kann man am Mac .fnt Fonts anzeigen?

Dieses Thema im Forum "Typographie" wurde erstellt von derkuddel, 13.12.2006.

  1. derkuddel

    derkuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.07.2006
    Hallo zusammen,

    ich sitze gerade daran, eine Fontsammlung zu erstellen. Die Fonts sollen alle im .fnt-Format vorliegen. Nur leider finde ich kein Proramm, welches mir diese Fonts anzeigen kann? Weiß jemand Rat?
     
  2. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    1.147
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Ich denke, die fnt-Endung kennzeichnet PostScript-Druckerfonts, und die sollten doch eigentlich in der OS-X-systemeigenen Schriftsammlung angezeigt werden können? (Programme / Schriftsammlung / Sammlung + / Schrift + )
     
  3. derkuddel

    derkuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.07.2006
    Nein, das klappt leider nicht. *.fnt-dateien scheinen (wenn ich das jetzt korrekt ergoogelt habe) Windows-Pixelfonts zu sein.
    Linotype Font Explorer erkennt sie nicht und FontForge kann dieses Format zwar exportieren aber leider nicht importieren...
     
  4. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    1.147
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Versuche doch einmal, ein Datenbankprogramm zu benutzen. Ich habe mein Schriftarchiv mit iViewPro katalogisiert. Ich habe Übersichten und kann Testseiten drucken. Mehr als 90% der archivierten Schriften werden angezeigt.

    Mit dem Linotype-Programm hatte ich Inkompabilitäten mit anderer Software.

    Grüße.
     
  5. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Guten Tag Rpoussin,

    verstehe ich richtig? Du verwendest als Schriften-
    verwaltungsprogramm iViewMediaPro?

    Es stimmt, dass iView den Schriftnamen anzeigt,
    so es will! Doch wie bringe ich die Schrift in den
    diversen Programmen zum Laufen? Gibt es da
    einen Trick mit iViewMedia? Nicht dass ich von FEX
    weg will, denn ich habe damit keinerlei Probleme.

    In FEX habe ich allen Komfort der Schriftenverwaltung
    UND der Betrachtung. Diese auf Doppelklick in ver-
    schiedenen Varianten mit eigen kreiertem Text, so ich
    will. Der einzig nennenswerte Nachteil ist in meinen
    Augen, dass keine Schriftmuster ausdruckbar sind.

    Aber für Umsonst kann man dies in Kauf nehmen. Ich
    würde sogar bei dem Programm bleiben, wenn es in
    Zukunft etwas kosten sollte.

    Gruss Jürgen
     
  6. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    1.147
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Hallo Jürgen,

    sorry für meine Panikmache. Meine Kunden suchen für ihre "Gestaltungen" eine Schrift. Durch meinen iView-Katalog kann ich blättern, anzeigen, Muster ausdrucken.

    Ich war der Meinung, daß die Anzeige und Katalogisierung von Schriften auch das Posting von derkuddel betrafen.

    Zur Verwaltung in den Programmen nutze ich die interne Schriftsammlung mit händisch angelegten Kundennamen-Ordnern und den gewählten Schriften.
    (Aktivieren+Deaktivieren) Für meine Belange reicht das.

    Noch einen schönen Donnerstag, Rainer
     
  7. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hallo Rainer,

    habe ich nicht als Panikmache gesehen!:D
    Mich würde aber interessieren, welche
    Probleme Du mit FEX hast.:(

    Gruss Jürgen
     
  8. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    1.147
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Hallo Jürgen,

    ich hatte das Linotype-Prog installiert, weil es hier im Forum mehrfach gutgeheißen wurde. Aber nach der Installation hatte ich sofort Probleme mit der Schriftenaktualisierung im PhSh und im Illu (CS2). Ich habe dann mit Spotlight-Hilfe alles händisch entfernt und mich gewundert, wie weit das Prog in das System eindringt. Ich habe auch keine weiteren Versuche zur Fehlerbehebung unternommen. Wie gesagt, für mich geht es auch ohne Linotype-Hilfe.

    Grüße, Rainer
     
  9. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hallo Rainer,

    Du bist der Erste, welcher solche Probleme mit
    FEX hat(te). Es kann eigentlich nur an einem
    falschen Handling gelegen haben. Dies deutet
    darauf hin, weil Du speziell Probleme mit Photo-
    shop und Illustrator nennst.

    Aber was mich mehr interessiert, wie verwaltest
    Du Deine Schriften?

    Gruss Jürgen
     
  10. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hallo Kuddel,

    wir sind ja vom Thema abgekommen! Wie weit bist Du?
    Ehrlich gesagt/geschrieben, ich habe einige Seiten „er-
    googelt”, werde daraus allerdings nicht recht schlau,
    ausser dass „fnt” für „Font” steht und unter FreeBSD läuft,
    resp. kreiert wird. Wenn ich es richtig verstanden habe:(

    Gruss Jürgen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kann Mac fnt
  1. recall
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    568
    chrischiwitt
    17.11.2008
  2. skribent3
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    6.085
    skribent3
    11.04.2007
  3. Spannemann
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    4.170
    mekkablue
    11.10.2006
  4. andibar
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    8.322
    pierrem
    16.08.2006
  5. gast123890
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.763
    clonie
    04.02.2010