Lichtbeugung am Pol-Filter?

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von hagbard86, 16.03.2007.

  1. hagbard86

    hagbard86 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.03.2005
    So wie wir ja sicherlich alle Wissen, wird Licht, wenn es durch einen überaus engen Spalt geschickt wird gebeugt, und somit somit da jeder Wellenlängenbereich sich anders "biegt" auch gestreut.

    Passiert das bei einem Polarisationsfilter dieser Effekt schon ?

    Wenn ja, das ist doch voll schlecht wenn das Licht gestreut bzw. zerlegt wird. Oder ist das egal?

    bzw ist ein Polfilter überhaupt aus Schlitzen aufgebaut? auf meinen Zeichnungen ja schon. bzw. sind die klein genug?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2007
  2. superdave

    superdave MacUser Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    10.10.2006
  3. hagbard86

    hagbard86 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.03.2005
    leider steht da nix zu meinem "problem"

    außerdem find ich wiki eher schlecht als recht
     
  4. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Meines Wissens beruht der Effekt des Polfilters nicht auf Beugung.

    Polarisation tritt in erster Linie durch Brechung oder Reflexion auf, aber nicht durch Beugung. Was letztendlich in einem Polfilter den Hauptanteil ausmacht, ist mir nicht bekannt.

    Und es braucht auch keinen Spalt. genau gesagt, kann der Spalt unendlich breit sein, bzw reicht eine Hälfte eines Spaltes, sprich eine Beugungskante
     
  5. hagbard86

    hagbard86 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.03.2005
    Also, mein aktueller Stand. Auf den ganzen Abbildungen sind die Pol-Filter mit schlitzen dargestellt um die Funktionsweise besser zu verdeutlichen.

    In Wirklichkeit, gelang es Zeiss in den 30er Jahren Pol-Filter herzustellen, die aus zwei Glassplatten bestanden zwischen denen eine 1/100mm dicke Schicht von Herapathit-Kristallen lag. Diese Kristalle haben die Eigenschaft den ordentlich gerichten Strahl zu absorbieren und den ausserordentlichen praktisch unbeieinflusst durchzulassen.


    ==> Also keine Schlitze im Pol-Filter ==> Keine Beugung ==> Frage beantwortet :)
     
  6. Kid Rock

    Kid Rock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    14.05.2005
    Beugung von Lichtwellen findet an Materialkanten statt, also an einer Blende beispielsweise.

    Polfilter als Sperrfilter filtern das Licht aller Ebenen aus, die sich nicht parallel zur Kristallstrukur des Filters befinden (wie wir ja alle wissen).

    Dabei ist die Kristallstruktur wohl nicht in der Lage, Lichtwellen zu beugen, oder gar zu streuen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen