Läuft MS Office Pro 2004 auf MacBook?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von spanual, 22.03.2007.

  1. spanual

    spanual Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2007
    Hallo Leute,

    ich habe vor mir "MS Office Pro 2004 CD Mac Vollversion, incl. Virtual PC for Mac 7.0" zu kaufen.

    Auf Amazon habe ich den Hinweis gesehen:
    Achtung: dieses Produkt ist lauffähig auf allen gängigen Apple-CPUs mit Ausnahme von Mac Book Pro und iMac (Intel-basiert)!

    Was bedeutet das für mich, der ich ein MacBook mit dem Core2Duo mit 2GHz und 1GB RAM habe?

    Läuft das dann evtl. gar nicht oder nur eingeschränkt auf meinem Book?
    Wenn ja, was für Alternativen (von Microsoft) gibt es?

    Grüße
    Manu
     
  2. dejes

    dejes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.551
    Zustimmungen:
    489
    MacUser seit:
    31.07.2004
    Virtual PC läuft nicht auf Intel Macs, Office 2004 schon. Wofür brauchst du denn Virtual PC? Windows XP und Vista kannst du ja auch so installieren oder mit Parallels nutzen.

    Gruß,

    dejes
     
  3. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Office wird laufen, ja. Allerdings nur als Emulation, d.h. nicht so schnell wie es eigentlich sein sollte.

    Mit dem Hinweis ist wohl nur gemeint, dass Virtual PC nicht auf Intel Macs läuft.

    :teeth:
     
  4. Mai_Ke

    Mai_Ke unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    MacUser seit:
    29.09.2006
    Willkommen im Forum :)

    Die Aussage (von Amazon) ist Bullshit. Ich hab Office 2004 auf einem iMac C2D laufen und es gibt keine Probleme. Was damit vielleicht gemeint ist, ist, dass Office 2004 nicht für Intel optimiert ist (UniversalBinary) und somit der Prozessor einen PowerPC 'emuliert'. Nennt sich Rosetta und kostet etwas Performance und Speicher.

    Wenn Du noch etwas warten kannst, würde ich Ende des Jahres das neue MS-Office kaufen. Oder NeoOffice (for free) testen.

    Edit: Ich hab die Aussage von Amazon gemeint, nur leider nicht deutlich darauf hingewiesen ;) Ist jetzt korregiert.
     
  5. dejes

    dejes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.551
    Zustimmungen:
    489
    MacUser seit:
    31.07.2004
    Das ist nicht seine Aussage, sondern die von Amazon!

    Gruß,

    dejes
     
  6. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Virtual PC läuft nicht, brauchst Du ja dank Intel auch nicht mehr. Aber sonst läuft alles. Es wird eben per Rosetta übersetzt und läuft langsamer.

    Alternativen von Microsoft gibt es nicht. Neues Office für Mac als Universal Binary kommt bald raus. Wenn Du also noch warten kannst, dann mach das.
    Mehr Infos: http://www.microsoft.com/germany/mac/default.mspx
    Und die Suche hier im Forum
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  7. Biber Bruder

    Biber Bruder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.09.2003
    Hallo Manu,

    MS Office läuft in allen Verisonen auf Macs mit G5 und Intel Prozessoren.

    Dabei ist Office nur für Power PC ausgelegt. Auf einem Intel Mac wird es dann von einem Programm namens Rosetta im Hintergrund umgesetzt. Das merkst Du aber nicht. Es ist ein wenig langsamer, aber aus meiner Sicht kaum sprübar (auch wenn manch einer hier das vielleicht anders sieht). Was nur auf einem G5 läuft in Virtual PC. Das benötigst Du aber garnicht, da er nur ermöglichen soll Windows auf einem G5 laufen zu lassen. Den hast Du aber garnicht.

    Also schau am besten, ob Du entweder eine Office Version ohne Virtual PC bekommst, warte bis Herbst die neue Office Version für Intel Macs herauskommt, oder schau Dich nach Alternativen um.

    Beste Grüße,
    Biber Bruder

    Edit: Man, bin ich langsm....
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2007
  8. xr2-worldtown

    xr2-worldtown MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.362
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    29.12.2005
    Office 2004 läuft schon auf dem MacBook Pro, es wird allerdings mittels Rosetta emuliert, da es noch nicht als Universal Binary vorliegt. Virtual PC läuft hingegen nicht auf dem MacBook Pro und wird dort auch nicht gebraucht. Dafür gibt es Parallels Desktop for Mac.
    Wenn du das Office nicht dringend brauchst, dann solltest du auf Office 2008 for Mac warten. Das ist dann auch Universal Binary.
     
  9. spanual

    spanual Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2007
  10. dejes

    dejes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.551
    Zustimmungen:
    489
    MacUser seit:
    31.07.2004
    Du brauchst also nur Microsoft Office, wolltest dir aber für 650,- € Office Professional kaufen? Das musst du mir mal erklären…

    Gruß,

    dejes

    EDIT: Sicherlich kommen gleich wieder die Verfechter von LaTex, openoffice, neooffice und co, also kann ich dich ja schon mal auf die vorgenannten Alternativen aufmerksam machen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen