kernel panic: Hilfe zur Selbsthilfe

Diskutiere mit über: kernel panic: Hilfe zur Selbsthilfe im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. 20000st

    20000st Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Einen wunderschönen guten Morgen:

    Ja, ich oute mich: mein Mac (10.3) stürzt ab und zu ab! (was natürlich die Schuld der miesen Programme der anderen ist :p )

    Am liebsten durch eine plötzliche Proliferation von Textzeilen, die mit der Zeile "waiting for remote debugger connection" endet.

    So meine Frage jetzt: woher soll denn der remote debuger kommen, wenn ich an einem Client ohne Server sitze???? Aus Cupertino?
    bzw. wie kann ich mich von dort aus in den debug modus versetzen? Was kann ich dann damit tun? Meinen Mac reanimieren?

    Ich kann es nicht mehr ertragen, einfach herzlos die reset-Taste drücken zu müssen!

    Grüße

    P.S.: diese schicke Aqua-Kernel-Panic hab ich z.B. noch nie gesehen....
     
  2. Eigentlich können die miesen Programme der anderen das System nicht mit in den Abgrund reißen. Das Problem liegt also offensichtlich woanders.

    Die Textzeilen statt der Aqua-Panic-Message kommen, wenn Du das System im verbose-Modus gestartet hast (Apfel-V beim Starten), wenn z.B. bei XPostfacto "Show Panic Text" angekreuzt hast oder wenn Du die entsprechenden Einstellungen direkt in der Firmware vorgenommen hast: http://developer.apple.com/document...elProgramming/build/chapter_18_section_5.html

    P.S. es kann natürlich auch sein, dass Du irgendetwas installiert hast, was Dir den entsprechenden Eintrag in das NVRAM geschrieben hat.
     
  3. LordVader

    LordVader MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2001
    Meine kernel panics hörten plötzlich auf, als ich die energiespar funktion deaktivierte ....
     
  4. Gomiaf

    Gomiaf Gast

    Hallo!

    Was für einen Mac hast Du denn?
     
  5. 20000st

    20000st Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Es ist ein komplett modifizierter G4/466 Digital Audio, von dem nix mehr außder dem Mainboard Originalzustand ist!

    Aber im puncto Stabilität ziemlich ok!

    Ich bekomme nur Textpanics, obwohl ich das nie irgendwo reingeschrieben/eingestellt habe, war aber schon zu Panther-Zeiten so.

    Jetzt wo es jemand sagt, mir ist auch oft aufgefallen, dass sowas ab und zu passiert, wenn die SCSI Platte aus dem zzz.... erwacht.

    Ich sollte mal dieses HD-Abschalten weglassen....

    Aber weiterhin weiß ich nicht, was mein remote debugger soll/kann...:rolleyes:

    Specs:
    G4/1400
    1 GB RAM PC 133
    ATI 9000 PRO
    40 GB IDE
    36 GB SCSI
    DVD-ROM
     
  6. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.10.2003
     
    SCSI und seine Mysterien... :rolleyes:

    SCSI Geräte und Karten haben schon unter OS 9 manchmal Stress gemacht.
    (Ich kann davon ein Lied singen. Letzte Woche habe ich einen halben Arbeitstag bei einem Kunden verbracht, dessen G4 von alleine in den Ruhezustand gegangen ist. Beim Aufwachen schmierte dann noch der Finder ab... Das Problem liess sich nur durch Entfernen der SCSI-Karte beheben.)

    Mit OS X scheint man sich fast vollständig von SCSI verabschieden zu müssen. Die (mir bekannten) Karten sind immer mal gut für eine Kernel Panic.
    Bei mehreren Rechnern habe ich zudem auch festgestellt, dass mit eingebauter SCSI-Karte kein Booten von CD ohne Kernel Panic möglich war.
    Karte raus – von CD gebootet – kein Problem. :p

    Damit möchte ich nicht sagen, dass alle Kernel Panics von SCSI Hardware kommen. Wenn man aber welche verbaut hat, sollte man sie auf der Liste mit den „üblichen Verdächtigen” ganz oben haben.
     
  7. Das kannst Du detailliert in dem Link nachlesen, den ich weiter oben gepostet habe.
    Ansonsten dürfte ein NVRAM-Reset helfen. Du kannst ja mal nachsehen, ob dort der entsprechende Eintrag gesetzt ist: Im Terminal "nvram -p" eingeben und nachsehen, ob dort ein Eintrag
    boot-args original_contents debug=0xX
    aufgelistet wird. Das könntest Du dann (ohne Gewähr) mit nvram boot-args="" korrigieren (dann wir kein Eintrag bei den boot-Argumenten gesetzt).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kernel panic Hilfe Forum Datum
Kernel SHMMAX und SHMALL dauerhaft setzen Mac OS X - Unix & Terminal 08.07.2014
Kernel Panic Mac OS X - Unix & Terminal 22.11.2010
Ordner über Terminal erstellen...Brauche Hilfe Mac OS X - Unix & Terminal 17.11.2009
Hilfe zum Terminal Mac OS X - Unix & Terminal 20.09.2009
Suche Terminal Hilfe (Verbose?) Mac OS X - Unix & Terminal 10.05.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche