Kann man Import in IMovie beschleunigen?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von MarcJLH, 27.05.2005.

  1. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Hi Leute,

    wie geht es Euch? Wollte mal eins fragen, habe heute vor, mich in IMovie einzuarbeiten...Es gefällt bis jetzt sehr gut! Nur ich wollte mal fragen, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, den Import von Filmen oder Clips zu beschleunigen? Im Moment importiere ich zum Spaß einen Filmtrailer von der Quicktime-Seite (kein HD!)...Besteht bei diesen Clips, die man nicht direkt von der Kamera importiert, die Möglichkeit, dass IMovie die direkt in kleine Clips aufteilt und nicht als ganzen Film importiert?

    Vielen Dank im voraus!

    Gruss,

    MarcJLH
     
  2. Antithum

    Antithum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    Tagschön,
    danke der nachfrage, gut :)
    In kleine Clips aufteilen kann so ziemlich jedes Videoschnittprog, also iMovie erst recht. In Settings (apple-",") kannst du's einstellen ("bei Szenenwechsel automatisch neuen Clip erstellen"). Das System dabei ist, dass große Änderungen der Helligkeit, Farben etc. als Szenenwechsel "erkannt" werden und ergo an dieser Stelle automatisch geschnitten wird. Es kann natürlich gut vorkommen, dass dann ein fieser Kameraschwenk als Szenenwechsel deklariert wird, das macht aber nichts, du kannst ja einfach die auseinandergerissene Aufnahme in der Timeline hintereinanderlegen.
    Von wegen Aufnahme beschleunigen: Da weiß ich nicht außer wirklich ALLE Hintergrundaktivitäten zu beenden (Aktivitäts-Anzeige läuft bei mir oft als Balken mit, braucht aber ne menge CPU). Dadurch geht das Rendern/Importieren von Clips schneller. Wenn du allerdings von Analog-Kamera (also mit Casette o.ä. drinnen) importierst, geht das systembedingt nur in Echtzeit.
    Ich hoffe, das kann helfen,
    aNtItHuM
     
  3. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Interessant zu wissen, habe gestern versucht mich einzuarbeiten, komme noch nicht ganz klar mit den drei Schnittmethoden, die in IMovie möglich sind *schäm*. Obwohl das lächerlich ist, denn die sind bei jedem Schnittprogramm-Standard, aber ich bin von Magix Video Deluxe zum Beispiel gewohnte, dass ich mit dem Cursor an eine bestimmte Stelle des Films switche und den dann einfach cutte und nicht erst oben diese Schieberegler bewegen muss, bis zu dem Bereich, den ich behalten möchte...Aber da hilft nur einarbeiten ;-)
    Hoffe, ich habe das einigermaßen verständlich erklärt?

    Gruss,

    MarcJLH
     
  4. Antithum

    Antithum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    Ich machs einfach so, dass zur einstprechenden Stelle laufen lass oder dahinklick, mit den Pfeiltasten das genaue Bild auswähle und dann Apple-"T". so von wegen Schiebereglern mach ich kaum, ist mir zu kompliziert ;-)
     
  5. MarcJLH

    MarcJLH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Gut zu wissen, dass mit den Tasten ist mir nämllich teilweise auch zu kompliziert ;-)

    Gruss,

    MarcJLH
     
  6. Antithum

    Antithum MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    <offtopic> dann kauf dir einfach einen programierbaren Joystick, programier die Aktionstasten auf Apple-T, Apple-C, Apple-V etc. :)
    aNtItHuM

    P.S.: HD-Import mit Force Feedback und Ruckelalarm geht sicher voll ab </offtopic>
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen