kaufberatung tintendrucker

Diskutiere mit über: kaufberatung tintendrucker im Peripherie Forum

  1. gigiga

    gigiga Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    22.07.2004
    hai leutz
    mein drucker hat schlapp gemacht, bei 60eur neupreis ein wirtschaftlicher totalschaden, aber er hat mir drei jahre treue dienste geleistet. es ist ein canon i320 bubblejet
    mein neuer sollte, da ich seit dem auch zuhause einen guten drucker brauche (nein in der agentur wird ab jetzt nicht mehr privat gedruckt :() etwas besser sein als meine kleine farbmöhre :D

    ich habe dabei folgende modelle in die engere wahl gestellt:
    den canon pixma iP 3000
    [​IMG]
    etwas älter glaub ich, aber auch preiswert, kenne leider niemanden der einen hat :(
    ip 5200
    [​IMG]
    hört sich nett an und kostet auch nicht die welt. sehr schön hierbei finde ich die möglichkeit 4-farbig drucken zu können (juhuuu endlich cmyk :D)
    und zu guter letzt den iP2000
    [​IMG]
    sieht für mich erstmal nach dem goldenen mittelweg aus. drucke für korrekturen im studium sollten ja auch damit machbar sein.

    jetzt die fragen: unterscheiden sich die genannten modelle sehr im druckbild? welcher von denen bringt die akzeptabelsten ergebnisse? ich möchte meine fotos weiterhin im labor entwickeln lassen, er ist nur zu zwischenpräsentationszwecken und zum hausgebrauch gedacht. highend is mir zu teuer und ist in meinen augen auch nur schnickschnack.

    was meint ihr zu den druckern oder habt ihr noch andere vorschläge.
    bitte keine HP drucker vorschlagen, wenn ich da nen neue patrone kaufen will kann ich mir auch gleich nen neuen kleinen drucker kaufen, des is mir schlichtweg zu teuer!!!

    mfg simon
     
  2. macmeikel

    macmeikel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    02.04.2003
    Der Pixma IP 3000 ist ein robuster und schneller Drucker. Die Nachfüllpatronen gibt es für ca. 1 €; mit Nachfülltinte auch kein Problem, Patrone einfach ausbauen, umdrehen, auffüllen. Kein Chip der zurückgesetzt werden muss. Benutze ihn auf der Arbeit und bin sehr zufrieden damit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2005
  3. nixon

    nixon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2004
    mein bruder benutzt den ip 5200. hat ein super druckbild, ist sehr schnell und er ist insgesamt sehr gut zufrieden damit.
    ich glaube aber die patronen sind etwas teurer als beim ip 3000 (die sind ja auch wirklich mehr als günstig). dafür gibt es den ip 3000 auch fast niergends mehr, da der ip 5200 halt das nachfolgemodell ist. bei ebay gehen die leider auch über dem neupreis des 5200 weg, dafür sind aber dann halt die patronen günstiger.
    ich denke du kannst mit beiden druckern nicht viel falsch machen, die sind schon sehr gut.

    zu dem ip 2000 kann ich leider nichts sagen...
     
  4. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    30.03.2005
    ich würd schauen das du einen erwischt der cds bedrucken kann, das macht echt süchtig.

    ich hab den Canon Pixma ip 4000 und bin super zufrieden, sieht so aus wie der 3000 aber den 4000 gibts nicht mehr, der nachfolger (ip 4200 sieht so aus wie der 5200)

    wenn du auf cmyk stehst es gibt auch einen mit 8 Patronen, ich hab hier schon mal was geschrieben über den ob sich das lohnt oder nicht find den thread aber nimma
     
  5. jmatterna

    jmatterna MacUser Mitglied

    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    16.10.2004
    Ja, bei Canon bist Du auf der richtigen Spur. War früher mal ein verfechter von HP, aber seit Canon so gute Teile bringt, gibt es für mich (derzeit) nichts anderes. Mit dem 3000 kannst Du nichts falsch machen, der ist nur leider langsam schwer zu bekommen ist halt End of Life...Die neuen Teile wie der 4200 haben ebenfalls auch Einzelpatronen, die aber jetzt mit nem Chip sind.
    Das CDs drucken, ist das Killer-Feature schlechthin. Ich will es nichts mehr missen. Die höheren wie z.B. 5200 denke ich schon etwas zu viel des guten im privaten Umgebungen. Den würde ich nur nehmen, wenn viele Fotos zu drucken sind.
     
  6. macracer

    macracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    09.05.2004
    War früher auch Canon.

    Jetzt:

    EPSON


    erste Sahne. :D
     
  7. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    Ich würde mir nur einen Canon kaufen!!!!!
     
  8. Morfio

    Morfio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    25.10.2002
    Also ich habe einen Canon ip4000. Die Patronen (vor allem die nachgefüllten) sind günstig, das Gerät hat eine Duplexeinheit und kann bedruckbare CDs/DVDs beschriften. Außerdem ist das Gerät recht flott.

    Dennoch rate ich von dem Gerät ab. Folgende Gründe:

    - Die Textqualität ist selbst für einen Tintenstrahldrucker sehr schlecht, kein Vergleich mit bsplw. meinem HP OfficeJet G55 von vor (ich glaube) 4 oder 5 Jahren.
    - Texte sind trotz mehrmaligem automatischen sowie manuellen Ausrichten innerhalb der Schrift versetzt, egal unter welcher Qualitätsstufe.
    - Wenn die Duplexeinheit genutzt wird, wird die teurere kleine Schwarzpatrone genutzt statt der großen günstigen.
    - Die Qualität von Farbbildern (Fotos sowie Bilder) ist meiner Meinung nach (aber ich bin auch kein Grafiker) absolut nicht mehr zeitgemäß. Mein OfficeJet G55 bringt ähnliche Qualität. Pixel sind bei näherer Betrachtung ohne weitere sichtbar.
    - Die Tinte ist absolut nicht wischfest. Selbst nach Stunden (ca. 14) lies sich die Tinte ohne weiteres verwischen. Das können andere Hersteller besser.
    - Manchmal wirft der Drucker die Cartrige für bedruckbare CDs ohne Druck einfach aus und zieht sie nicht mehr ein. Scheint aber eher ein Treiberproblem zu sein.
    - Die Papierablage ist eine Zumutung. Sie ist labil, billig verarbeitet und kann leicht durchbiegen. Ich bezweifle, dass das lange hält. Auch das Aufklappen zum Drucken finde ich nicht sinnvoll. Das wußte ich aber bereits vor dem Kauf.
    - Die Papierzuführung ist recht labil und wirkt billig.
    - (Vielleicht nicht so wichtig) Die Handhabung ist ein wenig inkonsistent. Wenn dem Drucker Papier fehlt, blinkt die Lampe um den Powerknopf. Ich habe Papier nachgefüllt und reaktionsbedingt auf den Powerknopf (der ja blinkte) gedrückt. Der Drucker hat sich natürlich direkt ausgeschaltet.

    Ich denke/hoffe aber, dass sich die Problematik bei den neuen Canongeräten gebessert hat.

    Ich kann aber in dem derzeitigen Zustand von Canon abraten. Vielleicht ist ein HP Business Jet (oder wie die kleinen Dinger heißen) sinnvoller. Der hat auch einzeln austauschbare Tintentank und Druckköpfe.

    Morfio ...
     
  9. ulibea

    ulibea MacUser Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    08.03.2005
    Hallo,
    ich habe seit einigen Monaten auch den IP4000 und kann sagen, dass ich keinen besseren Drucker kenne, zumindest nicht für diesen Preis. Den Drucker habe ich für 99.00 EURO gekauft. Der Lieferant hat gleich 4 komplette Druckpatrone (das sind 20 Stück) und Fotopapier dazu gelegt.
    Das Druckbild ist m.E. super, die Farben und Fotos sind auch gut. Das CD/DVD bedrucken macht wirklich süchtigt, kann ich bestätigen.
    Der Drucker ist schnell und leise, hat eine automatische Abschaltung. Der 5000er ist wohl baugleich mit dem 4000er, hat aber WLAN eingebaut - gut, wer es braucht...
    Also, lange Rede, gar kein Sinn... ich empfehle den IP4000 oder neuer..
    *Uli*
     
  10. mrwho

    mrwho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    76
    Registriert seit:
    20.07.2003
    Puh, da hast du mit deinem IP4000 aber echt Pech. :(

    Ich bin mit meinen IP4200 hingegen völlig zufrieden, im Vergleich zu meinem Uralt Canon i550 ein echter Quantensprung. :D

    Daß die Duplexeinheit für die Unterseite die kleine Schwarze verwendet ist auch mir bekannt.

    Welches Papier bitte hast du verwendet daß selbst nach 14!! Stunden noch Tinte verwischen lässt, ich drucke Bilder auf Hochauflösenden Papier - das ist binnen Minuten trocken ???

    Der für mich einzige Nachteil ist das neue Tintenpatronensystem, durch den jetzt neuen Chip in den Patronen gibt es noch keine Nachbauten :(
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kaufberatung tintendrucker Forum Datum
Kaufberatung Monitor fürs Office Peripherie Mittwoch um 09:41 Uhr
gebrauchter Canon IPF Drucker - Kaufberatung für privat Peripherie 21.11.2016
Kaufberatung 2 x 4k Monitor an MacBook Pro (Retina 15", Ende 2013) Peripherie 17.11.2016
Passende SD-Karte für MBP 15 Mid 2015 - Kaufberatung Peripherie 09.09.2016
Kaufberatung: DIN A3 Tintendrucker (Postscript Fähig) Peripherie 11.08.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche