Jetzt mal Butter bei die Fische... MP3 + iTunes

Diskutiere mit über: Jetzt mal Butter bei die Fische... MP3 + iTunes im Mac OS X Apps Forum

  1. im143x

    im143x Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.12.2006
    Hallo Leute,

    ich bin noch ein Mac-Neuling, habe seit ca. 4 Monaten Spaß an iTunes.

    Hab allerdings zwei Fragen zum Umgang mit iTunes.

    1. Frage

    In meiner Musik-Bibliothek tummeln sich diverse MP3 und AAC Dateien aus verschiedensten Quellen (CD-Import bis hin zu Radiomitschnitten).

    Lautstärke automatisch anpassen ist in iTunes aktiviert. Brachte kein akzeptables Ergebnis.

    Hab hier rumgeforscht und bin auf MacMP3Gain und iVolume gestoßen. iVolume liefert mir prima Ergebnisse. Ich konnte die Lautstärken anpassen und auch erhöhen.

    Nur - wenn ich jetzt neue Lieder ins iTunes importiere, dann lasse ich ja nicht sofort iVolume drüber laufen. Nach und nach kommen immer mehr Lieder dazu.. schon weiß man nicht mehr was angepasst ist und was nicht. Und dann? Wieder alles komplett analysieren, anpassen usw. damit es einheitlich ist?
    Oder gibt es eine Möglichkeit, die Neueinträge automatisch "überwacht" ???


    2. Frage

    Momentan habe ich MP3 und AAC Dateien. Ich würde gerne alles einheitlich auf ein Format umstellen. Hauptanreiz dafür ist die Einsparung von Speicherplatz.

    Jetzt habe ich aber schon unzählige Threads zu diesem Thema durch. Überall wird dann rumdiskutiert von wegen Qualitätsverlust usw.
    Ich suche aber eine alltagstaugliche Antwort und keine technische Analyse.

    Fakt ist doch, wer kompressierte Musik hat und hört (egal ob MP3 oder andere Formate), merkt entweder den Qualitätsverlust nicht, oder nimmt ihn bewußt in Kauf oder oder.. aber er hat und hört numal kompressierte Musik und der eine oder andere vermutlich auch um Speicherplatz zu sparen. Und all diejenigen wende ich mich nun:

    Bevor ich jetzt meine relativ große CD-Sammlung importiere: AAC 128 Kbit reicht? Oder wie macht ihr es?

    Und die vorhandenen MP3 Dateien sind in verschiedensten Bitraten vorhanden. Was spricht dagegen alle in AAC umzuwandeln??

    Gruß,

    im143x
     
  2. Martns

    Martns Gast

    gegen aac spricht eigentlich nur die fehlende kompatibilität zu mancher nicht-mac software bzw. nicht ipod-mp3 playern (wenn du mal daten austauschen willst!?!)
     
  3. haescher

    haescher MacUser Mitglied

    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    23.10.2005
    und von mp3 in aac konvertieren würde ich an deiner stelle auch nicht, da die ausgangsdatei (in deinem fall die mp3-datei) ja schon verlustbehaftet ist. Ich würd die Dateien so lassen, bzw wenn du die Original-CDs hast, alle nochmal neu rippen.
     
  4. im143x

    im143x Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.12.2006
    geht denn wirklich was verloren, wenn ich z.b. eine MP3 192 kbit in AAC 192 Kbit umwandle?
     
  5. djdc

    djdc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    71
    Registriert seit:
    29.04.2004
    Ja. Ein mit Verlust komprimiertes Format wird in ein anderes mit Verlust komprimiert, den Unterschied sollte man schon hören.

    Außerdem ist es doch völlig egal, in welchem Format die Dateien auf deiner Platte sind, oder?
     
  6. djdc

    djdc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    71
    Registriert seit:
    29.04.2004
    Wenn ich mal etwas komprimierte, mache ich das mit 320 kBit/s. Aber das muss jeder für sich entscheiden, ob er da Unterschiede hört.
     
  7. im143x

    im143x Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.12.2006
    Im Prinzip ist es mir egal in welchem Format die Dateien vorliegen. Es ging ja um die Platzeinsparung.

    Ein Album im AAC Format nimm 66,2 MB und im MP3 Format 97,4 MB ein. Wenn ich das mal hochrechne, lässt sich eine Menge Platz sparen.

    Für die Sachen, die ich von CD einspiele ist es ja egal, die kann ich direkt in AAC umwandeln. Wobei hier nochmal die Frage: reicht 128 kbit?

    Ich höre eigentlich nur zu Hause über iTunes oder unterwegs auf dem iPod. Auf CD brennen usw. ist für mich uninteressant.

    Für die bestehenden MP3 die ich nicht auf CD habe (keine illegalen Sachen, vielmehr Mitschnitte etc.) habe ich also definitiv einen Verlust wenn ich es umwandle. Kann man es irgendwie anders machen, ohne Verlust?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Jetzt Butter bei Forum Datum
Anhang aus FOTOS bei Outlook nicht möglich??? Mac OS X Apps Montag um 17:43 Uhr
Intelligente Ordner bei Mail funktionieren nach wenigen Tagen nicht mehr Mac OS X Apps 23.11.2016
Foto-App - Store nicht erreichbar bei Buchbestellung Mac OS X Apps 07.11.2016
Benötige Hilfe bei Tweetbot Mac OS X Apps 05.11.2016
Menüschrift in Apple Mail bei Rechtschreibung auf Englisch Mac OS X Apps 01.11.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche