LG DVD-Brenner in Panther einbinden...angeblich so !

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von JarodRussell, 12.01.2004.

  1. JarodRussell

    JarodRussell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    246
    MacUser seit:
    02.06.2003
    Hi !

    Das hat mein Bruder mir heute aus dem Usenet besorgt. Ich habe es leider noch nicht testen können, aber ich denke, dass es einige interessieren könnte, auch die, die einen anderen DVD Brenner extern betreiben und sich darüber ärgern, dass sie ihn unter Panther noch nicht mit iTunes etc. nutzen können.

    Also:

    -------- Original Message --------
    Subject: LG DVD-RAM-Brenner am Mac (Kochrezept)
    Date: Sun, 11 Jan 2004 20:42:56 +0100
    From: Boris.Zech@gmx.de (Boris Zech)
    Organization: T-Online
    Newsgroups: de.comp.sys.mac.misc,de.comp.hardware.laufwerke.brenner

    Hallo,

    nachdem ich meinen LG DVD-Brenner unter Mac OS X am laufen habe, will
    ich Euch die nötigen Schritte nicht vorenthalten. Es lohnt sich, da der
    Brenner neben CDs und DVD+-R/RWs auch DVD-RAMs beschreiben kann, die
    sehr gut als Backupmedium taugen und sich wahlfrei beschreiben und
    löschen lassen (wie eine Festplatte).

    Zutaten:
    1 Mac (hier PB G4 Alu) mit Mac OS X >= 10.3 (Panther)
    1 LG GSA-4081B Brenner (z.Zt. ca. 180 Euro)
    (je nach Mac und Vorlieben noch ein externes Gehäuse)

    1. Brenner physikalisch mit dem Mac verbinden.
    Das ist intern in einem Tower ganz einfach, LG liefert alles
    Einbaumaterial mit. Ich habe den Brenner in ein externes
    Firewire-Gehäuse gepackt. Wurde auf Anhieb erkannt, allerdings nicht vom
    Finder o.ä., sondern nur von darunterliegenden Systemschichten.

    Das kann man schön über das Kommandozeilen-Utility drutil (oder auch dem
    Apple System Profiler) sehen. Es zeigt den Brenner zwar an, sagt aber,
    er hätte den Support-Level "None". Dazu muss man wissen, dass sich Apple
    leider entschieden hat, nicht alle Brenner einfach so gut wie möglich zu
    unterstützen (es gibt ja einen entsprechenden Standard-Befehlssatz:
    MMC). :-/

    Apple unterscheidet statt dessen fünf aufsteigende Support-Level für
    Brenner:
    1. None (den hat der Brenner ohne den Patch)
    2. Unspported (da wollen wir hin :))
    3. VendorSupported
    4. AppleSupported
    5. AppleShipping (den haben von Apple verbaute Laufwerke)

    Ab 2. wird es interessant, da das Mac OS X dann versucht, mit dem
    Brenner sinnvoll umzugehen, auch wenn der Levelname "Unspported" das
    nicht gerade vermuten läßt (dito Applikationen wie iTunes, iDVD, ...).

    Das System führt in einer internen Liste alle von ihm unterstützten
    Brenner (ab Level 2). Mittels einer XML-Profil-Datei kann man dieser
    Liste Brenner hinzufügen.

    2. System "patchen".
    Dazu muss man eine Datei mit folgendem Aufbau nach
    /Library/DiscRecording/DeviceProfiles/ kopieren. Der Dateiname ist IMHO
    nicht relevant, sollte aber auf den Brenner hinweisen. Die Dateiendung
    muss ".drprofile" lauten. Die Verzeichnisse muss man anlegen, da sie in
    der Regel nicht existieren. Das Anlegen der Datei und Verzeichnisse muss
    als Super User, z.B. mittels sudo, erfolgen.

    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
    <!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple Computer//DTD PLIST 1.0//EN"
    "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
    <plist version="1.0">
    <array>
    <dict>
    <key>DRDevicePersonalities</key>
    <array>
    <dict>
    <key>DRDeviceProductName</key>
    <string>DVDRAM GSA-4081B</string>
    <key>DRDeviceVendorName</key>
    <string>HL-DT-ST</string>
    </dict>
    </array>
    <key>DRDeviceProfile</key>
    <dict>
    <key>DRDeviceDescription</key>
    <string>LG GSA-4081B</string>
    </dict>
    <key>DRDeviceProfileVersion</key>
    <integer>1</integer>
    </dict>
    </array>
    </plist>

    Diese Datei passt für den LG-Brenner. Für andere Brenner muss man zwei
    Stellen entsprechend dem Output von "drutil list" ersetzen (mit allen
    Leerzeichen!). Der Output sieht in etwa so aus:

    Vendor Product Rev Bus SupportLevel
    1 MATSHITA CD-RW CW-8122 BA21 ATAPI Apple Shipping
    2 HL-DT-ST DVDRAM GSA-4081B A100 FireWire None

    (Nummer 2 ist der LG-Brenner vor dem Patch)

    Daraus kopiert man den Vendor in die Property "DRDeviceVendorName" der
    XML-Datei und das Product nach "DRDeviceProductName". Unter
    "DRDeviceDescription" kann man noch ein Beschreibung eintragen, ist aber
    IMHO nicht relevant.

    Zur Sicherheit kann man danach einen Neustart machen. Nun sehen der
    Finder, iTunes etc. und auch das Festplatten-Dienstprogramm den Brenner
    und eingelegte Scheiben und können mit ihnen etwas anfangen.

    3. DVD-RAMs nutzen
    Grundsätzlich wird der Brenner zwar auch ohne die Anpassungen von Toast
    unterstützt. Wenn man aber DVD-RAMs so wie vorgesehen nutzen will, also
    gewissermassen als Festplatte und nicht als in einem Rutsch brennbares
    Medium, dann muss man sie mit dem Festplatten-Dienstprogramm
    partitionieren. Anschliessend kann man mit dem Finder Dateien darauf
    schreiben und auch wieder löschen oder umbennen. iTunes kann jetzt mit
    dem Brenner CDs und DVDs schreiben. Einzig iDVD mag ihn nicht. Das liegt
    aber wohl daran, dass iDVD nur mit internen Brennern kann. :-/

    Ich hoffe, das kleine Kochrezept hilft dem einen oder anderen. Ich habe
    mir die Infos im wesentlichen aus
    <http://www.cilly.dyndns.org/calabar/docs/Mac OS X 10.3 - add%
    20support%20for%20any%20third-party%20CD-R%20burner.txt>
    und
    <http://www.macosxhints.com/article.php?story=2003102506540587>
    zusammengesucht.

    Unter <http://www.xlr8yourmac.com/OSX/panther_cdr_support.html> ist eine
    andere Lösung beschrieben, bei der eine Version des
    DiscRecording-Frameworks aus einem Entwicklerrelease von Mac OS X
    eingespielt wird. Das war mir zu heiss, ich kann mit obiger Lösung
    leben.

    Ciao
    Boris

    P.S. drutil ist ein interessantes Utility. Man kann damit auch Infos
    über Medien herausbekommen, siehe "man drutil".
    P.P.S. das beschriebene Verfahren funktioniert IMHO nicht mit Mac OS X <
    10.3. Für Mac OS X 10.2 gibt es PatchBurn
    (<http://www.macwelt.de/news/extras/22384/>).
    --
    Boris.Zech@gmx.de
    That is: Boris Zech, 21465 Reinbek, Germany/Europe


    So, ich hoffe, dass damit einigen geholfen wird :) Ich werde das bei Gelegenheit auch einmal versuchen und dann natürlich jegliche Erfahrungen mit dem Patchen posten.

    Ciao,
    Daniel aka Jarod
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  2. JarodRussell

    JarodRussell Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    246
    MacUser seit:
    02.06.2003
    So, nachdem ich mich mehr mit dem pico Tool im Terminal rumgeschlagen habe, hat es dann funktioniert :) Der Brenner taucht jetzt in iTunes auf, und auch die anderen iApps greifen auf den Brenner zu. :) Und wenn ich das recht verstanden habe, kann man da jeden nur erdenklichen Brenner mit freischalten, man muss nur immer den VendorName ändern und die entsprechenden Parameter. Fertig :)

    Genial

    Ciao,
    Daniel aka Jarod
     
  3. cielen

    cielen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Würde mich interessieren ob es jemand geschafft hat, iDVD mit einem externen Firewire DVD-Brenner zum Laufen zu bekommen. iTunes akzeptiert mein Laufwerk zwar mittlerweile aber iDVD weigert sich immer noch standhaft... :-(
     
  4. seeliger

    seeliger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.02.2003
    LG DVD-Brenner

    &nbsp;

    Hallo Daniel,

    ich möchte mir einen LG-Brenner kaufen. Am Liebsten den neuen GSA-4081B von LG (Nachfolgermodell vom 4040B) kaufen. Ich habe einen PowerPc 400Mhz und OS10.2 (wobei ich das wohl mal aufrüsten werde, vielleicht auf Panther). Ich würde den LG in ein externes Firewire-Gehäuse bauen. Da ich kein Programmierer bin und auch sonst kein Computerexperte bin, nun meine Frage: Wenn ich richtig verstandnen habe, funktioniert deinen Lösungsvorschlag nicht für OS10.2, kennst du einen anderen PatchBurn?
    Gibt es nicht einen einfacheren Weg um den Brenner zum Laufen zu bringen?

    Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.:(
    Seeliger
     
  5. macfly

    macfly MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Moin Seeliger,

    solange Du noch mit 10.2 fährst, versuch's mal mit Patchburn I.
    http://www.macwelt.de/magazin/0310/PatchBurn1.1.sit

    Für 10.3 gibt's mittlerweile Patchburn II, meinen NEC 1300 habe ich damit ans Laufen bekommen.
    http://www.macwelt.de/public/PatchBurn/PatchBurnIIb1en.sit

    @cielen:
    hier kannst Du zwei Files runterladen, die im Homeverzeichnis abgelegt werden. Anschließend kann man dann wunderbarerweise mit externem FW-Brenner aus iDVD brennen. Bei mir klappt's.
    http://forum.rpc1.org/viewtopic.php?t=23370

    MacFly
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen