Kunde möchte Namenschilder editieren können, PDF? Word?

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von sandiipa, 05.07.2006.

  1. sandiipa

    sandiipa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Hallo Leute,
    bisher habe ich solche Wünsche immer abgelehnt, auch wegen der Schriftprobleme vom Mac zum PC und weil damit das CI nicht mehr eingehalten werden kann (denn er ist nicht bereit seine Hausschrift für den PC zu kaufen).
    Aber mein Kunde hat den dringenden Wunsch sich nicht wegen jeder täglichen Veranstaltung (Eventcaterer) bei der verschiedenes Personal gebucht wird, an mich wenden zu müssen, um ein paar neue Namenschilder für Clips layouten zu lassen – verständlich.

    Er möchte eine Vorlage mit Logo usw. in die er selbst die Namen einsetzen und auf dem Laserdrucker ausgeben kann.

    Nun würde ich gerne einen Nutzenaufbau der Schilder (62x21mm) auf A4 in InDesign anlegen und ihm in Word, notfalls in Helvetica oder Arial, die Textfelder für die Namen darüberlegen. Meine Wordkenntnisse gehen leider nicht weiter als bis zu meiner Verzweiflung darüber, dass ich zwar die Vorlage eines Nutzens als JPG eingesetzt bekomme, aber leider irgendwo auf der Seite und nicht da wo ich will. Ausserdem bekomme ich diese Vorlage nicht sauber und numerisch zu weiteren Nutzen dupliziert und plaziert.
    Meine Frage ist ob es in Acrobat6 inzwischen die Möglichkeit gibt ein PDF zu erzeugen mit eingebundenen Schriften, welches dem Kunden ermöglicht bestimmte Textfelder nachträglich zu editieren. Und braucht er dafür die Vollversion oder gibt es vielleicht ein preiswertes PC-Programm dafür welches PDFs editieren kann?

    Oder einen anderen Lösungsvorschag?

    Sorry für den vielen Text und die hoffentlich nicht zu umständliche Beschreibung meines Problems. Für Hinweise wäre ich dankbar, auch wenn sie umständlich beschrieben sind ;-)

    Heisse Grüsse aus McPom
    Sandiipa
     
  2. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    22.10.2005
    Wenn nur die Namen eingesetzt werden sollen, reicht sicher ein PDF-Formular aus Acrobat (Eingabefeld an die Stelle der später einzutragenden Namen). Mit dem Adobe Reader kann der Kunde dann die Namen in die Namenfelder eintragen und anschließend ausdrucken. Nur Speichern kann er die Änderungen nicht.

    Edit: PDF hat gegenüber dem Word-Dokument den Vorteil, dass der Kunde die Vorlage nicht "verbessern"/verändern/zerstören kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2006
  3. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    MacUser seit:
    01.05.2004
    Mit Word würde es auf jeden Fall gehen, wenn du das Bild „hinter den Text“ im Reiter „Layout“ definierst und darüber einen Positionsrahmen setzt (Textfeld einfügen, beim Textfeld Rahmen und Füllung entfernen, dann im Reiter „Textfeld“ zu Positionsrahmen konvertieren).
    Beide Elemente (Bild und Positionsrahmen) lassen sich exakt positionieren.
    Dürfte somit kein Problem sein.
     
  4. blue apple

    blue apple MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.256
    Zustimmungen:
    1.313
    MacUser seit:
    01.12.2005
    Wenn dein Kunde von Zuhause aus die Schilder ausdrückt, genügt Word. Einfach den Logo einbauen, Format anpassen, Schrifttextblock in der gewünschten position legen. Mit den Schriften wie Arial oder Helvetica kann dein Kunde ohne Probleme auf sein PC die Namen ändern.
    Wenn es in einer Druckerei oder online gedruckt werden soll, brauchts Adobe Acrobat Professional. Hier kann man Texte ändern (Touch-up Textwerkzeug ), ob es eine demo Version gibt weiß ich nicht genau, einfach mal auf der Adobe Seite nachschauen.

    greez
     
  5. sandiipa

    sandiipa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Vielen Dank an alle, ich werde zunächst probieren ob das mit dem Eingabefeld und dem Reader klappt. Das wäre mir die liebste Lösung.
    Wenn nicht muss ich wohl ein wenig mehr Zeit in Word investieren. Davor habe ich mich bisher immer erforlgreich gedrückt. Aber danke auch für die Word-Tips!

    Herzliche Grüße
    Sandiipa
     
  6. sandiipa

    sandiipa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Besonderer Dank an Gerundium,
    der Kunde kann die Karten mit dem Reader editieren, zwar nicht speichern, aber das macht nichts, weil er doch immer wieder mal verscheidenes Personal benutzt.

    Super Tip, danke dafür! Schöne Sache so ein Forum ;-)

    Sandiipa
     
  7. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    22.10.2005
    Schön dass es wie gewünscht funktioniert. Sollte der Kunde ein Stammpersonal haben, könnte man im PDF diese Namen schon als Vorgabe hineinschreiben. Ändern lässt sich das anschließend auch. Vielleicht zusätzlich zum Blanko-Formular, um dem Kunden lästige Tipparbeit zu ersparen.
     
  8. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Die Schriftart im PDF muss der Kunde aber dennoch
    zum editieren auf seinem System haben.
    Also doch Arial oder Helvetica...

    In Word lassen sich Textfelder und Grafiken, wie gesagt,
    frei bewegen, duplizieren und platzieren. Geht alles.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen