lohnt sich ein G3 für Jaguar

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Mauki, 10.03.2003.

  1. Mauki

    Mauki Thread Starter Kaffeetasse

    14.693
    130
    24.07.2002
    da ich mir ja einen neuen Apfel nicht leisten kann, habe ich mir überlegt ob ich mir einen gebrauchten G3 B&W hole. Was ist denn z.B von folgenden Konfiguration zuhalten.

    G3 B&W mit 350 MgH
    6GB HD, 320 MB RAM
    DVD, ATI Rage 128

    Kann man mit so einen Gerät mit Jaguar sinnvoll arbeiten ? Kann ich damit auch z.B Panther nutzen oder ist da der Ofen aus ? Was nimmt der für Platten, habe noch ne 13 GB IDE von meiner Dose hier rumliegen ?

    Vor allem was wäre so ein G3 den noch Wert ?

    mfg
    Mauki
     
  2. Hackmac

    Hackmac MacUser Mitglied

    1.040
    1
    12.12.2002
    Mauki, alter Dosenöffner, sag einfach, was Du damit machen willst und wieviel es Dir wert ist, einen Mac zu haben und dann kann man weiter sehen.
    Ein 350er ist schon unteres Ende der Fahnenstange (finde ich), aber wie gesagt, es kommt drauf an, was Du damit machen willst.

    Ich würd Dir wenn zu 'nem 400-450 G4 raten.
    Ausser, Du kannst einen 350er mega günstig bekommen (fragst Du deshalb?) - wär aber wirklich nur was für den Anfang. Mehr als 500-600 Euros würd ich aber auf keinen Fall investieren (was meinen die anderen?) und da ist es fraglich, ob Du einen bekommst.
    Einen G4 400 kannst dann auch noch hochrüsten (mit der Zeit), da bräuchtest nicht mal einen neuen kaufen. Kommt halt auch auf Deinen Anspruch an. Ob sich das allerdings lohnt weiss ich nicht.
    Fällt mir gerade so ein - will das nicht D'Espice machen?!?!?
    Huhu- D'Espice... wo bist Du ? :p

    Aber is nur meine Meinung.

    Gruss,
    Hackmac.
     
  3. mj

    mj MacUser Mitglied

    5.321
    229
    19.11.2002
    Hier bin ich! Ja, sowas in der Richtung hab ich vor. Meinen originalen PowerMac G4 mit 350 MHz CPU habe ich mittlerweile aufgemotzt von vorn bis fast ganz hinten. Die originale 10 GB Festplatte musste einem 2*40GB Software RAID 0 weichen (schön schnell, OS X liebt schnelle Festplatten), die 128MB RAM wurden auf 704 MB erweitert, die ATI Rage128 Pro AGP durch eine GeForce2 MX ersetzt und der 8x Brenner durch ein modernes 32x Modell von Sony.
    Die 350 MHz CPU habe ich mittlerweile gegen eine 450 MHz CPU ersetzt die ich kostenlos von einem Kumpel als seinem Cube bekommen habe. Demnächst wird diese jedoch durch einen G4/1 GHz ersetzt werden, dann geht das Teil hier ab wie Schmidt's Katze, ich kanns garnicht mehr erwarten. Ist dann höllisch schnell aber immer noch deutlich leiser als jeder einzelne seiner Nachfolger.

    Zu deinem Plan: Einen G3 B/W zu kaufen ist äußerst sinnlos, darauf sinnvoll OS X zu betreiben ist ein Ding der Unmöglichkeit. Nicht nur hast du keinen AGP Steckplatz und somit kriechend lahme Grafik, dazu kommt noch der langsame G3 Prozessor, das langsame Speicherinterface sowie die langsame Festplatte.
    Wenn du Jaguar vernünftig laufen lassen willst, sollte es mindestens ein PowerMac G4 AGP sein. Eine 400 MHz G4 CPU wäre nicht verkehrt, der G4/350 reicht für das meiste aber schon aus. Klar wird's manchmal etwas träge, aber das durchaus erträglich. Steck 512MB RAM oder mehr rein, eine flotte aktuelle Festplatte sowie hol dir eine PC GeForce2 MX Grafikkarte und flash diese mit einer MAC Firmware und schon hast du auch Quartz Extreme.

    Einen PowerMac G4 AGP kannst du bei eBay mittlerweile recht günstig bekommen, 500 bis 700 Euro wirst du aber trotzdem, je nach Ausstattung, ausgeben müssen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - lohnt Jaguar
  1. durano
    Antworten:
    50
    Aufrufe:
    4.945
    Lightspeed
    11.02.2013
  2. Beccs
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    820
    pomme_mac
    30.09.2012
  3. Silt
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.663
    el magico
    22.08.2012
  4. g-sus23
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    901
    igelmac
    29.12.2010
  5. slash
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    479
    trixi1979
    30.08.2010

Diese Seite empfehlen