iWork open office

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Lama, 29.10.2006.

  1. Lama

    Lama Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.02.2003
    Moin

    Brauche eure Hilfe! Ich muss so eine pseudowissenschaftliche Arbeit erstellen. Nu hab ich schon vor einiger Zeit auf einer Dose in "open office" begonnen. Da natürlich das Arbeiten in einem entsprechendem Umfeld mehr Spass nacht, habe ich mir die Arbeit per mail auf meinen geliebten iMac geschickt. Leider kann pages die Datei nicht lesen, da Dateiendung .odt !
    Bitte jetzt nicht zu "Neo" raten oder "open office". Ich habe ja schließlich "pages" auf dem Mac!
    Bin für jeden Tip dankbar!

    Gruß aus dem verregneten Ostfriesland:D
     
  2. grimm-

    grimm- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.09.2006
    Da du ja offenbar noch am Anfang deiner Arbeit stehst portiere doch einfach über eine reine Text-Datei kopier den Text in Pages rein und mach die Formatierug neu.
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    ...wenn du natürlich schon formatierungen, Fussnoten etc. hast und behalten willst, so muß man fast zwangsläufig zu NeoOffice oder OpenOffice raten ;)
     
  4. Lama

    Lama Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.02.2003
    thx!

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe, werd ich gleich mal versuchen!

    Gruß;)
     
  5. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Entweder das, oder öffne das Dokument in OpenOffice/NeoOffice und speichere es im Microsoft Word Format. Das kann Pages dann auch importieren. Wenn das Layout des Dokuments nicht zu komplex ist, sollte das auch problemlos funktionieren.
     
  6. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Man könnte auch zum rtf-Format greifen - das müssten eigentlich alle Textanwendungen verstehen. Formatierungen bleiben dann weitgehend erhalten....

    Aber was hast du eigentlich gegen OO auf dem Mac, wenn Dir diese Umgebung Spass gemacht hat? :confused:
     
  7. Lama

    Lama Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.02.2003
    Schäm!

    Nö, ich hab noch ne Dose mit openoffice drauf. Auf meinem Mac ist eben "nur" pages. Aber der macht eben mehr Spass!

    Gruß:D
     
  8. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Pages ist schon ein sehr gutes Programm, allerdings ist es noch recht jung und hat daher noch keinen so großen Funktionsumfang wie beispielsweise OpenOffice. Wenn Dir das was es bietet aber ausreicht, ist es ein sehr gutes Programm.

    Ein Übertragen des Dokumentes per RTF würde ich nicht machen, da dabei die Stilvorlagen verloren gehen. Beim Import eines Word Dokumentes kann Pages aber die Word Formatvorlagen übernehmen.

    Wenn Du aber bisher noch keine Formatvorlagen verwendet hast, kannst Du es natürlich auch über RTF machen. Kommt eben ganz drauf an was Dein Dokument so beinhaltet.
     
  9. Lama

    Lama Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.02.2003
    Pages tilt!

    Schade! Hab mir nochmal meine Arbeit als word-Datei geschickt, aber Pages meldete was von "unerwarteter Fehler..."!

    Toll!

    Generell wär`s schon schön, wenn die Formatierung erhalten blieb. Hab mich sehr gequält mit ein paar Tabellen und so...

    Danke;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen