Kororaa Xgl Live CD (für PC) - Desctop Grafik-Leistung und Mac Anlehnung ;)

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von maccoX, 09.04.2006.

  1. maccoX

    maccoX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.053
    Zustimmungen:
    926
    MacUser seit:
    15.02.2005
    Hallo,

    googelt doch einfach mal nach dem besagten System. Es gibt tolle Screenshots, ein geiles Video, (hab die links nicht mehr) und die GUI ist einfach genial! Was da nicht alles geht, da kommt auch die Vista GUI von der Schnelligkeit/Ressorcenschonung und Leistung nicht ansatzweise ran.

    Das Video ist echt empfehlenswert, villeicht echt mal googeln.

    Hab mir die Life CD gezogen und auch meinem PC testen wollen, ging nicht - auf dem PC von meinem Vater aber immhin.

    Die Icons (z.B. Computericon = iMacIcon) sind sehr Mac ähnlich und es gibt den Würfeleffekt und den Expose F12 Effekt.

    Die Fenster drücken und biegen sich, sind in der Transparenz verstellbar und überhaupt ne interessante GUI.

    Auch die Tab+alt Fesnterwahl ist Vista like, aber meineserachtens etwas nervig.

    Sehr schön zu sehen was so geht, aber was will ich mit dem System? nix! - Da gibt es kein Photoshop oder office (Braucht man halt für richtige kompatibilität) oder sonstige Programme und alles ist bei Installationen und Konfigurationen nicht gerade benutzerfreundlich, so wie Linux halt ist.

    Die Effekte sind zwar echt beeindruckend, aber wirken auch sehr verspielt und nerven wohl im Alltagsgebrauch könnte ich mir vorstellen.

    Ah, hab Links gefunden:


    Bericht mit Screenshots: http://www.golem.de/0604/44583.html

    Ein kurzes "naja" Video (nicht das lange): http://youtube.com/watch?v=pFyDIPGnYvU&search=Kororaa Xgl
     
  2. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Gehe ich richtig in der Annahme, daß es sich hier um einen Linux-Desktop handelt?

    Also Einsteiger ist sicher falsch.
    Ich weiß nichtmal, wo ich Dich hinschieben soll… ob theonehorst Dich aufnimmt?
    Auf dem Mac läuft das ja nicht, oder?

    Zum Thema:
    Im Video sieht mir das nach ganz schön nach Spielkram aus. Meinereiner kann mit solchen für die Usability unwichtigen Effekten nicht soviel anfangen.
    Die Funktionalität mit mehreren Desktops hat ja unter Linux schon fast Tradition und wurde hier nur durch den Würfeleffekt aufgeblasen.

    -> mein Fall ist das nicht. :) Ich bin aber auch einer der OS9-Finder-Traditionalisten.
     
  3. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    05.11.2003
    Nix so wirklich besonderes.... Sind halt wohl einfach unter den ersten die den neuen Gnome verbaut haben *schulterzuck*
     
  4. theonehorst

    theonehorst unregistriert

    Beiträge:
    2.582
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    12.01.2005
    Naja, paßt schon Tau. Ist zwar für PC, aber auf dem Mac kann man ja dank Bootcamp nicht nur Windows installieren. Also passt es schon hier hin ;)
    Ich frag mich immer nur bei XGL...ist es wirklich praktisch oder eher spielerei. Ein stabiler 2d desktop ist mir im Moment immer noch lieber. Aber ich lass mich immer gerne mmstimmen.
     
  5. raschel

    raschel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Ich habe heute auch mal die Live-CD getestet.
    Ist recht anschaulich mit den "Wackel-Effekten" der Fenster beim Verschieben.
    Ob man' s benötigt?
    Wohl genausowenig wie den Welleneffekt beim Dashboard oder der Trichter-Effekt beim Fenster-Mnimieren. Sieht halt gut aus.
    Das mit dem Würfel-Dektop finde ich allerdings gut.
    Da gab' s doch unter 10.3 auch so ein Tool. Weiß leider nicht mehr wie das heißt. Auf dem 12 " iBook war es jedenfalls für mich sehr nützlich.

    Grüße,

    raschel
     
  6. anti85

    anti85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.01.2006
    aehm hallo? die livecd ist ja auch als demo gedacht. und zwar nur fuer "schoen aussehen". warum willst du photoshop oder office? das hat damit nichts zu tun...
    ausserdem ist das ganze ja noch im totalen entwicklungsstadium... obs nutzlich ist sei dahingestellt...
     
  7. maccoX

    maccoX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.053
    Zustimmungen:
    926
    MacUser seit:
    15.02.2005
    Das ist mir schon klar, das die Live CD nicht zum arbeiten ist, aber ich meinte eher allgemein Linux, da das halt nicht so komfortabel wie Windows oder gar OS X ist. Ausserdem fehlen allgein unter Linux halt die für viele menschen wichtigen Programme und die Systemeinrichtung und konfiguration ist zu schwierig.

    Womit ich Linux natürlich nicht schlecht machen will, ist ein super System, aber ich finde halt das es in der Usability noch einige Fortschritte machen muss OS X hat ja auch ein Unix Kern, aber halt ne super GUI drumherum und man kann alles auch leicht über die GUI machen.
     
  8. anti85

    anti85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    18.01.2006
    das stimmt schon, aber ich sehe das problem nicht bei gnu/linux sondern daran, dass die meisten komerziellen entwickler fuer windows und ein paar fuer mac entwickeln.
    andererseits muss ich sagen, dass ich alle programme, die ich brauch, unter den opensourceprogrammen finde. (wenn man mal von spielen absieht, die mir nicht so wichtig sind) OK, ich bin jetzt auch kein Grafik- oder Musikprofi. aber ich koennte mir vorstellen, dass GIMP an photoshop "rankommt"
    zur konfiguration: ich denke, dass es heutzutage gute grafische konfigurationstools gibt. und auch distributionen, die besonders auf userfreundlichkeit bauen (z.b. ubuntu)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen