Lacie d2 Gehäuse, Platte wechseln..

Diskutiere mit über: Lacie d2 Gehäuse, Platte wechseln.. im Peripherie Forum

  1. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Hallo,
    ich hab zuhause noch ein d2 Gehäuse (FW400) von Lacie mit ner 80er Platte drin. Müsste jetzt aber upgraden und frage mich gerade ob ich nicht einfach die 80er Platte gegen ne 250 austauschen könnte ohne jetzt ein neues Gehäuse kaufen zu müssen.

    Hat jemand von euch das schonmal gemacht, bzw. kann man die Platten bei den d2 Gehäusen einfach austauschen?

    Thanks!
     
  2. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    Registriert seit:
    31.05.2004
    Hallo

    Da wäre ich auch interessiert, denn wenn es nicht geht muß man ja ein neues Gehäuse kaufen oder wieder als fertige Kombi.
    Wenn man sowieso eine andere Platte braucht, könnte der Garantieverlust durch öffnen ja egal sein ;)

    Konnte nur eine geöffnete LaCie BigDisk d2 finden, leider nicht im Detail.

    [​IMG]

    Nach Suche mit Google konnte ich noch dieses Posting finden:

    Also da sind 2 Schrauen auf der Rückseite, eine oben links und eine rechts unter dem Garantiesiegel Aufkleber.
    Nachdem die hintere Abdeckung entfernt ist, zieht man den internen Metalrahmen vorsichtig heraus. Man soll
    geduldig sein da es scheinbar recht eng ist im Gehäuse.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2006
  3. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Also ich werd heute Abend mal meine alte aufschrauben. Die hat eh keine Garantie mehr drauf.. ;)
    So wie das da oben aussieht sind das einfach IDE Platten drin. Werd einfach mal nachschauen und mir entsprechend eine kaufen und versuchen einzubauen. Werde dann hier mal berichten. :)
     
  4. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    So hab meine eines Gehäuse aufgeschraubt und die Platte erfolgreich ausbauen können. Waren insgesamt nur 5 Schruaben die ich lösen musste..
    Wie vermutet ist eine 3.5' IDE Platte eingebaut. In meinem Fall eine 80GB Western Digital.. Ich werde jetzt am Samstag mal in nen örtlichen Hardware Laden gehen und Fragen ob sie eine passende 200GB oder 250GB IDE haben. Die Festplatte ist über drei Schauben im Gehäuse festgeschraubt. Keine Ahnung ob die Bohrung bei allen Platten an der selben Stelle sind, daher nehm ich die alte lieber mal mit. :)

    Berichte dann wieder am Sonntag oder mitte Nächster Woche über Fortschritte.
     
  5. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    Registriert seit:
    31.05.2004
    Ich denke das wird schon klappen, wäre zumindest günstiger als ein neues Gehäuse mit FW zu kaufen.
     
  6. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Ich denke es auch, spricht ja eigentlich nichts dagegen. Und da ich schon ne d2 Gehäuse mit FW800 habe, kann ich die 200er Platte in dem als Aperture Bibliothek benutzen und dann in das andere FW400 Gehäuse ne 320er Platte einbauen. Zwei Partitionen machen. Eine davon als Backup Partition für meine Aperture Bibliothek und die andere als Backup vom System des MacBookPro's. Damit sollte ich zumindest bis nächsten Sommer zurecht kommen. :)
     
  7. BL|zZard

    BL|zZard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    18.03.2006
    musst halt aufpassen, nicht, dass das gehäuse bzw. der controller ein GB-maximum hat!
     
  8. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Hm, guter Einwand. :)
    Naja ich werds einfach ausprobieren. Falls es nicht geht, dann muss ich mir wohl einfach für die gekaufte Platte noch ein Gehäuse zulegen..
     
  9. hagbardhirn

    hagbardhirn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.07.2007
    *hust* sry das ich das thema wieder ausgrabe aber hab mir gedacht das ich meine lacie d2 quadra zerlege und dann ne neue platte reinbaue...

    @ Schattenmantel können sie sich noch errinnern wie das gelaufen ist? hat es gut geklappt die platten zu tauschen?
     
  10. Macknipser

    Macknipser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    26.11.2006
    Hallo zusammen
    altes Thema aber ich geb auch mal meinen Senf dazu!
    Ich habe 2 Stück d2 von LaCie 800FW mit je 250GB orginal verbaut,
    im letzten Jahr stand ich vor der gleichen Frage: größere HD einbauen?
    Ich habe dann versuchsweise 1 500 Seagate IDE eingebaut und das Teil lief.
    Dann habe ich mir noch einmal eine Identische HD von Seagate für das Zweite etwas jüngere Gehäuse angeschafft lief auch, aber dann!

    Die erste Platte war als Backup für die TM im Einsatz, plötzlich kriegte ich ab und zu Fehlermeldungen "Backup fehlgeschlagen" und die Platte machte seltsame Geräusche. Als sich das dann häufte habe ich mal das Festplatten Dienstprogramm bemüht, und siehe da, Meldung u.a.: "ungültige Knotenstrucktur" Volumen kann nicht Repariert werden.
    Auch die zweite Platte hat ein paar Wochen später die gleichen Probleme gemacht.
    Seagate hat beide Platten anstandslos ausgetauscht, ich habe sie aber nicht mehr ins LaCie Gehäuse eingebaut, hatte ich irgendwie ein schlechtes Gefühl.
    Im MacPower Gehäuse läuft eine der beiden neuen bis jetzt ohne Probleme, die andere liegt hier noch original Verpackt herum, ich bin bei Seagate jetzt ein bisschen vorsichtig, aber vielleicht lag es ja auch an LaCie.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche