Lautsprecherbetrieb über USB bzw. Firewire?

Diskutiere mit über: Lautsprecherbetrieb über USB bzw. Firewire? im Peripherie Forum

  1. whooshki

    whooshki Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.05.2003
    Gibt es inzwischen Lautsprecher, die sich an einen USB (2.0) bzw. Firewire Port anschliessen lassen? Wenn ja, gibt es da besondere Nachteile (verzögerter Soundoutput im Gegensatz zum Lautsprecherbetrieb am Kopfhörerausgang eines Powerbooks), oder ist es gar besser?
    Im Laufe der Jahre hatte ich mit Kopfhörerausgängen von Geräten manche Probleme. Mein alter TV gab irgendwann keinen Laut mehr von sich, da der Kopfhörereingang durch häufigeres Einstöpseln und Rausziehen eines Kabels kaputt gegangen war und das TV Gerät dachte, dass sich da noch was im Kopfhörereingang befindet und die Soundwiedergabe von nun an verweigerte. Möchte beim Powerbook kein Risiko eingehen, da es ja ein mobiler Rechner ist und die Boxen nicht immer angeschlossen würden.

    Gruss,
    Tobias
     
  2. cube beetle

    cube beetle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    21.11.2002
    hi,

    entweder soundsticks inkl. subwoofer von harman/kardon (ausschließlich über usb) oder das imic von griffin (das is so ne art externe soundkarte, wird via usb angeschlossen und bietet dann via klinkenstecker alle anschlussmöglichkeiten).

    cu

    beet
     
  3. angelus sum

    angelus sum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.04.2003
    Griffin

    Habe das "Griffin-Teil" um meine Boxen, bzw. mein Headset an das iBook anzuschließen. Hier gibt es seit OSX 10.2.6 Probleme mit den USB-Adressen und das System stürzt regelmäßig ab !!! ...aber iMic von Griffin ermöglicht die Sound-ausgabe über USB. Ist aber keine direkte Sound-Karte. Nur ein USB-"Konverter". H.
     
  4. angelus sum

    angelus sum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.04.2003
    Griffin iMic

    ...ach ganz vergessen: Häufig wird das iMic am USB-Hub nicht erkannt, so dass ich erst einmal ausstöpseln und dann wieder einstöpseln muss. Soll auch ein bekanntes Problem sein. H.
     
  5. cube beetle

    cube beetle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    21.11.2002
    bin auch auf X.2.6 und nutze das imic am cube. keine probs, keine abstürze....ist das ein bekanntes problem?

    cu

    beet
     
  6. Icetheman

    Icetheman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    31.08.2002
  7. whooshki

    whooshki Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.05.2003
    Danke für die Tipps!

    Diese Soundsticks scheinen wirklich gut zu sein; mir hat die wohl auch schon jemand vor einiger Zeit empfohlen, allerdings wusste ich nicht, dass die mit USB funktionieren.

    Zum iMic: Das scheint auch eine ganz gute Lösung zu sein. Gibt es da auch die Möglichkeit, ähnlich wie bei einer Soundblaster Live! ein 4-Boxen + 1-Subwoofer Set dranzuhängen (läuft glaube ich über 2 Minijacks, also diese kleinen Varianten eines Kopfhörersteckers ;)) ?

    Mal abgesehen von den oben angesprochenen Problemen: Ist die Soundausgabe 'synchron' (also hört man gleich, was man abspielen möchte ohne eine Verzögerung bedingt durch USB)? Mir hat jemand erzählt, dass der Sound bei Ausgabe über USB mit Verzögerung zu den Boxen gelangt, da dieser nicht direkt über die Soundkarte läuft..
     
  8. angelus sum

    angelus sum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.04.2003
    iMic Griffin

    Ja, da gibt es keine Probleme. Synchron ist das Ding. Ausgabequalität ist auch in Ordnung. H.
     
  9. whooshki

    whooshki Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.05.2003
    Okey, dann werde ich in den nächsten Wochen mal Ausschau nach dem iMic bzw. den Soundsticks halten. :)
     
  10. cube beetle

    cube beetle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    21.11.2002
    ....dann erschreck dich aber nicht vor dem preis der soundsticks...so um die 200 euronen mußt du rechnen. das imic ist dagegen ziemlich günstig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche