langsamer, schnellster iMac?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Lucasdad, 23.03.2007.

  1. Lucasdad

    Lucasdad Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.04.2005
    Hallo,
    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Habe seit 3 Wochen den schnellsten iMac aller Zeiten (laut Apple) zuhause. Mir kommt er aber im allgemeinen nicht recht viel schneller als mein iBook 1,25 Ghz vor. Manifestieren kann ich meine Vermutung beim Import von CD's in iTunes. Mein toller 2,33 C2D ist nicht schneller beim Importieren wie mein iBook. Dieses Prob versuchte ich auch schon mit dem Applesupport zu klären, aber leider ist da bei der Unterstützung (PRAM-Reset) und dem Hinweis, dass es wohl an den alten CD's liege und dass das Laufwerk sehr empfindlich sei, nichts herausgekommen.Ich habe alle Ratschläge befolgt und zahlreiche Versuche mit verschiedensten Medien durchgeführt. Mein super Mac ist genausoschnell wie mein iBook, beim Importieren einer AudioCD erschreckenderweise teilweise langsamer. Ich weiss nicht was ich machen soll, da es auch, zumindest für mich, ziemlich umständlich ist das Gerät zurückzugeben. Andererseits will ich ja auch nicht alles hochspielen. Vielleicht habt ihr ja Erklärungen parat? Das nächste ist, mit meinem ext. DVD-Brenner, der mit meinen G4 Rechnern wunderbar funktionierte(HL-20 von LG) will der Neue gar nicht so recht. und das obwohl er voll erkannt wird. Mein Betriebssystem ist auf beiden Rechnern das gleiche, 10.4.8.
    Hilfe!

    Grüße!
    Richy
     
  2. flosse

    flosse unregistriert

    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    322
    MacUser seit:
    27.05.2006
    Hast du den neuen iMac mithilfe des Migrationsassistenten und den Einstellungen vom iBook eingerichtet?
     
  3. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Beim Importieren von Audio-CDs ist nicht die CPU, sondern das Laufwerk der Flaschenhals! Kopiere doch mal einen Track als AIFF auf die Festplatte, am besten sogar auf eine externe, und importiere dann in iTunes… sollte bedeutend schneller gehen.

    Ansonsten spielen natürlich noch so Faktoren wie der Zustand der CD und der benutzte Codec eine Rolle.
     
  4. Lucasdad

    Lucasdad Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.04.2005
    Ja, aber von meinem Mini.
     
  5. Lucasdad

    Lucasdad Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.04.2005
    Was ist ein AIFF?
     
  6. dave-speed

    dave-speed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    21.03.2007
    Sicher? Bei mir gab es einen merklichen Geschwindigkeitszuwachs vom iMac G5 zu MacBook und meine CPU hat bei kodieren in mp3 immer ordentlich etwas zu tun.

    Ist das Slotin vom MacBook doppelt so schnell wie das von iMac G5?

    Ist eine unkomprimierte Audiodatei. Da hat die CPU nichts zu tun, da nicht groß kodiert werden muss, wie z.B. bei mp3 oder aac.
     
  7. drums

    drums MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    245
    MacUser seit:
    01.05.2006
    Eine Audiodatei ;)
     
  8. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    MacUser seit:
    08.01.2004
    AIFF ist das Format, das du bekommst, wenn du einen Audiotrack direkt von der CD irgend wo hin kopierst ;)

    Ich habe mich neulich auch darüber gewundert: Habe ein iBook G4 mit 933 MHz, das liest Audio CDs zum Ende hin so mit 10-11 facher Geschwindigkeit ein.
    Das MacBook meiner Frau ist nicht wesentlich schneller.
    Eine Freundin hatte neulich ihr neues (billiges) Dell Notebook mit und hat ebenfalls mal eine CD gerippt. Dabei hat das Teil nur ca. 6-7 fache Geschwindigkeit geschafft.

    An der CPU kanns also nicht liegen, schließlich ist ihr AMD hastenichtgesehen mit 1,6 oder 1,8 GHz (keine Ahnung) doch ansonsten deutlich fixer als der alte G4.

    Ein anderes Beispiel ist, dass mein iBook eine DVD genau so schnell rippt, wie der 2,6 GHz P4 von einem Kumpel von mir.

    Das bringt mich halt zu dem Schluss, dass die iBooks mal echt knorke Laufwerke drin haben… ;)
     
  9. dave-speed

    dave-speed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    21.03.2007
    @virua: du schreibst gerippt. meinst du damit auch jeweils in mp3 kodiert oder nur ausgelesen?
     
  10. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Bei der DVD meinte ich nur ausgelesen. Bei CD beziehe ich mich auf das Auslesen mit gleichzeitiger Konvertierung in 192 kB/s AAC.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen