keynote-präsentationen als qt exportieren?

Diskutiere mit über: keynote-präsentationen als qt exportieren? im Office Software Forum

  1. iHeiko

    iHeiko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    16.01.2005
    hallo,

    ich nehme mal an, meine fragen sind überflüssig, aber bevor ich einkaufen gehe würde mich mal interessieren:

    1. kann man in keynote präsentationen in 1024 x 768 pixel anlegen?
    2. ist es möglich, dann diese in keynote erstellten präsentationen samt aller übergangseffekte als eigenständigen quicktimefilm (mit den üblichen einstellmöglichkeiten) zu exportieren?

    gruss & dank, iheiko
     
  2. simusch

    simusch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    186
    Registriert seit:
    27.09.2004
    1. jupp, kein problem
    2. geht auch, jedoch hab ichs noch nie getestet

    (Die Antworten beziehen sich auf Keynote 1, Keynote 2 kenne ich nicht.)
    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2005
  3. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.02.2005
    1. Ja, kann man.

    2. Ja, ist es. Man kann sie als Quicktime-Movie entweder als selbst ablaufende Präsentation oder als interaktive Präsentation abspeichern. Ebenfalls möglich ist, mit Einschränkungen, Export als Flash-Film.

    (Die Antworten beziehen sich auf Keynote 2, Keynote 1 kenne ich nicht. Keynote 2 ist das, das bei iWork dabei ist.)
     
  4. iHeiko

    iHeiko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    16.01.2005
    also ich möchte angelegte präsentationen in einen echten quicktimefilme umwandeln. KEINE selbstablaufende präsentation im üblichen sinne. so, dass die sache auch auf einem win-pc mit installiertem quicktime im zoomplayer läuft...(?)

    gruss, iheiko
     
  5. noreason4nothin

    noreason4nothin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    10.12.2004
    ja kannste in quicktime filme erstellen, allerdings musste dann damit alles flüssig läuft (vorallem die übergangseffekte) die framerate auf 60bilder/sek stellen was dann nachher einen sehr starken pc vorraussetzt. Mein 2.4Ghz intel laptop mit 512 mb ram schafft gerade mal ein 800x600 keynote movie...
     
  6. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.02.2005
    Das sind dann echte Quicktime-Filme! Quicktime bietet aber begrenzte Möglichkeiten zur Interaktion. Bei einer Präsentation ist das normalerweise, dass man klicken muss, bis die nächste Folie kommt. Das kann man aber einstellen ob man das möchte, die können auch komplett selbst durchlaufen und Du kannst auch einstellen, wie lang die Pausen zwischen den Folienwechseln sein sollen.

    Nach meiner Erfahrung laufen die interaktiven Quicktime-Filme von Keynote auch mit anderen Playern als Quicktime selbst, sind dann allerdings nicht mehr interaktiv.
     
  7. noreason4nothin

    noreason4nothin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    10.12.2004
    jo, ich rede auch von interaktiven quicktime movies...aber wie gesagt da brauch man nen starken rechner wenns im vollbild laufen soll...
     
  8. iHeiko

    iHeiko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    16.01.2005
    ups...

    dann stelle doch mal wie bei normalem video 25 bzw. 30 fps und als komprimierungsart "sorenson video 3" oder "foto-jpg" ein. (qualität in beiden fällen auf 75%)
    damit erzeugt man aus livetype hervorragend flüssige und scharfe animationen in 1024x768 pixel - in erfreulich (relativ) kleinen dateien. (bei 30s länge ca. 10-30 mb)

    gruss, iheiko

    PS: das interaktive interessiert mich dabei im übrigen überhaupt nicht - das kann komplett verloren gehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2005
  9. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.02.2005
    Es kann absolut nicht sein dass die Framerate auf 60 Hz stehen muss, damit die Animation flüssig abläuft. 60 Hz können unsere Augen garnicht auflösen, die genannten 25 oder 30 reichen vollkommen, wenn die Auflösung nicht bildschirmgroß sein soll (auf Webseiten sind kleinere Filme manchmal ganz gut), geht sogar noch weniger.

    Übrigens kannst Du die genannten Einstellungen bei Keynote genauso vornehmen. Da kann man *wahnsinnig viel* einstellen zum Quicktime-Export. U.a. neben "Sorenson Video 3" als Codec noch ca 30 andere. Format und Framerate ist frei wählbar. Qualität mit einem Slider. Pause zwischen Folien und Einblendezeit ist frei einstellbar. Die Überblendungen sind sowieso schon von der Zeit her einstellbar.
     
  10. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Leg eine 1024x768 Präsentation in Keynote an
    Exportiere sie als Quicktime in Originalgröße.
    Die Einstellung läßt Du so,wie sie vorgegeben sind (!) Das erzeugt optimale QT-Filme in Sachen Geschwindigkeit und Kompression. Die erzeugten Filme sind erstaunlich klein.
    Selbst interaktive Elemente, wie z. B. Buttons, bleiben im QT-Film erhalten.

    Tip: mit schlichten Übergängen, z. B. Überblenden, sparst Du Dateigröße.

    No.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - keynote präsentationen als Forum Datum
Keynote-Datei nach Absturz verschwunden Office Software 25.08.2016
Keynote 6: Unterschiedliche Darstellung Bearbeitung/Präsentation Office Software 29.05.2016
Keynote als PDF (Qualität) Office Software 13.05.2016
Keynote Stop zwischen Folien Office Software 06.03.2016
Präsentationen nachträglich mit MP3-Aufzeichnung vertonen Office Software 13.10.2010

Diese Seite empfehlen