Kauf Macbook - Unsicherheit nach Forum durchsuchen ;(

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von thork, 15.09.2006.

  1. thork

    thork Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    28.08.2006
    Moin Forum,

    habe mir vor einiger Zeit hier schon mal eine Einstiegsberatung abgeholt, in deren Folge ich von Christian ein wunderschönes iBook 12" 1,33GHZ 80GB HDD 1,5GB RAM erworben habe. Ausgepackt, viel geflucht, wieder zurück zu Windows gewollt, noch mal mit Verstand angeschaut und tüchtig zufrieden ... ;)

    Ein/zwei Programme aus der Windows-Welt vermisse ich noch und würde ganz gernde die Möglichkeit haben, Sie bei Bedarf weiter zu nutzen. Ein kleines bißchen mehr Rechenpower für meine Digibilder fände ich auch ganz nett. Also weiter mit Hardware beschäftigt und dem Macbook geliebäugelt. Jetzt kommt mein Problem: Vom vielen Lesen bin ich jetzt verunsicherter als vorher weil doch auch von vielen Problemen geschrieben wurde und das die z.T. jetzt erledigt sind oder noch schlimmer wurden, z.B.

    - Muhen und Fiepen
    - Zu heißes Macbook bzw. zu lauter Lüfter nach Firmware-Update
    - spontanes Ausschalten des Gerätes
    - Verfärbungen am Gehäuse
    - Akkukapzitäten unterschiedlich

    Mal ganz doof gefragt: Wenn ich jetzt ein neues Macbook Weiss 1,83 kaufe, kann ich dann vermuten, dass Apple sich ein paar der Probleme angenommen hat oder kann ich auch ein sich gelb verfärbendes, muhendes und surrendes, Heizplattenmacbook bekommen das sich nach Lust und Laune ausschaltet? Falls mir jemand etwas Mut zuspricht würde ich nach jetziger Planung mir gerne ein 1,83er MB in weiss bei Mactrade holen und da über BTC die 80GB Platte und 2GB RAM holen (scheint derzeit genauso teuer zu sein wie bei DSP) und für runde EUR 50 die Garantieverlängerung auf 36 Monate nehmen.

    Vom iBook schon beeindruckt aber noch ängstlich wegen Macbook,

    Thorsten
     
  2. mrelan

    mrelan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.06.2005
    Hi,
    also ich kenn jetzt schon drei Leute (persönlich, im Real Life ;) ), die das Ding haben und keiner von ihnen hat diese Probleme.
    Mein Vorschlag: Im Internet bestellen, gleich in den ersten 14 Tagen intensiv testen, z.B. mit defekter Link entfernt , und bis auf die Verfärbungen solltest du ja die Probleme, so vorhanden, bald bemerken.
     
  3. flipwtal

    flipwtal MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.06.2006
    Du solltest aufjedenfall bedenken das die meisten macbook user total zufrieden damit sind. Die Probleme häufen sich hier nur im Forum, weil man bekanntlicherweise ja eher einen Fred mit Problemen aufmacht als einen mit Lobpreisungen und Liebeserklärungen.

    Alle leute die ein MacBook in meinem Freundeskreis benutzen sind vollends zufrieden damit.

    Also: kaufen! ;)
     
  4. Gassman

    Gassman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2005
    Es sind über 50.000 MacUser angemeldet und vielleicht 100 Threads oder auch ein paar mehr mit unzufriedenen Nutzern. Es ist wohl offensichtlich, daß die Mehrheit zufrieden ist.
    Ich hoffe für Dich, daß Du auch bald zur Mehrheit gehörst.
     
  5. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005
    Mach dir nicht so viele Sorgen!

    Das MacBook ist das genialste Stück Technik, dass ich je hatte.
    Über 1 Monat alt und noch kein einziges Problem gehabt:D
     
  6. Lattenknaller

    Lattenknaller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    16.07.2006

    Wahnsinn! Das läuft einen Monat ohne Probleme?! Das nenn ich ma Qualität...
    Meine Güte, da kann man ja echt hohe Ansprüche an son Teil stellen...


    Oftmals treten die RSDs nach 2 Monaten auf. Eine 14tägige Probephase kann nicht unbedingt garantieren, dass man ein 'gutes' MB erwischt hat.
    Ich will nicht den Teufel an die Wand malen und die Probleme werden ja auch nach und nach behoben. Dass sie erst so auftreten mussten, das ist der Skandal.
    Wenn der Fehler bedingt ist durch eine schlechte Konstruktion der Hardware müsste das RSD-Syndrom allerdings noch häufiger vorkommen als ohnehin schon. Keine Ahnung, was da los ist.

    Ich hoffe jedenfalls, dass nach 2-3 Wochen Reparatur mein MB endlich ordentlich funktioniert und Apple seine vorigen Fehler korrigiert.
     
  7. catvarlog

    catvarlog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.01.2005
    mir ging es vor dem wechsel auf ein MBP ähnlich.

    jetzt habe ich es ein paar tage und bin sehr zufrieden.

    ich hatte zwar das eine oder andere problem, aber das konnte gelöst werden.

    ich kann nur zustimmen: in einem forum konzentrieren sich die Probleme.
     
  8. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005
    Nenn mir einen Hersteller, der bei Einführung eines neuen Notebooks keine Qualitäts-Probleme hatte.

    Und es ist tatsächlich so, dass die meisten/alle(ausser Shutdown) Probleme im ersten Monat auftreten!
    Muhende MacBooks gibt es nach dem update nicht mehr!
     
  9. Lattenknaller

    Lattenknaller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    16.07.2006

    Dass andere Hersteller auch Probleme hatten, macht die Situation kein Stück besser, ist mir eigentlich auch egal. Ein Computer, der neu auf den Markt kommt, sollte, egal von welchem Hersteller, so ausführlich getestet werden, dass ein Problem diesen Ausmaßes ausgeschlossen werden kann.
    Es mag sein, dass Foren die große Anzahl zufriedener MB-User nicht wiederspiegelt, aber ich glaube, dass der betroffene Anteil der MBler zu groß ist, als dass das als eine verschwindende Minderheit bezeichnet werden kann.

    Es stimmt allerdings, dass die meisten Probleme im ersten Monat auftreten, RSD ist aber, meiner Meinung nach, das gravierendste, weil man damit seinem Computer nicht mehr trauen kann und er letztlich unbenutzbar wird.
     
  10. Pepe-VR6

    Pepe-VR6 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    73
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Ich bin einer der ersten die ein MacBook (weiß) bestellt haben.
    Ich hatte nie ein Problem wie Muhen, Fiepen odere Ausschalten.

    Das Streifen-Problem das es gab lag wohl an 10.4.7 kam aber auch nicht mehr vor.

    Die angesprochenen Verfärbungen am plastik hatte ein Kumpel auch an seinem iBook. Das hängt mit der Intensität deines Körperschweißes zusammen. Der kann einfach sehr aggressiv wirken. Nicht nur beim Macbook. ich hab auch da keine Probleme. Zudem, wer sitzt mit dreckigen Händen an einem weißen Rechner?!!?

    Allgemein kann man nur eines sagen: Hier im Forum wirkt alles extrem. Auch wenn hier 50.000 User sind, so sind sie in der Macwelt nur ein kleiner Teil, und die Probleme die sie haben treten hier gesammelt auf. ich beschwere mich ja nicht wenn mein Macbook funktioniert.
    Aber wie schon gesagt wurde, 100, selbst 1000 Menschen mit Problemen sind ärgerlich, aber nur ein kleiner Teil der Gruppe die ein Macbook haben und zufrieden sind :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kauf Macbook Unsicherheit
  1. Charlize
    Antworten:
    97
    Aufrufe:
    9.257
    LosDosos
    20.11.2013
  2. Sasa02
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.109
    Sasa2
    19.01.2013
  3. runcil
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.850
    devrandom
    13.10.2012
  4. shakedealer
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.858
    robbieW
    29.05.2012
  5. derMacks
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.466
    derMacks
    24.11.2011