ln -s funktioniert nicht

Diskutiere mit über: ln -s funktioniert nicht im Mac OS X Forum

  1. marcos79

    marcos79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.06.2004
    Hallo
    also folgendes...
    habe mir nmap installiert,
    kann es nun in Applicationen/nmap-3.70/nmap mit ./nmap ausführen
    wollte nun einen ln -s setzen um nmap immer und überall ausführen zu können,
    habe folgendes mit root rechten eingegeben:
    ln -s Applicationen/nmap-3.70/nmap usr/bin/nmap
    wenn ich nun in das Verzeichniss usr/bin wechsle
    ist der Link zu sehn
    funktionieren tut er aber trotzdem nicht
    wenn ich nmap tippe, schreibt er: su: nmap: command not found
    hat jemand eine Idee wo der Fehler liegen könnte?
     
  2. Vielleicht, weil der Ordner Applications heißt?
     
  3. marcos79

    marcos79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.06.2004
    das war ein schreibfehler im forum
    hab den link eh mit Applications gemacht,
    funktioniert aber nicht
     
  4. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Registriert seit:
    09.05.2004
    1.
    Das ist kein absoluter Pfad, lass beide mal mit "/" beginnen.

    2.
    Ist /usr/bin im Pfad?
    echo $PATH
     
  5. marcos79

    marcos79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.06.2004
    vielen vielen Dank das wars
    ich dachte / muß man nur davor geben wenn man in einem anderen Ordner ist,
    so wie bei einem Ordnerwechsel.
     
  6. [TB]Lucky

    [TB]Lucky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.11.2003
    Das / vor den ersten Ordner stellt in diesem Falle die oberste Eben dar.
    Wie bei Windows z.B. das c:

    - björn
     
  7. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Registriert seit:
    09.05.2004
    :)
    An dieser Stelle merkt man immer, daß die Leute die Pfade komplett per Hand eintippen... Leute! Macht euch nicht unglücklich! Hinterher laufen dann wieder alle rum und erzählen, Un*x sei frickelig und mühsam. :)

    Pfade werden über die TAB-Taste eingegeben. Tipp mal:

    cd /U#

    , und anstelle des #-Zeichens drückst du TAB. Der Pfad wird dann vervollständigt zu
    cd /User/

    Wenn die Vervollständigung nicht eindeutig ist, drückt man ein zweites Mal für die Alternativen:

    cd /Sy#

    wird erweitert zu

    cd /System

    , man beachte das fehlende abschliessende "/" - hier ist noch mehr drin. Ein weiteres doppeltes TAB-drücken bietet an:

    /System
    /Systemordner

    (natürlich nur, wenn man auch noch Classic draufhat). Jetzt händisch das nächste Zeichen vorgeben ('o' oder '/'), und weiter geht es. Für sowas wie

    cd /User/ratti/Desktop/Kram reicht auf meiner Kiste

    cd /U#r#De#K#

    Übrigens wird dann auch gleich richtig gequotet, wenn man sich ausnahmsweise :) mal nicht an unixoide Dateinamen gehalten hat:

    ls ~/Dokumente/Mein\ Kram/\*Wichtig\!\!\!.txt


    Ich führe auf meiner Linux-Kiste die meisten Dateioperation inzwischen am Terminal durch statt mit den Desktopfenstern, weil mit obiger Technik die Files viel schneller erreicht sind als über vier Fenster suchen, klicken, suchen,... das klappt aber nur gut, wenn man z.B. durchgängige Kleinschreibung einhält, sonst sucht man auch im Terminal wieder.

    Gruß, Ratti
     
  8. @ ratti
    Ich ziehe einfach den gewünschten Ordner aus dem Finder rein, dann brauche ich gar nicht tippen;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche