iTunes – Puffer erschöpft/Abbruch...

Diskutiere mit über: iTunes – Puffer erschöpft/Abbruch... im Mac OS X Apps Forum

  1. buzzy79

    buzzy79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.04.2004
    Moin moin,

    ich wollte mir grad mal wieder ein Audio-CD mit iTunes (Pioneer DVR-108) brennen, doch plötzlich geht gar nichts mehr.

    Die CD wird ausgeworfen und die Meldung "Der Puffer des Geräts ist erschöpft und der Ablauf des aktuellen Brennvorgangs wurde nicht unterstützt" erscheint.

    Was hat das zu bedeuten bzw. was bedeutet Pufferunterschreitung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2005
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.773
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    der brenner einen eingebauten puffer speicher, der werden die daten erst von der platte in den brenner übertragen und dann erst gebrannt.
    pufferunterschreitung bedeutet, dass dieser speicher leer gelaufen ist, weil die daten nicht schnell genug von der platte nachkamen.
    also am besten mal die brenngeschwindigkeit runterschrauben oder den schutz vor pufferunterschreitungen aktivieren...
     
  3. buzzy79

    buzzy79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.04.2004
    Alles klärchen, dank Dir!
     
  4. buzzy79

    buzzy79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.04.2004
    Dann poste ich nochmal kurz meine Erfahrungswerte:

    Der Fehler lag höchstwahrscheinlich an der Überzahl der Titel.

    In iTunes erscheint ja eine Meldung, daß die Titel nicht komplett auf eine Audio-CD passen, wenn es die Anzahl 20 übersteigt!

    Ich wollte allerdings nur 16 brennen (..., sicherlich, es kommt auf die Dateigrößen an!) und trotzdem wurde der Brennvorgang abgebrochen.
    Mit 14 Titeln hat es dann geklappt!

    Was mich allerdings wundert ist, daß keine Warnmeldung von iTunes erscheint. Ist das normal?
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2005
  5. buzzy79

    buzzy79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.04.2004
    Hat jdm. eine Ahnung? s.o.
     
  6. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Passten die 16 Titel wirklich nicht auf die CD? Oder war der Puffer eben erst beim 15. oder 16. Titel leer? (Das könnte ja passieren wenn die Festplatte ständig ein klein wenig zu langsam ist, dann wird der Puffer wärend des Brennvorganges ständig "leerer" bis es dann irgendwann, vielleicht kurz vor Ende nicht mehr reicht.)
    Oder war vielleicht einer der letzten beiden Titel in einem anderen Format, bei dem iTunes plötzlich mehr Zeit zum umrechnen brauchte?
     
  7. buzzy79

    buzzy79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.04.2004
    Ja, der Puffer war ca. beim 15. Titel leer und iTunes hat dann abgebrochen.
    Kannst Du mir das mit dem Puffer genauer erklären? Was geht da vor sich, bevor gebrannt wird.
    Steig' da immer noch nicht so ganz durch!

    In Toast gibt es doch einen Schutz für Pufferunterschreitung, wie sieht es mit iTunes aus?
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2005
  8. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Der Brenner hat einen eigenen kleinen Zwischenspeicher. Alle Daten werden zuerst in diesen Speicher und dann auf die CD geschrieben.
    Ein normaler Brenner kann wärend dem Brennen keine Pausen einlegen, muss also ständig Daten zum Brennen haben. Wenn nun die Festplatte mal kurz keine Daten liefert (weil sie etwas anderes tut oder der Rechner gerade denkt) werden einfach die Daten aus dem Zwischenspeicher verwendet. Erst wenn auch dieser leer ist muss der Brenner mit einer Fehlermeldung abbrechen. Im Normalfall ist die Festplatte so schnell, dass der Zwischenspeicher nach einem kleinen Aussetzter wieder komplett gefüllt wird. (Die Platte ist also schneller als der Brenner)
    Zu Beginn eines Brennvorganges wird nun der Zwischenspeicherkomplett gefüllt. Wenn nun die Festplatte insgesamt ein klein wenig zu langsam ist, dann kann der Brenner den Zwischenspeicher nicht mehr voll halten sondern muss ständig auch einige Daten aus dem Zwischenspeicher lesen (denn die Datenmenge, die der Brenner benötigt wird nur durch die Brenngeschwindigkeit bestimmt und kann nicht mehr wärend des Brennvorganges verändert werden). Irgendwann ist der Speicher dann leer und der Brenner bricht ab.

    Wenn der Brenner nun nicht mit maximaler Geschwindigkeit sondern mit geringerer brennt, dann braucht er auch nicht mehr so viele Daten auf einmal und kann alles komplett brennen.

    Entscheidend ist übrigens auch nicht nur die Festplattengeschwindigkeit sondern auch die Leistungsfähigkeit des Computer, denn der muss die Daten ja bereitstellen. Im Falle von iTunes werden die MP3-Daten wärend des Brennens in AIFF-Daten umgerechnet. Wenn das nicht schnell genug geht (weil die CPU deines Rechners zu langsam ist), dann nützt auch die schnellste Festplatte nichts. Sondern nur noch die Brenngeschwindigkeit runterzusetzen.
     
  9. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    iTunes warnt übrigens auch bei wenigen Titeln schon vor den Brennen (aber nach dem einlegen des Rohlings), wenn die Zusammenstellung nicht auf eine CD passt und bietet an den Vorgang abzubrechen, oder alles auf mehrere CDs zu verteilen.
     
  10. buzzy79

    buzzy79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.04.2004
    Super, jetzt ist es mir klar.

    Dank Dir für die Mühe :) !!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche