korg nicht. Aus dem Bauch heraus würde ich dann eher in die Richtung vermuten: Das Korg hat einen etwas festeren Widerstand und ist etwas weniger "schwammig".

    Bessere Keyboards sind dann in dieser Liga:

    http://www.thomann.de/de/maudio_axiom_49.htm

    Das hatte ich letztes Jahr auf der Musikmesse unter den Fingern und fand es recht gut.
     
  8. timmm

    timmm Thread Starter Banned

    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    30.03.2006
    Das ist eigentlich auch eine gute Idee: Einfach mal in den Musikladen gehen und ausprobieren :D Vielen Dank fuer die Tipps, werde mich dann mal umschauen.
     
  9. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    09.02.2004
    Ich kenne beide: Das M-Audio ist beschissen. Das Korg ist genauso beschissen. Sorry für die deutlichen Worte, aber es ist echt 'ne Frechheit, was die einem da so anbieten. Billigstes Plastik. Aftertouch? Kenne die nicht mal. Hallooo? Übrigens sieht das Korg in natura lange nicht so gut aus wie auf dem Foto. Da können die noch viel von Apl lernen.

    Korg hat den Vorteil, dass man da den M1 als Lightversion mitbekommt und für ca. 100 Eur auf die Legacy Digital Collection updaten kann. Aber auch hier war ich enttäuscht: Der LE läuft nur nach Zwangsaktivierung, bei der man sich gleich mehrmals registrieren muss und ist letztendlich doch nur ein Demo. Der hat nur ein paar Sounds und kann auch nur in einer Instanz verwendet werden.

    Das Upgrade auf die Vollversion verlangt wieder nach Registrierung, Aktivierung, und läuft dann nur noch mit einem Dongle -- wenn man's denn überhaupt zum Laufen bekommt. Ich habe mir überlegt alles wieder einzupacken und zurückzusenden (habe ich aber dann doch nicht gemacht). Die Handbücher sind ein Scherz. Der Sound des M1 ist allerdings okay.

    Fazit: Kauf dir irgendwas, das Zeugs kommt eh aus derselben Fabrik aus China und wird nur in andere Gehäuse gesteckt.
     
  10. timmm

    timmm Thread Starter Banned

    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    30.03.2006
    Ok, dann probier ich die Dinger beide morgen mal beim Musikladen aus und gucke dann, welches mir eher zusagt. Danke fuer die Tipps!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Audio Keystation Korg Forum Datum
Wav. Dateien in iMovie importieren? Digital Audio 22.10.2016
MP3-CD als Audio-CD brennen... Digital Audio 14.10.2016
M-Audio Keystation und Garageband Problem Digital Audio 27.06.2012
M-Audio Keystation 49es bei Gravis? Digital Audio 19.12.2007
M-Audio Keystation 49e - Mit oder OHNE Netzteil ??? Digital Audio 04.02.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche