iTunes Server

Dieses Thema im Forum "iTunes" wurde erstellt von kbwmac, 03.05.2004.

  1. kbwmac

    kbwmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    20.12.2003
    Hallo zusammen
    Hat schon jemand den Linux MP3-Server für iTunes nach dem c't Artikel aus Heft 10/2004 auf Seite 178 ausprobiert?
    Würde mich noch interessieren, ob der praktisch ist oder ob man grad so gut mit iTunes die Lieder im Netzwerk sharen kann, ohne Server.
     
  2. TheFallenAngel

    TheFallenAngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    27.10.2003
    geb mal'n link dann probier ichs...
     
  3. vava

    vava Gast

    ich weiss nicht was das ct vorgestellt hat.

    ich betreibe den daapd : daapd tutorial
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. kbwmac

    kbwmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    20.12.2003
  5. vava

    vava Gast

    suchen über Name Genre Albumname funktioniert.
    die Meta Informationen von AAC Files ohne DRM können angezeigt werden


    Ich weiß grundsätzlich nicht ob folgende Nachteile am daapd oder Itunes liegen:

    Man kann keine Playlisten mit Stücken vom daapd Server erstellen.
    keine Cover Einblendung, hinzufügen geht nicht via iTunes (sondern über smb oder nfs)

    kopieren funktioniert mit zB gettunes

    Wenn neue Stücke der Datenbank hinzugefügt werden muss der daap-daemon neu gestartet werden. Dabei durchsucht er die Ordner mit der Freizugebenden Musik,was bei grösseren Sammlungen etwas dauert.(~1600 mp3 ca 2-3 min)

    Alles im allen finde ich ihn ganz brauchbar obwohl er noch in den Kinderschuhen steckt.
     
Die Seite wird geladen...