LaCie ext. HD funktioniert per USB nicht; Hilfe !

Diskutiere mit über: LaCie ext. HD funktioniert per USB nicht; Hilfe ! im MacBook Forum

  1. powerbook11

    powerbook11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.05.2005
    Hallo, alle zusammen ich bin neu hier im Forum und Neueinsteiger bei Mac-Systemen. Ich habe ein PowerBook G4 1,67GHz,mit Mac OS X 10.3.9. Vorher ausschließlich Win nutzer. War mir aber einfach zu lästig geworden.

    Nun aber komme ich einfach nicht mehr weiter, dafür reichen meine bisherigen Kenntnisse nicht aus. Denn ich habe mir eine ext. HD von LaCie gekauft. Zwar eine 60GB Porsche Design Platte. Funktioniert unter meinem alten Win XP Rechner wunder bar. Aber leider nicht unter Mac OS X. Ich schließe die Platte am USB Port an und das einzige was passiert ist das die kl. Kontrollleuchte der Platte aufleuchtet sonst nichts.

    Was kann oder muss ich tun um dies hinzukriegen ?!?!
     
  2. jgerlach

    jgerlach MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Hallo Powerbook,

    hat die Platte ein externes Netzteil?. Hast du diese direkt an dem USB des Mac angeschlossen oder über einen USB HUB. Was sagt das Festplattendienstprogramm (vielleicht hast du die Platte mit Windows FS Formatiert)?
    Gruß
    Jens
     
  3. Masterploxis

    Masterploxis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.10.2003
    kenne das problem mit dem usb anschluss. 1 mal usb für datenübertragung, das zweite als stromversorgung einstecken. wenns dann nicht geht, nimm das firewirekabel. damit geht strom und daten. wir hatten das problem auch letztens bei einem kunden und mit firewire gehts gut. ist ja auch noch nen tick schneller als usb2

    gruss a.
     
  4. iNox4

    iNox4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.04.2005
    kommt drauf an... fire 400 is langsamer als usb2 (480)
    aber klar, firewire 800 is deutlich schneller, nur hat das die lacie wahrscheinlich nicht... die porsche design haben entweder oder...
     
  5. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    14.12.2004
    Firewire ist theoretisch langsamer als USB2, aber ich glaube in Benchmarks gewinnt Firewire 400 üblicherweise. Schließlich unterstützt Firewire - soweit ich weiß - DMA, also direkten Speicherzugriff, wohingegen bei USB jeder Festplattenzugriff erst über den Prozessor laufen muss, was Rechenzeit und Leistung kostet.

    Wenn es geht, sollte man eine Festplatte daher besser immer über Firewire laufen lassen. Bei Powerbooks bleibt einem oft sowieso nix anderes übrig, da der Strom aus den USB-Ports oft nicht ausreicht um die Festplatten anzutreiben. Nicht selten braucht man ein Y-Kabel um den Strom aus 2 USB-Ports zu nutzen, einen aktiven USB-Hub oder gleich ein Netzteil für die Festplatte.
     
  6. powerbook11

    powerbook11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.05.2005
    Guten Morgen, um auf deine Fragen zurück zukommen jgerlach, sie hat kein ext. Netzteil. Direkt an den USB Mac, kein Hub. Festplattendienstprogramm sieht die Platte ebenfalls nicht. Platte ist aber angeblich standardmäßig ab Werk in FAT32 formatiert. Also müsste die Platte unter OS u. Win laufen. Übrigens hat sie nur USB2 und kein Firewire. Soll ich die Platte womöglich umtauschen und eine und eine nehmen die USB u. FW hat ?

    Danke.
     
  7. SilentCry

    SilentCry Banned

    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    28.04.2005
    Hallo, erstmal willkommen :)

    Die Sache ist ganz einfach: Apple hällt sich viel zu sklavisch an die USB Spezifikation: Ein Port liefert 500 Miliampere (0.5A), die meisten (ja, auch 2.5" Notebookplatten) Platten über 40 brauchen aber fast 1A Anfahrstrom. Daher liefern viele Platten entweder ein Split-USB-Kabel mit (das belegt aber dann zwei Ports!) oder ein Netzteil.

    Auf Win* Kübeln geht das meistens mit einem Port weil der Port kurzfristig die 1A liefert. Wie lange die Winkiste das mitmacht oder wie zuverlässig das ist weiss ich nicht. Apple regelt da offenbar ab, weswegen die Platte nicht anspringt.

    Lösung: Externes Netzteil oder andere Platte mit Firewire. Ich betreibe eine 80GB Notebookplatte (sogar 5.400Umin) in einer ICY Box mit FW.
    Kosten: 39,- für die Box, 129,- für die Platte, 5 Minuten schrauben, fertig. Kein externes Netzteil nötig UND man kann theoretisch von der externen Platte booten (geht mit FW, geht nicht mit USB Platten)
     
  8. powerbook11

    powerbook11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.05.2005
    Danke nochmals für die super Infos, werde die Platte umtauschen und eine mit FW nehmen. Ist glaube ich einfach besser wie ich "sehe",lese.

    Echt super nett von euch, für die schnellen Antworten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - LaCie ext funktioniert Forum Datum
Umstieg iMac 27 auf MBPr mit ext. Bildschirm MacBook 07.11.2016
13" MacBook Pro - InFocus LP 130 - LACIE La Cinema MacBook 08.02.2012
Lacie Festplatte geht nicht MacBook 08.09.2011
Festplattenproblem mit Lacie Platten (Porsche) MacBook 11.05.2006
Lacie Festplatte wird von Ibook nicht erkannt! MacBook 11.04.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche