Kaputte Platte reparieren

Diskutiere mit über: Kaputte Platte reparieren im Peripherie Forum

  1. catwheezle

    catwheezle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.06.2004
    Eine eher allgemeine Frage:

    Eine kaputte Festplatte beinhaltet nicht mehr lesbare Blöcke, physikalisch zerstört. Richtig?

    Kann man diese Blöcke nicht erkennen und als unleserlich kennzeichnen, damit die Köpfe da nicht drauffahren und lesen oder schreiben wollen?

    Wichtig bei der Idee: Kein neues Initialisieren/putzen/installlieren?
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Habe ich dich richtig verstanden du hast eine defekte festplatte ,und möchtest die defekten Sektoren praktisch auf Abstellgleis parken damit keine zugriff versuche unternommen werden ,es sind aber noch Daten da die du noch benutzen möchtest.

    Habe ich das so richtig verstanden,?

    Oder was ist dein anliegen??

    Gruß
    Marco
     
  3. mad-mongo

    mad-mongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2003
    Ich weiss wohl dass das Dateisystem "NTFS 5" unter Windows diese tolle Sache automatisch im Hintergrund ausführt. Da unsere Macs ja noch viel viel besser sind und noch viel viel mehr können, nehme ich mal an dass unser "Journaled HFS+" ebenfalls diese Aufgabe im Hintergrund übernimmt.

    ._ut weiss da bestimmt wieder mehr
     
  4. catwheezle

    catwheezle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.06.2004
    @ marco312: Ja, richtig verstanden, genau das ist mein Anliegen!


    @ mad-mongo Von "Journaled HFS+" nehme ich an, das es auf OSX arbeitet, kaputt ist´s aber bei OS9.2.1. Dann könnte ich vielleicht, da ich eine Partition mit OSx Panther auf der selben Platte habe, von dort die kaputte OS9-Ecke manuell dementsprechend markieren? (Oder wäre das zu naiv gedacht?)

    Das Speedddisk unlesbare Blöcke erkennt und markiert, ist wahrscheinlich ein Gerücht? Ich kann es momentan nicht überpüfen (das Gerücht), weil ich big Troubles mit der Platte habe.
     
  5. mad-mongo

    mad-mongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2003
     

    1. sag doch gleich, dass du noch 9.2.1 verwendest...
    2. denke ich nicht, dass du einfach von der "OS X" Partition den Check auf der "OS 9" ausführen kannst, da die ausgetragenen defekten Blöcke auch im inhaltsverzeichnis des "OS 9" dateisystems vermerkt werden müssen.
    3. denke ich nicht, dass du überhaupt diesen check selber manuell ausführen kannst.

    punkt 2 und 3 sind aber nur von mir spekuliert, am besten mal google anwerfen, falls alle stricke reissen und dir hier keiner weiterhelfen kann
     
  6. mad-mongo

    mad-mongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2003
    unter OS X hättest du die möglichlkeit gehabt mit dem FileSystemCheK dein dateisystem zu untersuchen und falls notwendig reparieren zu lassen. in wie weit das unix programm FSCK aber mit dem nicht unixoiden system OS9 kompatibel ist, vermag ich dir nicht zu sagen
     
  7. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
     

    Da brauchst du dich nicht drum kümmern. Das macht die Festplatte von ganz alleine durch ihre eingebaute Elektronik und Firmware. Schlechte Sektoren werden gemappt/ersetzt, und die Daten auf einwandfreie vorher reservierte Bereiche ausgelagert. Das ist mitunter auch der Grund, warum du von der eigentlichen Festplattengröße ca. 5% abziehen kannst, um die tatsächlich nutzbaren "Megabyte" zu erhalten.
    Erst wenn diese 5% erschöpft sind, werden defekte Sektoren für den Nutzer sichtbar...soll heißen, dann ist es wirklich höchste Zeit, die Platte gegen eine neue auszutauschen.

    Man kann dann zwar auch wieder diese Blöcke als defekt markieren, und die Nutzkapazität der Platte nimmt weiter ab, aber das lohnt nicht wirklich.

    cu
    Carsten
     
  8. blue-skies

    blue-skies MacUser Mitglied

    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    12.06.2003
    Diskwarrior anwerfen, Daten retten, Festplatte wegwerfen. Wenn es wichtige Daten waren und ein Zugriff nicht mehr möglich ist, Datenrettungsunternehmen beauftragen (teuer!).

    Bye
    blue-skies
     
  9. In Laufwerke Konfigurieren von Mac OS 9 gibt es irgendwo den Befehl "Speichermedium überprüfen". Damit wird die Oberfläche gecheckt und defekte Sektoren markiert (im Bad Block File innerhalb des Extent Overflow Files).

    Stellt sich aber die Frage, ob es aber überhaupt sinnvoll ist. Wo ein defekter Sektor ist, da lassen weitere bestimmt nicht auf sich warten. Bei den heutigen Festplattenpreisen und im Sinne der Datensicherheit kauft man lieber eine neue Platte.
     
  10. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo


    Ich glaube was der ut meinte war erste Hilfe was anderes habe ich unter Os 9.. noch nicht gefunden hast du es damit schon versucht?

    Ansonsten mit dem Hard Disk ToolKit von FWB software damit kann man eigentlich alles reparieren was geht .
    Ich würde dir aber auch raten wenn sie sich nicht reparieren läst sie zu entsorgen es wird nicht besser!


    Gruß
    Marco
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kaputte Platte reparieren Forum Datum
Kaputte Festplatte wiederherstellen (Dringend!) Peripherie 11.11.2012
Wie kaputte HDD kaputt machen... Peripherie 30.05.2010
kaputte externe festplatte Peripherie 04.12.2008
Kaputte Externe Festplatte Peripherie 08.08.2006
Kaputte Pro Mouse – Tonne oder an Apple? Peripherie 21.11.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche