LAN Netzwerk Probleme

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Michael127, 06.05.2006.

  1. Michael127

    Michael127 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2006
    Hallo an Alle !

    Ich mache es kurz: ich habe eine "Dose", ein iBook G3, ein Kabelmodem und einen D-Link DES-1008D Switcher.
    Nach Anstöpseln aller Ethernet Kabeln an dem Switcher, funktioniert Internet nur am PC (wie vorher auch schon direkt über Kabelmodem); ich bin dieses gesamte Netzwerkforum durchgegangen, habe die MAC OS X-Hilfe zu Rate gezogen, war auf baumweb.de -> habe also meinen XP-Rechner als Router eingestellt, was aber letztendlich auch nicht funktioniert hat.

    Das komische: die Netzwerkkonfiguration auf meinem iBook gibt grünes Licht, dass eben alles in Ordnung sei, eine Verbindung zum Internet bestehe, etc. ! Die Firewall-Einstellungen bin ich sowohl auf dem Mac als auch am XP-Rechner durchgegangen; sollte alles passen.

    Leider kann ich zu diesem blöden D-Link Switcher keine "Verbindung aufnehmen" (ich meine über ein Browser-Portal 192.168.0.1...). Da tut sich einfach nichts.

    Kann das irgendwie mit dem Provider zusammenhängen ?!

    Danke im voraus !

    Ihr seid meine letzte Hilfe... mit Netzwerken war ich schon immer auf Kriegsfuss...
     
  2. enemy

    enemy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.10.2004
    das mit dem switch ist ne schöne sache, nur leider wird das n icht gehn, du brauchst einen router, oder musst auf den ibook auch deine pppoe daten eintragen, dann kannst du aber entweder mit dem pc oder mit dem ibook online gehn, nicht mit beiden, dazu wöre ein router nötig
     
  3. Michael127

    Michael127 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2006
    Ich hatte dasselbe Problem mit einen Netgear Ethernet ROUTER !!!
     
  4. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Das heißt Du hatest die Zugangsdaten Deines Internetproviders im Netgear Ethernet Router eingetragen?

    Pingu
     
  5. Shetty

    Shetty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.555
    Zustimmungen:
    317
    MacUser seit:
    13.06.2004
    Nameserver eingetragen?
     
  6. Michael127

    Michael127 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2006
    Nein, wie gesagt: ich hatte dasselbe Problem mit dem Router: ich konnte ihn überhaupt nicht "ansprechen" oder konfigurieren.

    Alle notwendigen Daten sind eingetragen; ich weiß wirklich nicht woran es liegt, da mir mein iBook mitteilt, dass eine Verbindung zum Internet "zur Verfügung steht"... jetzt dachte ich schon, das die Firewall des XP-Rechners (ZoneAlarm) irgendwie blockiert, was auch der Fall war. Habe ich deaktiviert, nur die Dose-Firewall konfiguriert, sollte passen.

    Ich glaube es hängt irgendwie am Switcher oder Router ?!

    Was ich auch nicht verstehe: wenn ich bei den Mac Ethernet-Einstellungen DHCP einstelle und auf DHCP-Lease erneuern oder "jetzt aktivieren" klicke, sieht die Teilnetzmaske wie folgt aus: 255.255.0.0 - ich verstehe zwar nicht viel von Netzwerken, aber sollte die Subnetmask nicht wie folgt aussehen: 255.255.255.0 ?!

    Ich hoffe Ihr habt meinen Fall nicht schon "zu den Akten" gelegt !?

    Danke im voraus für Eure Bemühungen !
     
  7. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Also ich glaube Du hast da ein Verständnisproblem.

    Auch wenn es technisch nicht korrekt ist, aber laienhaft ausgedrückt ist ein Switch ein dummes Gerät und ein Router ein intelligentes Gerät.

    Beim Switch kannst Du alle möglichen Geräte, wie z. B. Computer und Netzwerkdrucker, anschließen und damit ein Netzwerk aufbauen. Man kann auch das ADSL-Modem an einen Switch anschließen. Aber deshalb ist man noch lange nicht im Internet. An einem Switch kann man nichts einstellen. Wenn man mit einem Switch ins Internet möchte, braucht man noch einen Computer, bei dem man die Zugangsdaten eingibt.

    Ein Router hat im Wesentlichen 2 Anschlüsse. Der eine ist mit WAN bezeichnet und der/die andere(n) mit LAN. Das ADSL-Modem muß man hier an den WAN-Anschluß anschliesen und den Rest bei LAN. Ein Router hat eine Konfigurationsschnittstelle, z. B. eine Website, auf der man die Zugangsdaten des Internet-Providers eingibt.

    Netgear wie auch D-Link bieten beides am Markt an. Nach Deinen Ausführungen weiß ich nicht was Du hast. Nach Deinen Ausführungen sieht es mir danach aus, daß Du keinen Router besitzt, sondern nur Switches. Aber vielleicht kannst Du uns auch genauer aufklären (Gerätetypen?) und dann können wir Dir vielleicht helfen.

    Pingu


    PS: Bitte kein Geschrei von irgendwelchen anderen. Ich weiß, daß es auch managed Switches gibt. Ich weiß sehr wohl das man einen Switch in gewisser Weise auch als Intelligent bezeichen kann. usw.
     
  8. Joost

    Joost MacUser Mitglied

    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    09.10.2004
    Hallo,

    wenn es sich um einen normalen Switch handelt, der nur deine Datenpakete ordnet und an den richtigen Rechner weiterleitet, möchte ich mal die Prognose wagen, dass der überhaupt kein web-interface hat, das du über deinen Browser erreichen könntest. Was würdest du denn da einstellen wollen?

    Das ist nur halb richtig. Es gibt auch noch die Möglichkeit die Internetverbindung des XP Rechners zur Mitbenutzung freizugeben. Dieser Aussage: "-> habe also meinen XP-Rechner als Router eingestellt, was aber letztendlich auch nicht funktioniert hat." entnehme ich, dass das auch versucht wurde. Wie das genau unter XP funktioniert weiß ich nicht, aber dazu gibt es um Netz Anleitungen. Stichwort: Internetverbindungsfreigabe.

    Dabei sind Firewalls wirklich ein Problem. Ich würde es zunächst mal ohne alle Firewalls versuchen und dann, wenn die Verbindung steht, nach und nach die Firewalls wieder aktivieren, dann kannst du rausfinden, welche das Problem macht.

    Bei der Internetverbindungsfreigabelösung (tolles Wort) würde ich die IP Adressen an deine Stelle manuell vergeben. Dann kannst du auch die Subnetmasks manuell einstellen. Wenn ich mich nicht irre, sollten die Angaben zumindest mal gleich sein auf allen Rechnern.

    Abgesehen von all dem sollte, wenn OSX grünes Licht in der Netzwerkeinstellung anzeigt, das internet auch funktionieren. Ich habe es jedenfalls noch nie anders erlebt.

    Viel Glück noch, gruß Joost
     
  9. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Das Internet funktioniert auch so.

    Ansonsten heißt das "grüne Licht" in den Netzwerkeinstellungen ersteinmal nichts weiter, als daß die entsprechende Schnittstelle aktiviert und konfiguriert ist. Das heißt nicht, daß auch eine Verbindung zum Internet besteht. Man kann z. B. bei manueller Einrichtung auch die falschen Daten eingeben und das Licht wird grün leuchten. Ob sie für das jeweilige Netz richtig konfiguriert ist, kann der Rechner nicht wissen, woher auch.

    Pingu
     
  10. Michael127

    Michael127 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2006
    Zunächst mal Danke für die zahlreichen Antworten !

    Ich habe einen D-Link Switch und einen Netgear Router; diesen Netgear Router konnte ich nicht konfigurieren, obwohl der lt. Beschreibung über ein Webportal (die übliche 192.168.0.1) konfigurierbar sein soll. Ist mir einfach nicht gelungen, auch nach reseten und was weiß ich alles...

    Ahja, den Unterschied zwischen einem Switch und einem Router - der ist mir übrigens auch bekannt !

    Ja, ich habe den XP-Rechner als Router eingestellt und so versucht das iBook "anzuhängen", hat aber bis jetzt nicht so ganz geklappt.

    Ich glaube auch, dass die Firewalls damit zusammen hängen; obwohl ich sicher bin, dass ich alle Einstellungen richtig gemacht habe - werde aber auf jeden Fall mal alle ausschalten und sehen ob's funktioniert.

    Ich habe übrigens (nachdem mir die Subnetmask 255.255.0.0 etwas seltsam vorgekommen ist) die Daten manuell eingegeben !!!

    Naja, was soll's.
     
Die Seite wird geladen...