Linux und Mac = Optimal?

Diskutiere mit über: Linux und Mac = Optimal? im Linux auf dem Mac Forum

  1. fry42

    fry42 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Hi,


    Ich bin noch relativ neu hier - und habe noch nie ein Linux auf einem Mac installiert. Allerdings bin ich Linux-Fan und bei Debian "daheim" :)

    Der Grund warum ich zu Apple tendiere ist der, dass die Hardware sowohl vom Design alsauch von den Features sehr verlockend ist - im speziellen würd ich mir gerne ein Powerbook mit 15" Screen zulegen.
    Ein weiterer Grund ist, dass ich gerne ein brauchbares Betriebssystem hätte für das kommerzielle Software verfügbar ist.
    Ich würde also großteils auf Linux arbeiten aber für gewisse Programme OS X verwenden.

    Nun ist meine Frage die: Wie gut läuft Linux auf einem Powerbook? Mit welchen Einschränkungen muss man rechnen und was wird nicht so perfekt funktionieren. Mir geht es auch ganz besonders um die Stromspar/Management funktionen, die auf PC Notebooks eigentlich die meisten Probleme bereiten.

    Um ein bißchen genauer klar zu machen worums mir geht noch ein paar punktuelle Fragen:

    - Wie sehr fehlt z.B. unter Gnome die 2. Maustaste?
    - Funkt die "Spezielle" Auflösung des Displays mit X und FB?
    - Power management: Sind die Stromspar-Festures alle verfügbar?
    - Kann man den DVI-Out ansprechen? Funkt Dual Monitor unter Linux?

    Schonaml Danke für alle Antworten - hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen...

    fry
     
  2. clumsy

    clumsy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2003
    Würd mich alles auch mal interessieren....
    Mag denn keiner antworten??

    :o :eek: :confused:
     
  3. robat

    robat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    10.10.2003
    Hehe, wahrscheinlich gehts den meisten so wie mir: Seit OS X habe ich keine Lust mehr auf Linux auf Mac-Hardware. Aber meine Erfahrungen mit Linux auf Apple-Hardware sind schon recht alt (Rev. A iBook), deshalb halte ich mich lieber zurück ;)
    Ciao,
    Robert
     
  4. pbook

    pbook MacUser Mitglied

    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.04.2003
    fan

    Also ich bin echt ein Linux Fan,
    ich hatte früher die suse powerbook Version installiert und war echt begeistert.
    aber nach osx frage ich mich - wozu ?
    Ich mache alle backups vom Server auf das Powerbook => Null Problemo.
    Der Vorteil ist das ich allle gängigen Applikationen wie Photoshop, InDesign, etc. habe die es auf nem Linux leider nicht gibt
     
  5. clumsy

    clumsy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2003
    Zumindest parallel.....
    Warum?

    Unter Linux hab ich Anwednungen mit denen zB meine Airport Extreme-Karte voll kompatibel ist (Kismet statt KisMAC...), viel mehr Softwareauswahl und keine Probleme mit Interoperabilität.
    Habe daheim 5 Linuxmaschinen und 1 OS X-Laptop. Unter OSX macht zB der VPN-Client auch probleme mit dem verbinden zu meinem VPN-Server.

    clumsy
     
  6. kermit

    kermit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    26.05.2003
    Ich benutzte auf meinem iBook
    auch Debian GNU/Linux. Es hat einige
    Zeit gedauert, bis alles so lief wie ich
    es mir wünschte aber nun nutze ich
    zu gut 80% Linux auf meinem iBook und
    bin super zufriegen. Auch wenn die Installation
    etwas "fummelig" ist.

    Gruß

    Kermit
     
  7. clumsy

    clumsy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2003
    kostet yellowdog etwas oder kann man es sich auch so irgendwo legal ziehen? wo?
     
  8. thebigc

    thebigc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.09.2003
    VPN Sisco

    Ich hatte Suse-, Mandrake- und Yellowdoglinux auf verschiedenen Macs, aber
    keins fand ich so richtig gut.
    Ich bin mit OSX und X11 (Windowmaker, KDE) zufrieden.
    Aus langeweile werd ich wohl demnaechst das Gentoo testen, aber zum arbeiten is das nix.
    @
    Statt Kismet kannst doch auch ethereal nehmen. Mit X11 rockt das.
    Fuer VPN nehm ich den Sisco-Client auf OSX.
     
  9. thebigc

    thebigc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.09.2003
    yellowdog kann man

    kostenlos saugen.

    glaube es war www.yellowdoglinux.com

    wenn nicht gib´s mal bei google ein, so hab ich´s gefunden.
     
  10. clumsy

    clumsy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2003
    Re: VPN Sisco

    Ethereal ist ein "nur" Sniffer, Kismet biete ja noch reichlich mehr Funktionalitäten....
    Den Cisco-Client hab ich zwar mal runtergeladen aber noch nich getestet.


    warum?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Linux Mac Optimal Forum Datum
Linux als VM für Mac / externe Festplatte Linux auf dem Mac 22.11.2016
Wofür benutzt Ihr Linux auf dem Mac? Linux auf dem Mac 12.11.2016
Wie installiere ich Linux auf dem Mac? Linux auf dem Mac 31.10.2016
Linux auf Oldworld Mac ein paar probleme Linux auf dem Mac 18.10.2016
Mac mini Mid-2007 - Linux oder Lion? Linux auf dem Mac 03.10.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche