kinderbuch

Diskutiere mit über: kinderbuch im Freelancer Forum Forum

  1. schia

    schia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.11.2006
    Illustrator für ein Kinderbuch gesucht!

    Brauchen dringend Hilfe!


    Wir sind Ergotherapiestudenten und schreiben gerade unsere Diplomarbeit.

    Im Rahmen dieser erstellen wir ein Kinderbuch.

    Die Geschichte steht.
    Sie handelt von einem siebenjährigen Jungen, der an der Aufmerksamkeits-Defizit-Störung leidet.
    Dieser führt durch das gesamte Buch und zeigt sein alltägliches Leben, den Besuch beim Arzt, die Ausgrenzung in der Schule etc.....
    Die Geschichte hat einen therapeutischen Hintergrund und soll Betroffene über ADHS aufklären.
    Das Buch soll nun noch für Kinder ansprechend bebildert werden.

    Wir haben konkrete Vorstellungen von den einzelnen Bildern, leider sind wir nicht in der Lage selbst unsere Ideen aufs Papier zu bringen.
    Die Bilder sollen vom Stil in die Richtung Comic gehen, stehen aber grundsätzlich allem offen gegenüber...


    Durch unser Studentendasein steht uns kein allzu großes finanzielles Budget zur Verfügung, würden uns dennoch mit einem kleinen Beitrag erkenntlich zeigen.
    Wir wissen, dass wir viel verlangen. Uns wurde erst im Laufe der Arbeit bewusst, wie umfangreich und zeitintensiv die Erstellung des Buches ist.


    Schlussendlich verfolgen wir auch das Ziel, unser Buch zu verkaufen. Ihr wäret dann am Verkaufsumsatz beteiligt.
    Ähnlich konzipierte Bücher, mit dem Hintergrund der Aufklärung, sind zur Zeit sehr gefragt unter Therapeuten, Lehrern, Angehörige von Betroffenen, ....

    Wer kann uns weiterhelfen? Wo können wir uns hinwenden.
    Habt ihr Interesse an diesem Projekt? Dann meldet euch!


    LG Birte
     
  2. Leachim

    Leachim Gast

    ADS / ADHS ist sicherlich ein sehr aktuelles Thema. Ich würde an eurer Stelle Fotos benutzen (Genehmigung der Eltern einholen), um das Buch zu illustrieren. Diese könne von einem Grafiker leicht in einen Comic-Modus mit etwas Nachbearbeitung umgesetzt werden (das können schon moderne Digi-Cams)

    ps: willkommen im Forum
     
  3. Mackie1957

    Mackie1957 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    31.10.2004
    Setz dich mal mit dem Hamburger Comic-Zeichner Ulf Harten in Verbindung. Der ist bestimmt nicht teuer, aber eben gut.
     
  4. flieger

    flieger Gast

    Interessantes und wichtiges Thema, das ihr da behandelt. Wenn das Buch raus ist, gebt mir mal Bescheid oder allen Usern im Rahmen eines Threads, falls das nicht verboten ist oder unter Werbung fällt. Könntet ihr als angehende Ergotherapeuten nicht auch mal die MU Desktop Gymnastik (siehe Macuser Homepage links) in Augenschein nehmen, ob die Empfehlungen noch up to date sind oder neue Erkenntnisse vorliegen, wie man am Computer zwischendurch entspannt ;->? Ich erinnere mich, dass man früher z.B. mal gelernt hat, den Kopf in den Nacken zu legen und dann eine vollständige Kreisbewegung mit dem Kopf zu machen. Inzwischen ist das wohl entschärft worden und man soll angeblich nur noch vorsichtig den Kopf nach vorne, links, rechts und hinten legen.

    Viel Erfolg mit eurem Buchprojekt.
     
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Hmm, alle Anfragen die hier im Forum in diesem Stil kommen (kostenlose Leistung, spätere Umsatzbeteiligung) werden generell komplett zerissen.

    Und nun steht da 3x "Kinder" und "Kinderbuch" und "ADHS" und alle reagieren handzahm?

    :kopfkratz:

    Als Dipl. - Arbeit ganz ok, als kommerzielles Projekt meiner Meinung nach schon jetzt zum Scheitern verurteilt. Amazon spuckt 101 Hits bei den Büchern zum Stichwort "ADHS" aus: http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_b/...books&field-keywords=adhs&Go.x=0&Go.y=0&Go=Go

    Warum brauchen wir noch eines mehr? Der Verlag, der das verlegt, muss wahnsinning sein...

    2nd
     
  6. flieger

    flieger Gast

    Es gibt auch schon ganz viele Zeitungen, trotzdem hoffe ich immer noch auf eine bessere Variante. Vielleicht bekommen die beiden eine optimale Publikation hin. Das wäre ihnen und den Lesern zu wünschen. Ich habe nichts gegen Vielfalt und Auswahl.
     
  7. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Hallo schia,

    Illustration ist generell sehr aufwändig. Und ein Gestalter möchte keine halbscharigen Sachen machen.
    Außerdem siedeln sich (auch die guten) Illustratoren eher an der unteren Verdienstgrenze an.

    Daher denke ich, am ehesten habt Ihr Chancen, wenn die noch zu findende Person davon auch einen Nutzen hat (die vage Chance auf Buchverkauf klammere ich mal bewußt aus, das kannst Du erstmal getrost vergessen. Schön für Euch, falls es dann doch klappt.)
    Ich meine damit: möglicherweise läßt sich damit beispielsweise eine Diplomarbeit in Grafikdesign, Schwerpunkt Illustration realisieren.
    Da sähe ich noch am ehesten eine Chance.

    Dazu müßten die potentiellen Partner allerdings den Zeitrahmen wissen.

    Butter bei de Fische. Wie hoch ist der?!
     
  8. erko

    erko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    21.02.2005
    Hi, Schia,

    lass Dich hier mal nicht frustrieren.

    Ich habe noch nie erlebt, dass ein guter Kreativer jemanden mit einer guten Idee wegen Kohle weggeschickt hat. Es gibt viele Künstler, bei denen das kommerzielle Interesse nicht im Vordergrund steht.

    Wenn man ein gutes Projekt hat, finden sich normalerweise immer Leute, die für wenig Geld, oder auch gar keins, mitarbeiten. Manche Leute arbeiten eben, weil sie gerne schöne Sachen machen. Andere halt nur für Kohle und oft auch ohne tieferen inhaltlichen oder kreativen Anspruch. Schöne Arbeiten in der Mappe sind aber meist mehr wert als ein Scheck (wobei das eine Mentalitätsfrage ist). Und ein Kinderbuch, das auch veröffentlicht wurde, kann eine schöne Arbeit sein, mit der man potenzielle kommerzielle Auftraggeber beeindrucken kann. Wenn es um ein soziales Thema geht, umso besser.

    Über Google findet man unter Stichworten rund um "Illustration" jede Menge Links und Illustratoren. Da würde ich mir ein paar aussuchen und dann versuchen, die von Eurem Projekt zu begeistern.

    Die Idee mit den Grafikstudenten ist auch eine gute. Ran an die Hochschulen!

    Warum sollte man etwas machen, das es schon 101 mal gibt? Demnach dürfte niemals mehr ein Film über Liebe oder Krieg gedreht oder ein Buch darüber geschrieben werden. Vielleicht macht man es, weil man es besser machen kann?

    Grüße,

    erko
     
  9. schia

    schia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.11.2006
    Hey,

    vielen Dank für die Tips. Machen uns gleich mal an deren Umsetzung ran!

    Wir wissen, dass es kein Klacks wird, das Buch später an den Mann zu bringen.Dennoch arbeiten wir auf dieses Ziel hin und hoffen,dass wir es schaffen. Es gibt Verlage, die für diese Art Bücher (medizinischer, präventiver Hintergrund) offen sind. Ein Verlag arbeitet direkt mit dem Verband der Ergos zusammen.

    Es gibt schon viele Bücher über ADHS - das stimmt, für Eltern, Fachleute, selbst schon für Kinder...wir haben viele davon gelesen.
    Wir haben bisher kein Buch gefunden, dass unserer Meinung nach für Kinder im Grunschulalter her ansprechend ist...viele sind einfach zu umfangreich, zu unverständlich, ein achtjähriges Kind liest noch keine ellenlangen Schachtelsätze...
    Gerade die von ADHS betroffenen Kinder wollen wir ansprechen,im Alter von sieben bis zehn Jahre. Uns ist noch kein Buch unter die Finger gekommen, das für ein Kind in diesem Alter zugänglich ist...viele Bücher sind zu kompliziert.

    Vom Zeitrahmen her bräuchten wir alle Bilder bis Anfang Januar...wir müssen dann das Buch in Praxen geben und dann nach speziellen Kriterien(kindgerechte Sprache etc.)bewerten lassen, um dann noch etwaige Änderungen vorzunehmen.

    Unser finanzielles Limit liegt bei 200€, wir wissen, dass damit eventuell nur die Unkosten gedeckt sind, mehr ist leider nicht drin.

    LG Birte
     
  10. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Was für Praxen?

    Wieviele Seiten soll das Buch überhaupt bekommen? Wieviele Abbildungen braucht Ihr? Wer übernimmt die Reinzeichnung, wer kümmert sich um die Druckvorbereitung und -abwicklung? Womit schreibt Ihr Eure Texte?

    Wann wollt Ihr an einen Verlag herantreten?

    2nd
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche