lohnt sich ein wechsel des wlan-routers?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von GForce, 21.05.2005.

  1. GForce

    GForce Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2003
    hallo,

    habe wegen wechsel in einen neuen DSL vertrag (1&1) einen neuen router bekommen (den ich aber nicht nehmen muß, bzw. bekomme ich sogar 50 euro dafür, wenn ich den wieder verkaufen möchte (29 euro habe ich dafür bezahlt))

    mein iMac hat ja 802.11g (airport xtreme), der alte router funkt auf 802.11b
    standard. so weit läuft alles mitlerweile gut, nur habe ich jetzt eine frage:

    der neue tarif bietet mir 2.048 kbit/s an geschwindigkeit (der alte war 1.024), brauche ich dafür jetzt auch den neuen router mit 802.11g standad, um diese geschwindigkeit auch nutzen zu können???

    der alte wlan standard waren glaube ich 11 Mbit/s, der neue 54Mbit/s

    wie rechnet man das um?


    greetz
    GF
     
  2. k3rn3lpanic

    k3rn3lpanic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2005
    Also 2.048kbit/s entsprechen genau 2MBit/s. Da Dein Router 11MBit/s schaffen sollte, dürfte es von daher keinerlei Probleme geben... sofern Du also den Router "nur" für Internet nutzen willst und nicht um auch mit anderen Rechnern Dateien zu tauschen, sollten die 11MBit eigentlich dick reichen :)
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Verwendest du den Router nur für die Internetverbindung so ists egal ob du 11 oder 54 MBit hast denn die Verbindung zum iNet gibt eh "nur" 2 MBit her. Hast du aber auch andere Rechner im Netz dann zahlt sich das schon aus. Mit 11 MBit schafft man reell gerade mal 1 MB/s beim Kopieren im Vergleich zu 3-3.5 MB/s beim 54 MBit Router.

    MfG, juniorclub.
     
  4. fzr1

    fzr1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.12.2004
    aus sicherheitsgründen solltest du lieber den neue nehmen, wenn er wpa/rsn (wpa2) kann.

    der alte kann das bestimmt nicht.

    und überhaupt kann ich diese embedded boxen nicht empfehlen, deren sicherheitsimplementierungen sind meist löchrig wiene alte hose...
     
  5. GForce

    GForce Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2003
    vielen dank für die antworten.

    hmmm, also wenn, dann lohnt sich der neue router nur wegen WPA (was der alte ja nicht kann).

    Danke an euch!

    greetz
    GF
     
  6. Junior-c

    Junior-c Gast

    WPA sehe ich als Mindestanforderung, denn WEP ist alles andere als sicher. WPA2 habe ich aber auch nicht.

    MfG, juniorclub.
     
  7. GForce

    GForce Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2003
    hallo,

    habe nun den neuen router angeschlossen und nun aus WPA umgestellt. WPA2 wäre auch möglich, macht Tiger aber wohl (noch?) nicht mit.

    da der router auch DSL-Telefonie unterstützt, habe ich dazu mal ein paar fragen (falls das jemand in der form so nutzt):

    1. beim router (der aktuelle "Fritz" im 1&1 angebot) ist "natürlich" wieder mal nur software für Win-User dabei :( welche software brauche ich denn, um auch via www telefonieren zu können?

    2. wenn ich dsl-telefonie nutze (1&1?), bezahle ich dann gebühren bei denen? oder wie gehabt nur an telekom / ACN ?

    3. da ich einen iMac nutze, braucht ich noch Mic oder headset?

    4. gibt es software, mit der man z.b. am Mac eine nummer wählen kann und dann am Mac mit anderen teilnehmer (im festnetz!) telefonieren kann?

    so, das war´s erstmal!

    greetz
    GF
     
  8. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Also wenn es die Fritz!Box Fon ist, dann brauchst du gar keine Software, denn der Router unterstützt IP-Telefonie per Hardware, also analoges Telefon anschließen, einstellen, telefonieren.
    Alle Gespräche, die übers Internet ins Festnetz gehen, mußt du natürlich bezahlen, aber wo, das kommt darauf an, bei welchem Anbieter du dich angemeldet hast (es gibt ja außer 1und1 noch genug andere, die teilweise auch günstiger sind).

    Für Gespräche mit Leuten, die ebenfalls IP-Telefonie haben, solltest du eigentlich nichts bezahlen müssen.

    Du kannst ja mal schreiben, welche Fritz!Box das ist.

    MfG
    MrFX
     
  9. The_MiGo

    The_MiGo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    11.12.2004
    Wenn das die neue ist heißt sie Glaub FirtzBox Fon WLAN!

    Aber grundsetzlich sollte der b Standart reichen. Du müßtes einfahc mal ausprobieren wieviel MBit jetzt genau von dem Standort deines Rechner übers WLAn zu einem andere zu erreichen sind. Weil bei WLAN wird die ÜBertragungstärke geringer um soweiter der Ap und der CLient von einander entfernt sind.
     
  10. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Na, ich denke mal, es ist die Surf & Phone Box WLAN, also die AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7050, die mit ISDN.

    Also mit 50 Euro würde ich mich beim Wiederverkauf nicht abgeben, denn die kostet ja neu noch 170 Euro.

    Aber ich würde die gar nicht weggeben, denn das ist das beste, was du momentan auf dem Markt bekommst.

    Ich habe auch eine und geb die nicht mehr weg... :D

    MfG
    MrFX
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen