Komprimierung von iMovie Filmen

Diskutiere mit über: Komprimierung von iMovie Filmen im Digital Video Forum

  1. freeek!

    freeek! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2002
    Hola!

    Ich habe ja seid einiger Zeit eine MiniDV Kamera.
    In iMovie habe ich auch schon einige Filme erstellt und als .MOV gesichert. Allerdings finde ich das Ergebnis aus iMovie selbst nicht so gut. Daraufhin habe ich mit ffmpegX besorgt und damit meine Film komprimiert und konvertiert in .AVI

    Allerdings habe ich jetzt beim abspielen mit Quicktime immer Verzerrungen im Bild?! Weis jemand wie das kommt?!
    Bzw. wie oder womit komprimiert ihr eure Filme z.B. fürs Web, was sind die besten "Datenraten"?!

    Ich poste gleich noch einen Screenshot von den Verzerrungen!
    Edit: das Bild http://www.macuser.de/galerie/showphoto.php/photo/7842/sort/2/cat/504/page/1
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2005
  2. Tiracon

    Tiracon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    22.01.2004
    habe das gleiche problem, ich vermute das qt bei dv nicht mehr ganz mitkommt denn wenn du das koprimierst sagen wir mal auf mpg2 dann ist das weg, jedenfalls bei mir

    mfg
    Tira
     
  3. freeek!

    freeek! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2002
    Hola!

    hhmmm, das Bild ist aus einer komprimierten Version, allerdings als AVI - werde mal nach MPEG2 probieren.

    Oder jemand andere Tipps?
     
  4. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    ganz einfach: je besser der Codec um so besser das Verhältnis von Datenrate zu Bildqualität.
    Ich kann www.3ivx.com empfehlen. Erzeugt MPEG4-kompatible .mov-Dateien (spielt also auch ohne den 3ivx-Codec unter Quicktime 6.4 oder höher ab).

    Bitte nicht Container und Codec verwechseln. AVI und MOV sind Containerformate, was aber noch nix darüber aussagt, ob ein Cinepak, Sorenson, MPEG 4 oder sonst was "drin" ist. Das Gleiche gilt für den Ton.

    Probier mal Deinen Film mit 3ivx bei 150 kb/s "Average Bitrate" und den Ton mit MPEG4-AAC mit 80 kbit, 24000 Khz Stereo zu komprimieren. 90 Minuten Film bringst Du dann auf unter 700 MB. Dein Mac rechnet da aber ein Weilchen...

    Gratis Software, die Du brauchst:
    http://www.3ivx.com/codec/3ivx_d4_451_osx.dmg
    (nur das Quicktime-PlugIn)

    No.
     
  5. freeek!

    freeek! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2002
    Hola norbi!

    Danke für den Tipp mit 3vix, hat gut geklappt auch der Export aus QT ging super, leider habe ich aber auch hier die "Störungen" - schade. Werde dann mal noch etwas probieren bis ich "mein" optimales Ergebnis habe ;o)

    Danke auch für den Hinweis mit dem Container, wusste ich auch nicht ...
     
  6. freeek!

    freeek! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2002
    Ach so ...
    @tiracon: mein QT macht übrigens bei dem .dv Film keine Probleme, sondern erst nach dem komprimieren.
     
  7. PowerApfel

    PowerApfel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.05.2004
    Eine Frage dazu: Braucht man für das ganze QT Pro? Oder funktioniert 3ivx auch aus iMovie heraus?

    Hat jemand zufällig Erfahrung mit Divx-Movies aus iMovie heraus? Ist das Ergebnis gut? Fragen über Fragen...

    Danke & Gruß!
     
  8. Tiracon

    Tiracon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    22.01.2004
    schon komisch...

    kommste morgen zum mut? da kann man darüber ja ausführlich fachsimpeln :)
     
  9. rodriguez

    rodriguez MacUser Mitglied

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    07.12.2004
    @ norbi:

    suuuupa! das war genau das was ich brauchte!!! Danke !!!
     
  10. freeek!

    freeek! Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2002
    @PowerApfel
    Also so wie ich es gesehen habe geht das nur aus QT Pro, da man in iMovie den Codec nicht wählen kann.

    Na mit DivX genau hab ich keine Erfahrungen, aber ich verwende zu weiterbearbeiten zur Zeit ffmpegX und bin damit recht zufrieden, der kann einige Codecs :d

    @tiracon
    ahhh, morgen mut?! Muss ich gleich mal gucken wo das Thema ist :d
    Muss mal sehen, meine Frau und die kleine sind erst nen paar Tage zu Hause, mal sehen ob ich mich loseisen kann ... also evtl. bis morgen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Komprimierung iMovie Filmen Forum Datum
Fotos bei iMovie Digital Video Gestern um 20:29 Uhr
iMovie 10 - einen neuen Film erstellt - ist der alte jetzt weg? Digital Video Gestern um 07:36 Uhr
Wo bekomme ich iMovie 9 her Digital Video 22.11.2016
AnfängerFragen iMovie 10.1.3 Digital Video 19.11.2016
BTV - Welche Komprimierung ? Digital Video 26.08.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche