libcurl.3.dylib fehlt, darwinports & fink funktionieren nicht

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von sevY, 06.04.2005.

  1. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Hi,

    nachdem ich eine nette Chaostour bezüglich Kompilieren von Apache2, PgSQL, MySQL, PHP5.0.4 (als fastcgi binary für Apache2), diversen Libs etc. gehabt habe und am Ende nichts wirklich so funktionierte, wie es sollte, da ständig irgendwas fehlte bzw. nicht gefunden wurde… habe ich mich entschlossen, entsprechende Ports zu verwenden… scheinbar geht es wohl nicht ohne weiteres, einfach aus den Unix Sources etwas für Mac OS X zu kompilieren.

    Darwinports oder Fink haben sich angeboten.
    Fink hat zwar die größere Auswahl und ist weiter, Darwinports scheint aber eher die „offiziellere Variante“ zu sein, wie man in der Mailingliste erfahren kann, wenn man zwischen den Zeilen liest.

    Nun… beide funktionieren trotzdem nicht… es liegt an cURL.
    Ich kann cURL nicht einmal mehr ganz normal über die Shell aufrufen.

    Fink meldet mir, das libcurl.3.dylib fehlt (im System finde ich libcurl.2.dylib…), darwinports versagte beim Kontakten eines Mirrors.

    Nun… was tun? Neuinstallation von X kommt nicht in Frage, da ich den Sawtooth produktiv benutze.
    Auf dem iMac funktioniert darwinports wunderbar, daher dient dieser zur Zeit als Testserver für PHP Scripts.

    Welches Dateien muss ich exakt vom iMac auf den Sawtooth kopieren, damit cURL wieder funktioniert.

    Ich würde cURL gerne ja selbst installieren… aber das Kompilieren aus den Sources mit ./configure --with-http --with-ftp usw usw. schlägt fehl… die binary releases auf der Entwicklerseite sind leider nur für Fink bzw. darwinports zu haben…und da beisst sich die Katze ja wieder in den Schwanz.

    Kann mir eventuell jemand ein vorkompiliertes Package senden, das ich an entsprechende Stellen im FS kopiere?

    Ansonsten… ich kann mir ja auch die portfile von darwinports laden… per Safari ;) … nur… wie wende ich diese dann beim Kompilieren aus den Sources an?


    Vielen Dank für eure Mühe!


    Liebe Grüße

    Yves
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Was sagt denn eine 'which curl' bzw. was passiert, wenn Du curl mit dem vollen Pfad aufrufst (/usr/bin/curl)?

    Und noch ne Frage: Was verspricht Du Dir davon, ein "anderes" curl zu installieren, als das, das schon drauf ist?
     
  3. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Hi,

    das bestehende cURL wurde wohl durch wilde make install aktionen zerschossen… nehme ich mal an… daher wollte ich es neu haben… jetzt habe ich aber auf einer anderen Maschine mittels darwinports cURL installiert, das über ssh rüberkopiert und das „kaputte“ cURL gelöscht.
    Naja… so läuft es erstmal halbwegs vernünftig… bald kommt ja Tiger, da ist dann eh eine Neuinstalltion fällig :)

    Yves
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Normalerweise wird ja standardmäßig in "/usr/local/bin" oder so installiert.
    Ansonsten würde ich Dir für das nächste mal ein "./configure --help" empfehlen um zu sehen, wie man $PREFIX setzt; meist "--prefix=/usr/local/bin".
    Ich versteh immer noch nicht, warum Du curl installieren wolltest, wo curl doch schon installiert ist ;).
    Abgesehen davon ist es natürlich ein super Programm;
    willst Du damit ftp-Verzeichnisse "mirrorn"?
     
  5. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Hi,

    cURL hat nicht mehr funktioniert, daher wollte ich es installieren. Es war kaputt, die lib war zerschossen, einige Komponenten fehlten.
    Selbst kompilieren und installieren funktionierte nicht. ./configure --help habe ich mir schon angesehen, um die ganzen Protokolle zu enablen.
    Trotzdem klappte es danach nicht.

    cURL brauchte ich für fink & darwinports… ich wollte mir so den Ärger mit dem selbstkompilieren eines MAMP ersparen… gerade weil ich da schön die ganzen Libs für PHP5 mit rausfischen kann :)

    Naja… ich warte jetzt auf Tiger und teste solange auf meinem Debian Sarge :)


    Danke trotzdem, eventuell kannst Du mir ja bei einem anderen Thread helfen, den ich gleich aufmache, sofern ich nichts in der Suche finde.
    Stichwort: Uptime / Dienste eines RootServer, Monitoring, Benachrichtigung.
    Ich suche da etwas, das praktisch die IP:port meines Server anpingt, um zu schauen, ob die Daemons noch laufen.

    Liebe Grüße

    Yves
     
  6. IceHouse

    IceHouse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    03.06.2002
    Hier laeuft seit bestehen von DarwinPorts, selbiges ohne Probleme. Gerade heute curl 7.13.2 eingespielt. Weiterhin der dezente Hinweis:

    Code:
    [16:49] :port deps curl
    curl has library dependencies on:
            zlib
            openssl
    hth

    Gruss von IceHouse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen