Lebensdauer i-book

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von jassi, 05.11.2004.

  1. jassi

    jassi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.07.2003
    Hallo,
    ich hab da mal so ne Frage...
    hab mir vor ner Weile ein i-book gekauft und überlege gerade, ob ich meinen PC abschaffen soll, weil ich ihn nicht mehr benutze. Nun wird das i-book ziemlich heiß, wenn es eine Weile richtig arbeitet. Kann ich es denn theoretisch ewig laufen lassen oder besteht die Gefahr, dass es sich überhitzt? Verkürzt sich die Lebensdauer, wenn ich es die ganze Zeit anlasse? Vielleicht weiß jemand von euch mehr darüber. Danke.
    Grüßle :)
     
  2. kodjo

    kodjo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    14.10.2004
    Welches ibook isses denn? Es kommt drauf an, welcher Typ und welche Nutzung. Das Booten ist mehr Stress für die Maschine als lange laufen lassen. Mit richtig eingestelltem OS und sowieso täglich mal in Betrieb, würde ich es so oft wie möglich ununterbrochen vor sich hinschnurren lassen. Mit OS X sowieso: Neustarts mach ich nur wenn unvermeidlich.

    Ist so ähnlich wie bei Glühbirnen ;-), zwanghafte Sparer bezahlen manchmal mehr für kaputte Glühbirnen als sie an Strom sparen.

    kodjo
     
  3. jassi

    jassi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.07.2003
    ich hab ein G3 i-book, etwas über 1 Jahr alt.
    Mir geht´s halt vor allem drum, wie das ist wenn schon die Lüftung läuft - ob man das noch stundenlang so weiterlaufen lassen kann. Ganz ausschalten tu ich das i-book auch kaum.
     
  4. hobie

    hobie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.02.2003
    Das iBook kannst du wunderbar das hanze Jahr über anlassen. Meines läuft schon seit über 3 Jahren permanent, und mein PB12 macht seit 1,5 Jahren keine Pause...
     
  5. k4cknub

    k4cknub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.11.2004

    wir sprechen hier von dieser kleinen schachtel, richtig? das ding was im windows bereich notebook heisst?
    das ding läuft als server bei ihr, schon solange?


    *sprachlos*
     
  6. hobie

    hobie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.02.2003
    Ja, wir sprechen von der kleinen weissen (silbernen) Federmappe. Die Rechner sind ständig an und werden nie runtergefahren. Mein PB dient al Musikserver für mein iBook und den Windows Laptop meines Nachbarn. Nebenbei werden so auch Filme gestreamt, und mein Bruder bekömmt ofters auch so einige GB an Dateien über iChat geschickt über Nacht.

    Wenn dir Carracho was sagt, ich hatte mein iBook mal als Server für Carracho aufgesetzt und es mehrere Monate lang laufen lassen, 24/7. Läuft immer noch 1A mein Schneeklumpen. :D
     
  7. dryhabanero

    dryhabanero MacUser Mitglied

    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    26.12.2002
    ...hier läuft ein 14" G3/800 seit zwei Jahren klaglos. Das eine oder andere mal 'runterfahren (z.B nach update Installationen) ansonsten immer an.

    @jassi

    :confused: :confused: :confused: die hab' ich bei mir noch nie (!) gehört... wahrscheinlich habe ich gar keinen Lüfter drin :D

    --dryhabanero
     
  8. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Hut ab vor euch, also ich mache mein iBook immer aus, wenn ich es nicht benutze. Ist ja der Hammer, ist denn das so gut für die Books oder fällt das garnicht ins Gewicht?
     
  9. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Natürlich fällt es ins Gewicht wenn der Rechner dauerhaft läuft. Schließlich sind in einem Computer auch mechanische Teile verbaut die dadurch schneller verschleißen, zum Beispiel die Festplatte. Auch nicht zu vergessen ist die Tatsache, dass ElKos nur eine begrenzte Lebensdauer haben - auch die verschleißen somit schneller.

    Inwiefern sich das allerdings auf die Lebensdauer auswirkt ist unterschiedlich. Einige ElKos halten sagen wir ca. 10 Jahre im Normalbetrieb was dann im Dauerbetrieb vielleicht auf 5 Jahre verkürzt wird. Bei einer Festplatte sieht es ähnlich aus, allerdings halten Festplatten im Schnitt 5-7 Jahre. Somit verschleißt der Rechner im Dauerbetrieb immer schneller was aber nicht zwanghaft spürbar wird wenn man das Gerät beispielsweise nach fünf Jahren verkauft - kann gut sein, dass der Rechner bis dahin noch völlig unbeeindruckt weiterläuft und erst ein Jahr oder zwei Jahre später das zeitliche segnet.
     
  10. blalalama

    blalalama MacUser Mitglied

    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    29.05.2003
    Ich denke das Teil, dass am ehesten aufgeben würde, wenn man die Kiste unter Last laufen lassen würde, wäre der Lüfter (Ja! Das iBook hat einen Lüfter ;)).
    Da ist ohnehin nur so ein kleiner Miefquirl, wie er manchmal auf PC-Mainboards zu finden ist (ca 4 cm). Ich glaube nicht, dass dieser mehrere Jahre am Stück durchhält. Aber solange man die Kiste nicht ständig unter Vollast laufen lässt, sollte es kein Problem sein.
    Irgendwann verliert halt das Display an Leuchtkraft und der Akku geht hinüber. Das ist aber normaler "Verbrauch" bzw. Abnutzung.
    Bei allen anderen Bauteilen würde ich Fehler dem Zufall zuschreiben.

    Gruß
    lama
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen