Kaufentscheidung2

Diskutiere mit über: Kaufentscheidung2 im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. sanamiguel

    sanamiguel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2002
    Kaufentscheidung

    Hallo zusammen,
    z.Zt. arbeite (oder spiele...) ich sowohl privat, als auch in der Firma (natürlich nur arbeiten...) mit einem PC; bin also mehr als ein Apple-Newbie, da ich noch keinen i... oder power... besitze.
    Weil ich mir demnächst ein Notebook zulegen will, mir aber einerseits die MS-Politik mehr als auf den Senkel geht, ich andererseits des öfteren gehört habe, dass OS X oder auch OS 9 wesentlich stabiler laufen sollen, bin ich mit einem IBook oder Power Book (recht teuer...) wohl besser bedient, oder???
    Ich möchte damit u.a. DVD's schauen, ein paar games spielen und arbeiten - d.h. auch kurzzeitig noch Win... und Office 97 installieren (mit Virtual PC 4?). Reicht dafür ein IBook 700, 14" ?
    Wieviel RAM ist sinnvoll dafür; gerade auch im Bezug auf Virtual PC? Laufen auch aktuelle games (ggf. auch über Virtual PC) damit vernünftig?
    Ich hoffe, ich überhäufe oder langweile Euch nicht mit meinen Fragen, aber Euer Forum gefällt mir auch deshalb so gut (was ich bisher gelesen habe...), weil Ihr neben Kompetenz auch echt nett zu (Apple-)Anfängern seit.
    MfG
    Sanamiguel
     
  2. sanamiguel

    sanamiguel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2002
    Hallo nochmal...
    Es wäre echt nett, wenn mir jemand zumindest einen Teil meiner (wenn vielleicht auch blöden) Fragen beantworten könnte :confused:
    Bitteeeeeee :(
    Auch wenn Ihr mit MS nichts zu tun haben wollt!?!
    Da der Firmenrechner (noch PC) die entsprechenden Vordrucke nun einmal drauf hat, und ich tatsächli
    ch auch daheim noch arbeite....

    Ich hoffe auf Antwort,

    Dank im voraus,
    Sanamiguel
     
  3. sanamiguel

    sanamiguel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2002
    Hilfe ?!?

    Hallo nochmals,
    jetzt haben doch schon einige Leutchen meine Fragen gelesen, und ich habe immer noch keine Antwort(en) bekommen :(
    Ich will's nochmal formulieren:
    Ich habe noch keinerlei Apple-Erfahrung.
    Ich möchte mir ein Notebook zulegen (vorzugsweise ibook/powerbook).
    In der Firma wird auch (noch) mit PC gearbeitet, dabei hauptsächlich mit word/exel 97.
    Da ich das Notebook auch firmentechnisch nutze, muss ich dort natürlich (?) erstmal ebenso word/exel 97 installieren.
    Ich möchte gelgentlich auch einmal DVD's anschauen und spielen;
    kann ich diese mit Virtual PC4 auf einem (vorzugsweise) ibook 700 anwenden? oder ist ein powerbook dafür besser geeignet?
    Wieviel RAM ist dafür sinnvoll?


    :confused:

    Da ich, wie gesagt, noch null Ahnung davon habe, wäre ich für Ratschläge aus diesem Forum sehr dankbar!!!

    :D

    Michael
     
  4. appelknolli

    appelknolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2001
    hallo sanamiguel,

    herzlich willkommen bei macuser.de, und deine fragen sind hier genau an der richtigen addresse :D

    deine entscheidung ist schon richtig und wenn es nicht all zu dolle wehtut würde ich dir das PowerBook empfehlen das es die bessere hardware hat (grafik + prozessor + 2 monitor/tft usw.) aber auch das 700'er 14" ibook ist nicht schlecht und wenn du es mit reichlich ram bestückst (min 512 MB) wirst du auch mit VPC glücklich. ich würde dir auch noch empfehlen eine externe firewire platte zu kaufen da sie entschieden schneller ist als die in schlepptops verbauten platten, egal ob PC oder Mac. das office wird in verbindung mit VPC (Virtuell PC) ganz flüssig laufen aber besser wäre es das Office v. X zu kaufen, zumal es bessere funktionen bietet als das windows pedant :D. bei den spielen bist du mit VPC aufgeschmiessen da kannst du alles vergessen was eine 3D-beschleunigung verlang aber für die meisten spiele gibt es bereits eine macversion.

    so das erstmal für deine ersten fragen wenn du weitere hast weißt du wo du uns findest und langweilen tust du hier bestimmt keinen :D

    viele grüsse, appel :D
     
  5. sanamiguel

    sanamiguel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2002
    Hallo appelknolli,
    vielen Dank erstmal für die Antworten.
    Office v.X ist mit Sicherheit besser, aber wenn ich mit dem ibook/powerbook gut klarkomme, bekomme ich über kurz oder lang auf der Arbeit auch einen i- oder power-mac :D
    Und dann hoffe ich, dass ich auf MS-Programme (sobald die Vordrucke entsprechend geändert sind) verzichten kann !?!

    Es gibt doch gute Alternativen für Word und Exel oder ???

    Viele Grüsse,
    Michael
     
  6. appelknolli

    appelknolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2001
    dann bestell mal schon den i- oder powermac :D


    das office für pc ist mit dem office für OSX voll kompertibel du kannst also dateinen und dokumente hin und her schieben ohne verluste. OSX kann auch relativ problemlos in einem windows netzwerk eingebunden werden. als alternativen gibt es zb. Appleworks oder RagTime (kostenlos für privatanwender!) und in der entwicklung ist wohl das OpenOffice. bei exel gibt es wohl noch nichts besseres :( , dass weiß ich aber nicht 100%tig.

    viele grüsse, appel :D
     
  7. walwero

    walwero MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2002
    hi,

    man muß es leider sagen: eine gleichwertige Alternative zu MS-Office v.X gibt es leider noch nicht.

    @appelknolli: letztens las ich (ich glaube bei Golem), daß die Entwicklungszeit für Staroffice für MacOsX bis zur kompletten Integration in Aqua noch 2 Jahre dauern soll.
    http://porting.openoffice.org/mac/

    OpenOSX (d.h. AbiWord & Co.) läuft, aber nicht unter Aqua, sondern nur unter einem X-Windows-SYstem (x11 oder Orobor).
    Hier gibt's allerdings Gnumeric als Spreadsheet-Pgm und sowohl AbiWord als Gnumeric sollen sehr gut sein.
    http://www.openosx.com/office/index.html

    RagTime ist vollkommen anders aufgebaut; aber ich finde das auch ganz gut. Allerdings läuftes nur unter OS9/Classic.

    AppleWorks 6 ist nicht schlecht, aber der Funktionsumfang ist nicht vergleichbar mit Office v.X; z.B. kann man nicht Fußnoten und Endnoten gleichzeitig benutzen etc.

    Technisch ist Office v.X im Moment unschlagbar:
    - die Integration in Aqua ist klasse
    - das ganze ist in unterschiedliche Prozesse und threads aufgeteilt, d.h jedes Dokument ist unabhängig (man kann also die Dialogboxen offen lassen nd zum nächsten Dokument wechseln); und Word, Excel etc. sind voneinander unabhängig: Schmiert Word ab, sind die anderern Office-Appl. davon nicht berührt. Zum Vergleich: Staroffice basiert auf einem Hintergrundprozess: Grützt Writer ab, schmiert auch Calc und alles andere ab.
    - und der Funktionsumfang ist bekanntermaßen ohnehin viel zu hoch

    Wohl gemerkt: Wenn man so ein Konzept wie es die Office-Anwendungen darstellen akzeptiert, dann ist Office v.X für den Mac das Non-Plus-Ultra.

    Grundsätzlich finde ich einen 25 Millionen lines of code Moloch aber den falschen Ansatz. (soviel Zeilen hat Office v.X). Das ist eigentlich nicht mehr zu warten; die Fehler schleppen sich ja auch durch die Versionen. Und Word ist nicht absturzsicher. Das gilt natürlich erst Recht für die Win-Variante; ist eh zu großen Teilen derselbe Code.
    Es gabe mal einen Ansatz für sog. Containerapplikationen, d.h. ein kleines zentrales Modul und viele Zusatzmodule, die den Funktionsumfang erweitern und die ich dazukaufe oder auch nicht. Das Ganze hat sich nicht durchgesetzt. Warum wohl ?

    Aber das Schlimmste ist der Preis: 600 €, d.h. ca. 1200 DM und das ohne Datenbank. Die Win-Variante ist mit Datenbank billiger.
    Soviel zum Thema Monopol.

    Wir haben versucht, ohne Office auszukommen. Es ist verdammt schwer, denn jeder hat's. Kriegst Du ein Dokument geschickt, ist es meistens ein Word-Dokument. Man könnte ja auf PDF umsteigen, aber was ist dann mit der weiterbearbeitung ?

    Alle schimpfen zu Recht auf MS wg. der Ausspionierei, dem Preis, der Lizenzpolitik etc., aber alle machen weiter.

    Wie gesagt: Es gibt keine wirkliche Alternative.
     
  8. sanamiguel

    sanamiguel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2002
    Hallo,
    vielen Dank für Eure Antworten.
    Tja, wie es zur Zeit aussieht, werde ich wohl nicht umhinkommen, mir dann auch Office X zuzulegen. (Der Preis ist wirklich dreist!)

    Auf jeden Fall ist mir erstmal geholfen - Dank Euch.

    Sobald ich neue Fragen habe, melde ich mich wieder - was wohl nicht allzulange dauern könnte...;)

    Gruß,
    Michael
     

Diese Seite empfehlen