Kann Tiger Verzeichnisse synchronisieren?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von bowman, 12.09.2005.

  1. bowman

    bowman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    387
    MacUser seit:
    08.10.2003
    ...ich trage mich mit dem Gedanken, mir eine Tiger-Familienlizenz anzuschaffen: Die von Apple beworbenen Features interessieren mich eigentlich nicht besonders, allerdings habe ich vor einiger Zeit mal irgendwo eine Info aufgeschnappt, daß man mit Tiger auch ohne .mac-Account im lokalen Netz Dateien synchronisieren könne.

    Stimmt das?

    Ich möchte auf mehreren (teils mobilen) Macs auf einen einheitlichen Adressen- und Kalenderdatenbestand zugreifen, ein Teil meiner Dateien soll ebenfalls auf allem Macs vorhanden und up-to-date sein.

    Geht das mit Tiger ohne .mac-Account und Internet-Zugriff? Hat jemand diesbezüglich Praxiserfahrung?

    Cheers,
    Sigmar
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Mit dem Programm Synk, wenn ich mich recht erinnere.
     
  3. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Synk 5.1.3 Released (30 August 2005) ist shareware, kostet $20 for non-commercial use, and $40 for commercial use und kann bei defekter Link entfernt bzw. beim Entwickler selbst www.decimus.net geladen werden.

    Mich würde aber eine Synchronisationsmöglichkeit mit Tiger-Hausmitteln interessieren. Gibt's da was?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2005
  4. Gunter_S

    Gunter_S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    15.03.2004
    wie wärs damit?
    http://www.macdisk.de/macsync/

    allerdings weiß ich nicht ob das auch mit anderen WebDAV-Ordner geht oder speziell auf mactechnews.de zugeschnitten ist.
    So viel ich weiß kann man die OS X internen Funktionen nur mittels .mac-Account verwenden.
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    ja natürlich.
    Das Tool der Wahl heisst rsync.
    Details:
    man rsync

    Man sollte ein bisschen üben, aber das Programm ist sehr leistungsfähig.
    Beispielsweise sind Synchronisationen über Netzwerk möglich etc.
    Auf pre Tiger Systemen sollte man sich rsyncx beschaffen, da nur dieses Ressourceforks verarbeiten kann. Unter Tiger sollte auch das vorinstallierte rsync dazu in der lage sein (Testen!)

    Man kann sich aber auch ein Shellskript basteln, das man an seine persönlichen Bedürfnisse anpasst (z. B. rotierende komprimierte Backups etc.).

    HTH
     
  6. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Danke, das werde ich heute abend mal ausprobieren...
     
  7. bowman

    bowman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    387
    MacUser seit:
    08.10.2003
    ...schade, hatte gehofft daß das Thema Synchronisation von Apple bereits Mac-like eingebaut wäre. Die genannten Tools kenne ich, sind mir aber entweder zu teuer oder zu krude (rsync bzw. rsyncx funktioniert bei mir unter Panther nur, wenn der User Admin-Rechte hat). Ausserdem scheint rsync dazu zu neigen, auf einem anderen Rechner gelöschte Ordner wieder herzustellen, da wohl nicht datenbankbasiert.

    Schade, wäre ein Argument für Tiger gewesen... :rolleyes:
     
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Das sollte eigentlich nicht grundsätzlich so sein.
    rsync synchronisiert Verzeichnisse;
    wenn im Quellverzeichniss Dateien vorhanden sind, die auf dem Zielverzeichnis nicht vorhanden sind, werden sie dort erstellt.
    Das ist so beabsichtigt.

    Du kannst aber exclude, exclude-from ähnlich wie bei GNU tar und eine CVS exclude modus so wie bei CVS einsetzen um bestimmte Dateien/Verzeichnisse gezielt nicht zu synchronisieren.

    Außerdem gibt es einen uptdate Schalter, damit nur Dateien mit neuerem Änderungsdatum übertragen werden.

    @ HäckMäc
    hab gelese, dass rsync auch unter Tiger keine HFS Metadaten verarbeitet.
    Bei Bedarf kann man rsync_hfs einsetzen, das man aber selbst installieren muss. Funktioniert genau so wie rsync.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen