Latex - Textformatierung (Seitenzahlen, Überschriften)

Diskutiere mit über: Latex - Textformatierung (Seitenzahlen, Überschriften) im Office Software Forum

  1. etienne

    etienne Thread Starter Gast

    Hallo,

    angeregt durch die Diskussion über Latex, Word und Co. habe ich mich auch ein Wenig mit Latex beschäftigt.

    Bislang klappt auch das Meiste ziemlich gut. Leider bin ich aber auf zwei kleinere Probleme gestoßen.

    Genutzt wird als Stilvorlage jura.cls ("normale" Seiten im frontmatter, römisch gezählt; breiter Rand im mainmatter, arabisch gezählt).


    1.
    Die Seitenzahl erscheint im Standard-Setup unten in der Mitte.
    Bei mir soll sie unten rechts erscheinen.
    Dazu nutze ich folgende Befehle:

    \usepackage{scrpage2}
    \pagestyle{scrheadings}
    \clearscrheadings %Kopf- und Fußzeilen werden gelöscht
    \ofoot{\pagemark} %in der Fußzeile wird außen rechts die Seitenzahl angezeigt

    Im mainmatter (breiter Rand, arabisch gezählt) funktioniert das problemlos, im frontmatter jedoch nicht (die Seitenzahlen bleiben - bis auf Seite III, die wie gewünscht gesetzt wird - in der Mitte).
    Woran liegt das und wie kann ich es ändern?


    2.
    Der Abstand vor und nach den Überschriften im frontmatter ist ziemlich groß. (Gemeint sind die chapter Überschriften "Inhaltsverzeichnis", "Literaturverzeichnis" und "Sachverhalt").
    Wie kann ich diese Abstände verkleinern?

    Die Seitenränder rundherum konnte ich einfach durch Ändern der Werte in der jura.cls anpassen, die Abstände vor den chapters werden jedoch dort nicht definiert. Aus welchen Dateien nimmt Latex die Abstände für chapter bzw. wie kann ich die einfach ändern?



    Danke und beste Grüße,
    Etienne.
     
  2. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    28.09.2003
    In jura.cls steht der Befehl:
    \LoadClass[a4paper,12pt]{report}
    das heisst, dass alles, was in jura.cls nicht eigens festgelegt ist, von der Klasse "report" übernommen wird.

    Hast du schon \vspace{...} probiert? (... wird durch den gewünschten vertikalen Abstand ersetzt, zB 1cm; die Zahl kann auch negativ sein)
    Ich habe eben verschiedene meiner Dokumente durchgesehen und festgestellt, dass ich mal mit \vspace*{-50pt} einen kleineren Abstand am Anfang eines Dokuments erzwungen habe.

    Über die Eigentümlichkeit bei der Seitennummerierung habe ich noch nicht nachgedacht - kann aber später noch beim Knobeln helfen.

    Gruss, neptun
     
  3. etienne

    etienne Thread Starter Gast

    In der report.cls sind folgende Zeilen zu finden, die sich dann wohl um das Aussehen der chapter kümmern:

    Code:
    \newcommand\chapter{\if@openright\cleardoublepage\else\clearpage\fi
                        \thispagestyle{plain}%
                        \global\@topnum\z@
                        \@afterindentfalse
                        \secdef\@chapter\@schapter}
    \def\@chapter[#1]#2{\ifnum \c@secnumdepth >\m@ne
                             \refstepcounter{chapter}%
                             \typeout{\@chapapp\space\thechapter.}%
                             \addcontentsline{toc}{chapter}%
                                       {\protect\numberline{\thechapter}#1}%
                        \else
                          \addcontentsline{toc}{chapter}{#1}%
                        \fi
                        \chaptermark{#1}%
                        \addtocontents{lof}{\protect\addvspace{10\p@}}%
                        \addtocontents{lot}{\protect\addvspace{10\p@}}%
                        \if@twocolumn
                          \@topnewpage[\@makechapterhead{#2}]%
                        \else
                          \@makechapterhead{#2}%
                          \@afterheading
                        \fi}
    \def\@makechapterhead#1{%
      \vspace*{50\p@}%
      {\parindent \z@ \raggedright \normalfont
        \ifnum \c@secnumdepth >\m@ne
            \huge\bfseries \@chapapp\space \thechapter
            \par\nobreak
            \vskip 20\p@
        \fi
        \interlinepenalty\@M
        \Huge \bfseries #1\par\nobreak
        \vskip 40\p@
      }}
    \def\@schapter#1{\if@twocolumn
                       \@topnewpage[\@makeschapterhead{#1}]%
                     \else
                       \@makeschapterhead{#1}%
                       \@afterheading
                     \fi}
    \def\@makeschapterhead#1{%
      \vspace*{50\p@}%
      {\parindent \z@ \raggedright
        \normalfont
        \interlinepenalty\@M
        \Huge \bfseries  #1\par\nobreak
        \vskip 40\p@
      }}
    Wenn ich nun die Zahlen nach vspace bzw. vskip direkt in der report.cls ändere, müssten sich doch auch die Abstände in meinem Dokument ändern, oder?

    Leider funktioniert das so nicht.
     
  4. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    28.09.2003
    Ich habe leider noch nicht viel Übung beim diesen Sachen ...
    Aber gib folgenden Suchbegriff mal in google ein
    \vspace*{50\p@}
    so findest du Lösungen für ganz ähnliche Probleme.
    Auf etlichen dieser Seiten wird vorgeschlagen, "report" intakt zu lassen und mit \renewcommand zu arbeiten.

    Gruss, neptun
     
  5. etienne

    etienne Thread Starter Gast

    Vielen Dank für deine Hinweise; das 2. Problem ist jetzt gelöst.

    Durch Einfügen folgenden Codes vor \begin{document} wird die Erstellung von chapter neu definiert:

    Code:
    \makeatletter
    \def\@makeschapterhead#1{%
      \vspace*{50\p@}%       % 50 = Abstand vor chapter
      {\parindent \z@ \raggedright
        \normalfont
        \interlinepenalty\@M
        \Huge \bfseries  #1\par\nobreak 
        \vskip 40\p@		% 40 = Abstand nach chapter
      }}
    \makeatother
    Durch Anpassen der kommentierten Zahlen kann man die Abstände verändern. Das funktioniert jetzt auch ohne Probleme.

    Beste Grüße,
    Etienne.
     
  6. etienne

    etienne Thread Starter Gast

    Ok, jetzt habe ich das Problem mit den Seitenzahlen gelöst:

    Latex definiert Seiten mit chapter automatisch auf thispagestyle{plain}. Bei plain steht die Seitenzahl unten in der Mitte. "Inhaltsverzeichnis", "Sachverhalt" und "Literaturverzeichnis" sind jeweils chapter, die folglich auf plain stehen und bei denen die Seitenzahl damit unten in der Mitte ist.

    Die Ausnahme auf Seite III kommt dadurch, dass das die 2. Seite des Sachverhalts ist, auf der kein chapter benannt wird (Das Wort "Sachverhalt", das ein chapter ist, steht ja nur auf Seite II).

    Um die Seitenzahl nun überall rechts unten hinzubekommen, muss das plain wegdefiniert werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    In die Preamble wird Folgendes eingefügt:

    Code:
    \usepackage{fancyhdr}   
    \pagestyle{fancy}
    \fancypagestyle{plain}{\fanyhf{}}      %plain wird umdefiniert, sodass keine Kopf- und Fußzeilen ausgegeben werden
    \fancyhf{}                             %Kopf- und Fußzeilen werden gelöscht
    \rfoot{\thepage}                       %Seitenzahl kommt unten rechts hin
    \renewcommand{\headrulewidth}{0pt}     %Trennungslinie der Kopfzeile wird entfernt
    \renewcommand{\footrulewidth}{0pt}     %Trennungslinie der Fußzeile wird entfernt
    Mit dem Befehl \fancypagestyle gab es irgendwelche Probleme: Latex hat beim Compilieren Fehlermeldungen gebracht. Funktioniert hat es aber trotzdem.

    Da mich die Fehlermeldungen störten, habe ich weiter probiert:

    \fancypagestyle wird weggelassen, der Rest bleibt. Dafür kommt aber hinter \begin{sachverhalt}, \bibliography sowie \tableofcontents jeweils der Befehl \thispagestyle{fancy}. Dadurch wird die jeweils aktuelle Seite von plain auf fancy umgestellt und die oben genannten Fancy-Regeln gelten.

    Auf diese Weise funktioniert das Ganze ohne Probleme und Fehlermeldungen.

    Dann gibt es aber noch eine Möglichkeit, die ich jetzt nutze:

    Anstelle des oben Genannten, kommen folgende Zeilen in die Preamble:

    Code:
    \usepackage{scrpage2}
    \pagestyle{scrheadings}
    \clearscrheadfoot     %Kopf- und Fußzeile werden gelöscht
    \ofoot{\pagemark}     %Seitenzahl wird in die Fußzeile außen geschrieben
    Dazu kommt dann, das jeweils hinter \begin{sachverhalt}, \bibliography sowie \tableofcontents der Befehl \thispagestyle{scrheadings} geschrieben wird.

    Auch diese Möglichkeit funktioniert ohne Probleme.

    Gruß,
    Etienne.

    PS: Die Kontrollmöglichkeiten bei Latex sind faszinierend. :D
     
  7. j-man

    j-man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.092
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    10.03.2004
    Ja, wenn man soviel Ahnung hat, wie Du scheinbar :(
     
  8. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    28.09.2003
    Ich freue mich mit dir, dass alles jetzt klappt :)
    Ist halt klar, dass es ein ganz klein bisschen kompliziert wird, wenn man an sich an der Feinsteuerung beteiligen möchte, so wie du jetzt.
    Wo schreibst du den zusätzlichen Code hin: ins Dokument, in ein .sty, .clo oder .cls?

    Nicht traurig sein - wie bei allem kann man sich die "Ahnung" mit kleinen Schritten erwerben. Bei LaTeX sind die online-Informationsmöglichkeiten besonders zahlreich, da diese Leute dem web besonders nahe stehen und viel publizieren.
    Das LaTeX-Forum auf mrunix.de ist auch sehr empfehlenswert.
     
  9. etienne

    etienne Thread Starter Gast

    Ich freue mich auch darüber. :D

    Den zusätzlichen Code habe ich direkt ins Dokument geschrieben, damit mir der Überblick nicht verlorengeht, wenn ich zu viele kleine Dateien verwalte (was ja so nicht der Fall ist).
     
  10. etienne

    etienne Thread Starter Gast

    Ich habe den oben erwähnten Thread gelesen, mir 2 Bücher bei Amazon Marketplace bestellt (Thomas Demming - Jetzt lerne ich Latex 2e; Elke & Michael Niedermair - Latex Praxisbuch Studienausgabe; - Christine Detigs Buch soll auch sehr gut sein, das werde ich mir nochmal anschauen) und ein wenig reingelesen.

    Dann habe ich ein paar PDF Dokumentationen angeschaut (a026.pdf und a027.pdf, die in dem anderen Thread erwähnt wurden; dazu texbuch.pdf, scrguide.pdf, l2kurz.pdf, tex for the impatient.pdf - alle bei ctan erhältlich).

    Die Newsgroup de.comp.text.tex und die FAQ dazu (de-tex-faq.pdf) sind auch sehr hilfreich.

    Mit den Büchern habe ich am Donnerstag angefangen und am Freitag und Samstag mit Hilfe der PDF und dem Internet kleinere Spezialprobleme gelöst.

    Von wirklich Ahnung würde ich nach den paar Tagen noch nicht sprechen. Es funktioniert aber soweit, dass der Text so aussieht, wie ich möchte, und die Literaturverwaltung mit jurabib und Bibtex funktioniert auch.

    Wenn du Fragen hast, kannst du die gern hier stellen; bislang war jedenfalls alles lösbar... :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Latex Textformatierung (Seitenzahlen Forum Datum
LATEX - KOMA-Script: bin ich zu blöd? Office Software 14.06.2015
LaTeX Beamer Template für Präsentation anpassen Office Software 20.12.2014
Latex Abkürzungsverzeichnis einbinden Office Software 07.11.2014
Latex Formelnummerierung Office Software 10.11.2010
LaTeX: Spezielle Textformatierung und Fußnoten Office Software 02.01.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche