komplette Bibliothek MP3->AAC

Diskutiere mit über: komplette Bibliothek MP3->AAC im Mac OS X Apps Forum

  1. danlo

    danlo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.09.2005
    Meine iTunes Bibliothek besteht zu 90% aus MP3s (320kbit).
    All diese MP3s will ich jetzt in AAC konvertieren.
    Das Problem ist, dass iTunes die Originale nicht löscht.
    Kennt ihr ein aktuelles Tool dafür?
    Hab eins bei versiontracker defekter Link entfernt aber das scheint mir sehr alt zu sein.

    Ausserdem würd ich gern wissen, ob es überhaupt quilatiäts-technisch vertretbar ist die 320er MP3s in AAC 128 zu konvertieren. Würdet ihr eine höhere Bitrate emphelen?
     
  2. RoQ

    RoQ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    20.09.2004
    ich würde 192er Quali nehmen... nud naja, du kannst doch einfach ne intelligente Playlist erstellen, die dir die mp3 anzeigt... dann danach einfach die Teile löchen... kannst mit einem der scripte ja direkt aus der Playlist löschen, dann musst du nicht direkt suchen....
     
  3. Hamsterbacke

    Hamsterbacke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    30.09.2005
    warum löschen? AAC ist ein "Firmenformat", kein offener Standard.

    Und ein verlustbehaftetes Format in ein anderes, ebenfalls verlustbehaftetes Format zu wandeln - da entstehen höchstens mehr Verluste.

    Darf ich fragen, warum du doch recht hochwertige Dateien umwandeln willst?
    Vor allem in ein ungebräuchliches Format? (Außer Apple benutzt das eigentlich niemand).

    Grübelgruß, Gerhard
     
  4. RudiRat

    RudiRat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.05.2004
    @Hamsterbacke "AAC ist ein "Firmenformat", kein offener Standard" - das stimmt so nicht AAC ist im mpeg 4 Standart enthalten und kein Apple-Eigenbau. Den Codec sollte es inzwischen auch für Windows geben.
    Aber ein MP3 in ein AAC zu wandeln, macht nur Sinn wenn's garnicht anders geht, da die Fehler durch Generationen bei mpeg-Komprimierung recht groß sind.
    Zu den Datenraten: Ich hab mal die Codecs verglichen und bei Musi mit "geringer Komplexität" (also kein Orchester) 256Kbit für mp3 und 192Kbit für AAC als nicht vom Original zu unterscheiden empfunden.
    grüssle rudi
     
  5. yMac

    yMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    24.01.2004
    Ich kenne bloß den iPod, der AAC spielt. Und wenn dann mal jemand kommt und weint "auch haben wollen als MP3" verlustest Du dann wieder zurück. Und die Klangqualität ist dann nur noch wie 64 kbit/s.
    Für den "Hausgebrauch" bevorzuge ich auch AAC in 192 kbit/s - aber deshalb würde ich nicht meine vorhandenen MP3 wandeln und schon gar nicht löschen ( nicht ohne CD/DVD-sicherung ).
     
  6. danlo

    danlo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.09.2005
    Der Grund warum ich das überhaupt machen will:
    Mein iPod ist fast voll und ich möchte mehr drauf haben. Einen kleinen Qualitätsunterschied kann ich auch hinnehmen.
    Was haltet ihr davon wenn ich 320er AAC mit VBR nehme? dann müsste die QUalität doch nahezu gleich bleiben, aber ich müsste trotzdem eine Menge Speicherplatzt sparen..
     
  7. Chris.b

    Chris.b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.06.2005
    Das Downsamplen von 320 kbit MP3 zu 192 kbit MP3 geht doch verlustärmer, bzw es klingt doch dann genau gleich, wie wenn du gleich 192 kbit gerippt hättest. So dachte ich bisher immer, bitte unbedingt berichtigen, wenn ich falsch liege. Ein Switch von MP3 zu AAC wäre dann Quatsch.
    AAC komprimiert anders und klingt (nach meine Tests eben) völlig Gurke. Aber so richtig. Das MP3 Downsample hat auf die schnelle gleich geklungen wie ein eben mit 192 geripptes.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche