Little Snitch - Einstellungen

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von MCMLXXXVII, 20.01.2007.

  1. MCMLXXXVII

    MCMLXXXVII Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2007
    Hallo,

    habe mir jetzt Little Snitch geholt. Ein wirkliches Top-Programm!!

    Doch ich habe da eine Frage:

    Wenn immer dieses "Pop-Up"-Fenster von LS erscheint, wenn ein Programm eine Verbindung herzustellen versucht, weiß ich nicht, was ich im Reiter "Condition" wählen soll:
    - Any Network Connection
    - Same Port
    - Same Server
    - Same Port & Server

    Kann mir jemand sagen, wo genau die Unterschiede liegen. Auf der Homepage von LS habe ich mir mal das FAQ durchgelesen, habe aber leider fast nichts verstanden.



    THX & MfG

    MCMLXXXVII
     
  2. Timosaurier

    Timosaurier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    18.02.2005
    Er möchte damit wissen, inwiefern Du dem Programm in Zukunft eine Verbindung nach draussen erlaubst (oder eben nicht).

    Any Network Connection: Jegliche Verbindung
    Same Port: Nur der Port, um den es sich auch in diesem Moment handelt
    Same Server: Nur der Server, um den es sich auch in diesem Moment handelt.
    Same Port & Server: Beides


    Wenn sich zum Beispiel ein Widget irgendwelcher Daten von einem Apple-Server bedient, und Little Snitch springt auf, dann kannst Du bestimmen, ob dieses Widget in Zukunft weiter eine Verbindung zu diesem Server herstellen darf — und NUR zu diesem Server.
    Dadurch verhinderst Du, dass sich das Widget zwischendurch evtl. doch mal mit einem Microsoft-Server verbindet und irgendwelche Systeminfos überträgt ;).

    Es ist mit dieser Einstellung ja auch möglich, einem Programm jegliche Verbindung nach aussen zu verbieten. Wenn Du aber möchtest, dass das Programm automatisch nach Updates checkt, dann erlaubst Du ihm NUR die Verbindung zum Server des Herstellers, um dort nach Updates zu suchen. Verbindungen zu anderen Servern sind dem Programm dann nicht möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2007
  3. MCMLXXXVII

    MCMLXXXVII Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2007
    Same Port & Same Server - wo liegt denn da der Unterschied??
    Und warum gibt es dann noch "Same Port & Server". Ich verstehe nicht den Sinn dahinter.
     
  4. Timosaurier

    Timosaurier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    18.02.2005
    Na es kann ja auch sein, dass er sich auf dem gleichen Server, aber auf einem anderen Port verbindet...
     
  5. MCMLXXXVII

    MCMLXXXVII Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2007
    Und welche Einstellung ist dann so zu empfehlen??
    Ich habe ehrlich gesagt, dass mit dem Port und dem Server noch immer nicht verstanden.

    Bei iTunes beispielsweise, kann ich diesen nervigen iTunes Store ausschalten, indem ich bei LS nur den Server blockiere.
     
  6. macbett

    macbett MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    01.09.2005
    den store kannst du in itunes "ausschalten".
     
  7. Timosaurier

    Timosaurier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    18.02.2005

    Das kann man nicht pauschal sagen...
    Kommt drauf an, was DU willst. Was es für ein Programm ist, wie Du es nutzt, und wie sicher oder unsicher Du Dich fühlst.
    Es gibt Programme, bei denen habe ich absolut keine Bedenken, und es gibt Programme (meist Freeware), denen ich nicht so viel Vertrauen entgegenbringe. Wenn ich "verdächtige" Server-Adressen sehe, auf die die Software zugreifen will, bin ich eher vorsichtig...

    Programmen, die eigentlich nichts im Internet zu suchen haben (z.B. mp3-Tagger, ReNamer oder Systeminfo-Widgets!), erlaube ich grundsätzlich keinen Kontakt nach aussen. Ich hab mich schon oft gewundert, was für Programme so "nach Hause telefonieren" wollen. Das ist mir teilweise nicht so ganz geheuer. Manchmal ist es allerdings auch nur die bereits erwähnte Auto-Update-Funktion.

    Also wie gesagt:
    Welches Programm was darf oder nicht darf, und wohin es sich connecten darf oder nicht darf (und wie oft), das musst Du selbst bestimmen.
     
  8. MCMLXXXVII

    MCMLXXXVII Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2007
    OK, nochmal zum Zusammenfassen:

    Once: Es ist nur ein einzige Verbindung erlaubt.
    ... until Quits: Dem Programm ist jede Verbindung erlaubt solange bis es beendet ist.
    Forever: Die Einstellung gilt immer

    - Any Network Connections: Dem Programm ist jede Verbindung erlaubt
    - Same Port: Dem Programm ist jede Verbindung zu diesem Port erlaubt/nicht erlaubt. Zum Beispiel Port 80: Das Programm darf jede Verbindung zu jedem Server im Internet herstellen/nicht herstellen.
    - Same Server: Das Programm darf nur zu diesem Server herstellen/nicht herstellen, nicht aber alle Verbindungen im Port 80.

    Sehe ich das so richtig??

    Den Sinn bei Same Port & Server verstehe ich so aber nicht.


    Wo in iTunes kann man diesen lästigen Store ausschalten??
     
  9. macbett

    macbett MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    01.09.2005
    schön übersetzt ...

    ansonsten: itunes -> store -> deaktivieren
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    wenn man das andere kapiert hat, ist das doch einfach.
    Nur dieser Server und nur dieser Port.
    Also nicht: selber Server - anderer Port
    und auch nicht: selber Port - anderer Server
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen