Knoppicillin CD von c't auf Intel Mac(book) Pro

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Gonzo.T.Durden, 18.10.2006.

  1. Gonzo.T.Durden

    Gonzo.T.Durden Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.04.2006
    Hi Zusammen,

    hat schon jemand probiert, ob man die Knoppicillin CD von der c't auch auf nem Intel Mac booten kann? Kann man zur Hardwarediagnose bzw. Virentest (z.B. auf ner Bootcamp Partition) verwenden.

    Siehe auch http://www.heise.de/ct/06/21/168/

    Gruß
    Gonzo
     
  2. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    bei mir geht es halbwegs. Oder sollte ich sagen doppelwegs? Booten tut er (wenn man an den Bootparametern schraubt), aber einloggen geht nicht, weil jeder Tastendruck doppelt ankommt. Also druck auf "a" gibt "aa".
    Das gleiche Problem hatte ich erst mit der liveCD von Backtrack Linux - da lag es an der fehlerhaften Unterstützung des CoreDuo (auch PCs mit CoreDuo gingen nicht). Mit der neuen Version 2beta geht's jetzt.
    Ich denke die nächste Knoppicillin wird funktionieren - zum Glück wird die sicher schneller kommen als Viren für den Mac :)
     
  3. Gonzo.T.Durden

    Gonzo.T.Durden Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.04.2006
    Hi walfrieda

    Danke für's Feedback :) Was muss an den Bootparametern denn geschraubt werden?

    Danke und Gruß
    Gonzo
     
  4. Gonzo.T.Durden

    Gonzo.T.Durden Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.04.2006
    Hier noch das Feedback der c't:

    "leider standen MacBooks sehr weit hinten auf unserer Prioritätsliste.
    Der Knoppicillin-Kernel 2.6.17 bringt leider nur eine sehr mangelhafte
    Unterstützung für die ACPI-Eigenheiten der neuen Apple-Hardware mit. Ein
    Kaltstart führte in unseren Tests stets zu Kernel-Abstürzen. Diese
    lassen sich zwar durch passende Boot-Optionen zur Deaktivierung von ACPI
    beheben, dann funktioniert aber die Hardware-Erkennung nicht mehr
    zuverlässig und man muss ohne Tastatur auskommen (nicht möglich).

    Unter nicht reproduzierbaren Umständen war es jedoch gelegentlich nach
    einem Warmstart aus OS X heraus möglich, Knoppicillin fehlerfrei
    hochzufahren.

    Wenn Knoppicillin einmal läuft, sollte es keine Probleme mit EFI geben,
    da von OS X und Bootcamp eingerichtete Festplatten stets auch eine
    DOS-Partitionstabelle enthalten. Nur von Änderungen an den
    Partitionstabellen selbst ist unbedingt abzuraten."

    Gruß
    Gonzo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen