Kabelloses Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Kovu, 12.05.2006.

  1. Kovu

    Kovu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.648
    Zustimmungen:
    100
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Hallo!

    Gibt es ne Möglichkeit das Signal aus einer normalen Hausantenne kabellos zu übertragen? Strecke wäre ca. 10m durch Ziegelwände. DVB/T bietet leider keinen Empfang in Wuppertal. :(
     
  2. jiaolong

    jiaolong MacUser Mitglied

    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2005
    Ich habe mich einmal auch darum gekuemmert (Die Antenenbuchsen sind in einem Altbau nie dort, wo man sie braucht ;)). Da ich dann ins Ausland gezogen bin, hat sich dies erledigt.

    Doch ich habe im Media Markt (Schweiz) verschiedene Loesungen gesehen. Beim Antennenanschluss steckst du einen Sender an, den Empfaenger beim Fernseher. Was ich mich erinnere, das kostete bei 150 - 200 Franken (bin mir nicht mehr sicher). Wie gut es funktioniert (Funkstoerungen), weiss ich auch nicht.

    Am besten gehst du einmal in ein Elektronikgeschaeft.
     
  3. Kovu

    Kovu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.648
    Zustimmungen:
    100
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Zumindest beruhigend zu hören das es eine solche Lüsung zumindest gibt. :) Danke schon mal für die Antwort! Kann einer vielleicht Produkte empfehlen?
     
  4. The_MiGo

    The_MiGo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    11.12.2004
    ich kann dir davon abraten... also bei den Modellen dich ich kenne (keine Ahung welche Marke) hast du Bildstörungen, falls mal einer durch die Funkstrecke geht.... Wenn du Fußleisten hast kannst du ganz flaches Kabel hinter den Fußleisten verlegen. Da ist dein Problem dann mit gelöst.
     
  5. Thomas2872

    Thomas2872 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2005
    Es gibt Funksysteme, wo Du Audio- bzw. Videosignale zwischen Geräten übertragen kannst, also das, was man üblicherweise mit Cinch- bzw. AV-Verbindungen macht. Da brauchst Du aber bereits auf Senderseite ein Empfangsgerät, das die Antennensignale so wie üblich aufbereitet.

    Ich hab mal so ein Funksystem für Audio-Übertragung benutzt. Die Reichweite ist grundsätzlich eher bescheiden, nach 2 Zimmerwänden ist schon ziemlich Schluss. Dann, wie schon erwähnt, wenn jemand durch die Funkstrecke geht, dann gibt es auch leicht Störungen. Und dann gab es bei mir immer wieder mal massives Geprassel so für 10 Minuten. Ich bin nie wirklich dahintergekommen, was die Ursache war, ich vermutete, es war der Mikrowellenofen in der Küche der Nachbarwohnung.

    Bei Video-Übertragung ist das Ganze dann sicher noch kritischer.

    Dass es ein Funksystem gibt, wo Du einfach das komplette Antennensignal als solches (also sämtliche Programme) übertragen kannst, kann ich mir eher nicht vorstellen aufgrund der enormen erforderlichen Bandbreite.

    Viele Grüße,
    Thomas
     
  6. maconaut

    maconaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    132
    MacUser seit:
    24.08.2004
    Hallo - ich habe etwas ähnliches mal laufen gehabt, um das Signal vom Sat-Receiver zum Fernseher ein Stockwerk höher zu senden. Lief ganz OK bei der Holzdecke im Altbau. Durch Betondecken ging es dann schon nicht mehr...

    Also ich empfehle heute lieber, Kabel zu verlegen. Entweder unterm Laminat, unter den Fußleisten oder notfalls im kleinen Kabelkanal über den Leisten (weiß auf weißer Wand - ich habe in unserer Wohnung sicher 40m Kabelkanäle verlegt für Strom, Telefon/DSL, Kabel-TV und Surroundboxen). Sieht sauber aus (wenn man es sauber macht), Wanddurchbrüche sind mit langem 12mm bis 15mm Bohrer leicht gemacht und können bei Auszug aus der Mietwohnung schnell wieder verschlossen werden. Zum Beispiel kann man das Kabel in einer Wandecke hinter dem Schrank oder so zu Decke im Kanal hochlegen, dann in der Ecke zwischen Decke und Wand zur nächsten Seite ziehen und dort durch die Wand in den Nebenraum schicken - Weiße Kanäle auf weißer Decke fallen noch weniger auf als über der Fußleiste. Oder man kann sogar über (also hinter) der Deckenverkleidung verlegen - Möglichkeiten gibt es viele - ist halt oft 1/2 Tag Arbeit aber anschließend hat man Ruhe - vor Funkstörungen!
     

Diese Seite empfehlen