Logic-Board von VPN-Client zerschossen?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von A. Pazzo, 24.11.2005.

  1. A. Pazzo

    A. Pazzo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    18.08.2004
    Hallo zusammen

    An der Uni Köln gibt es ein sehr großes Wlan. Da ich dies natürlich gerne nutzen wollte besorgte ich mir die nötige Software. Die Uni stellte hierfür das Programm VPN-Client Darwin von Cisco zur Verfügung. Ich bin mir nicht sicher über den Zusammenhang, aber kurze Zeit später verabschiedete sich mein Logicboard. Es wurde zum Glück auf Gewährleistung von Apple ersetzt.

    gestern habe ich gehört, dass ein Kommilitone eine ganz ähnliche Erfahrung mit einem Dose-Notebook gemacht hat. Kann das sein, oder ist das Einbildung?

    Gruß
     
  2. Rince77

    Rince77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.06.2005
    Also, hier an der TU Chemnitz ist das WLAN auch recht gross, wir "müssen" auch den Cisco Client nutzen (guckst du... ), aber sowas hab ich noch nicht gehört...
    Weder in den Newsgroups noch persönlich von jemandem... wobei die Chance in Köln ja grösser ist, gibt da ja n paar mehr Studenten als hier;)
     
  3. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Kann man sich mit einer Software das Logicboard zerschießen??? Das halte ich einfach mal pauschal für unmöglch
     
  4. Rince77

    Rince77 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.06.2005
    Naja, ich dachte auch nicht dass ich mich in einen Computer verlieben kann... bis ich mein iBook bekam ^-^
     
  5. Olrik

    Olrik Banned

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.05.2004
    Du kannst mit einer Software ein Logicboard zerschiessen(z.b. Flash Programm etc.).Aber ich halte es für recht unwahrscheinlich , das ein VPN Client ein Logicboard zerschießt.Wobei indirekt möglich sein könnte , nur nahe zu aussgeschlossen.Möglich wäre zum Beispiel bei einer VPN höhere CPU Belastung wegen der Verschlüsselung im zumsammen hangen einer schlechten Empfangssituation dadurch zu hoher Stromverbrauch Airport :)... Mainboard hin *g*

    Man weiss ja nie... Habe schon Pferde kotzen sehen.
     
  6. A. Pazzo

    A. Pazzo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    18.08.2004
    Ich werde mir auf jeden Fall das Programm nicht noch mal installieren und somit auf das Wlan verzichten müssen - die Gewährleistung ist nämlich inzwischen ausgelaufen... Aber der zeitlich Zusammenhang war wirklich sehr sehr nah... Innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Installation wachte das ibook zuerst nicht mehr auf, schaltete sich selbst ab und ging schließlich gar nicht mehr an.
     
  7. A. Pazzo

    A. Pazzo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    18.08.2004
    Zum Thema "Software zerstört Hardware" sei auch noch auf das Monitor-Patch für das ibook hingewiesen, das glaube ich eben jenes gemacht hat...
     
  8. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Vielelicht war es auch ein MacOS Virus :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen