localhost:/ root# - weiß jemand was das heißt

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von lilian-elisabet, 24.07.2005.

  1. lilian-elisabet

    lilian-elisabet Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.11.2004
    hi macuser community,

    heute zeigte mein g5 dual 1,8 beim starten diese meldung - weiß auf schwarzem bildschirm (die "drehende blume" war nur ganz kurz zu sehen).
    weiß jemand was das heißt?

    habe dann per einschaltknopf ausgeschaltet und etwas später erneut hochgefahren - alles normal soweit.

    muß ich damit jetzt öfter rechnen, bzw. was ist die ursache?
    ich stecke gerade mitten in einem wichtigen projekt und eine ausfall des rechners wäre mehr als übel... mein kleines g3-ibook schafft das nicht...vom alten beigen gar nicht zureden...

    dankbar für wichtige hinweise!
    ciao
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.830
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    du hast wohl zufällig apfel+s gedrückt beim booten und die kiste ist im single user modus gelandet...
     
  3. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Jupp, das war der Single User Mode. Wie man da zufällig reinkommt kann ich aber auch nicht erklären.

    Gruß
    Artaxx
     
  4. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Die grafische Bedienoberfläche hat nciht gestartet. Staddessen kam nur die Konsole hoch, an der man den Rechner über Befehle steuern kann.

    Falls Du nicht ALT-S gedrück hast, würde ich mal die Platte und die Zugriffsrechte checken lassen. -> Festplattendienstprogramm, oder, falls vorhanden, besser Diskwarrior (Für letzteres gebe ich permanent Kaufempfehlung).

    Gruß,
    Ratti
     
  5. lilian-elisabet

    lilian-elisabet Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.11.2004
    ich bin mir sicher, ctrl+s nicht gedrückt zu haben - also festplattendienstprogramm....den plattenkämpfer habe ich leider nicht...
    danke erstmal!
     
  6. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Ist sicherer, mal den Check zu machen. Schliesslich sollte sowas eigentlich nicht passieren.

    Plattencheck kannst du übrigens nicht aus dem laufenden System machen, dazu musst du von der Installations-DVD booten.

    Disk-Warrior kostet nicht viel und hat vielen meiner User schon den A....llerwertesten gerettet. Kein Backup von der Diplomarbeit und solche Scherze.


    Gruß,
    Ratti
     
  7. lilian-elisabet

    lilian-elisabet Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.11.2004
    hmm - muß ich für diskwarrier auch von der boot-dvd starten?

    ich habe mit cc gerade erst einen festplatten-clon (bootable) gemacht, weil ich updaten wollte - kann ich von dieser externen hd starten und - äh - wo ist überhaupt dieses festplattendienstprogramm (habe ich ja bisher nicht gebraucht, sorry für meine unwissenheit...)?? - diskwarrier oder das fpdp dann laufen lassen?

    gibts diskwarrier irgendwo als download? über versiontracker habe ich nichts gefunden...

    danke für die tips!
     
  8. Das Festplatten-Dienstpriogramm kannst Du aufrufen, wenn Du von der Install-CD gestartet hast. Bei Tiger im Menü Dienstprogramme, bei Panther im Menü Installer.
     
  9. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Moin,
    kurze Antwort, da in Eile:

    Festplatten-Dienstprogramm im Utilities/Dienstprogramme-Ordner (Im Finder Shift-Apfel-U drücken).
    Reparaturtools müssen immer von irgend einem anderen Medium gestartet werden, weil man eine Platt nicht im Betrieb fixen kann.

    Festplattendienstprogramm geht von der InstallationsCD oder von deiner anderen Platte aus. Disk Warrior wird auf einer eigenen, bootbaren CD geliefert. Google nochmal, du hast es falsch geschrieben, es heisst "warrior", nicht "warrier". Ach, hier isses ja: http://www.alsoft.com/DiskWarrior/

    Gruß,
    Ratti
     
  10. P.S. Du kannst auch einfach hinter die Meldung localhost:/ root# den Befehl fsck -fy eingeben (das - ist auf dem ß, das y auf dem z, also 'fsck Leerzechen ßfz')
     
Die Seite wird geladen...