iTunes Bibiothek sicherung

Diskutiere mit über: iTunes Bibiothek sicherung im Mac OS X Apps Forum

  1. blueboy1081

    blueboy1081 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.04.2005
    Hi
    1. Wie ist das werden bei der sicherung meiner Bibliothek auch die Sterne (Bewertung) übernommen?
    2. auch meine Playlists?

    MFG
     
  2. ruedi222

    ruedi222 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.06.2004
    Hallo,

    kommt darauf an, wo sich deine Bibliothek befindet! Alle Informationen über Playlists, Bewertungen liegen in zwei Dateien:
    iTunes Music Library und iTunes Music Library.xml
    Diese liegen immer in deinem Benutzerordner unter Music/iTunes und zwar egal, wo sich deine Bibliothek befindet. Solltest du also deine Bibliothek z.B. auf einer externen Festplatte gespeichert haben, musst du noch diese beiden Files mitsichern.

    Grüße, ruedi222
     
  3. WanTan

    WanTan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    52
    Registriert seit:
    20.07.2004
    Ich hoffe ich darf noch eine Frage Nummer 3 hinzufügen:

    3. Wird der Zähler und das Datum "zuletzt gespielt" mitgebrannt?

    Ich mache meine Backups immer über iTunes und Daten CD.

    Als ich heute ein Backup gemacht habe ist mir aufgefallen das diese Spalten leer sind (also auf der CD). Komischerweise kann ich aber die gesicherte Bibliothek nach diesen Spalten sortieren :rolleyes:
     
  4. malik

    malik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.03.2004
    Alle von dir bearbeiteten Informationen müssen doch irgendwo gespeichert werden... und alle von iTunes nötigen Informationen sind in den von "ruedi" genannten XML-Dateien drinne...

    Also keine Angst wird nix passieren...

    Einfach den iTunes-Ordner kopieren und später wieder überschrieben!

    Viel Glück
     
  5. Windhauch

    Windhauch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.04.2005
    Ich weiß, dass das hier fast eine Todsünde ist ;), aber bei Windows-Nutzern liegen diese beiden Dateien übrigens standardmäßig unter "Eigene Dateien / Eigene Musik / iTunes" - also da bringt es dann nichts, den iTunes-Programmordner zu sichern...
     
  6. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    Registriert seit:
    16.09.2003
    So wild ist es nun wirklich nicht...
    Es gibt bestimmt viele Win-Mitleser.

    MacUser sind in der Regel doch ein
    umgängliches tolerantes Völkchen! ;)
     
  7. Windhauch

    Windhauch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.04.2005
    Na, dann bin ich ja beruhigt... Zumindest iTunes und ein iPod-Mini sind meine Eintrittskarte in dieses Forum und dass ich gemerkt habe, dass einem hier recht schnell geholfen wird (im Gegensatz zu ungefähr 90 Prozent aller anderen Foren im Internet)
     
  8. nkonde

    nkonde MacUser Mitglied

    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    25.11.2004
    Moin Moin, Hallo Mausfähns!
    Kann mir mal jemand erklären, wofür die Datei „iTunes Music Library.xml“ von iTunes angelegt wird?
    Meines Wissens ist diese Datei nämlich nur eine einfache .xml Datei der kompletten Library á la „exportierter“ Playlist. Man erhält also genau die gleiche Datei, wenn man in iTunes die „Bibliothek exportieren“ lässt (unter Ablage), oder nicht?
    Das würde bedeuten, dass nur die Datei „iTunes Music 4 Library“ für ein Backup relevant ist, da die Datei „iTunes Music Library.xml“ abhängig von der anderen ist und nach dieser erstellt wird. Ebenso handhabe ich das auch schon immer.
    Das einzige Problem was ich mit dieser Methode hatte nur die eine Datei zu sichern ist, dass bei einem Umzug auf einen anderen Rechner nach dem Kopieren der Musik und Platzierung der Datei „iTunes 4 Music Library“ die Lieder auf der Platte nicht gefunden werden, selbst bei gleichem Pfadnamen (bei Windows tritt dieses Problem übrigens nicht, oder nur in abgeschwächter Form auf!). Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass hier die .xml-Library hilft, oder etwa doch?
    Ansonsten könnte ich nämlich keinen Nutzen darin sehen, diese Datei zu sichern, da sie von iTunes gar nicht ausgelesen und also garnicht benötigt wird.

    Es wäre schön wenn mir jemand diese Frage beantworten kann.

    Nkonde
     
  9. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    @ nkonde

    Gut daß Du das ansprichst.. Dieser „Trick“ mit der XML sichern wird immer wieder empfohlen, dabei nützt das nur, wenn man das Backup im Schadensfall wieder auf das gleiche System mit gleicher Pfadtiefe anlegt.

    Anderfalls geht nämlich gar nix mehr, und man muß die Header in der XML ändern.

    @alll

    Die XML und die Library beziehen sich auf folgende Fakten:
    -Name des Volumes (in der Partitionstabelle)
    -Pfad des iTunes Music Ordner (der ja in einzelfällen nicht der Standardpfad sein muß)

    Die Lösung ist so einfach, und doch kennt sie kaum einer :D:

    • Die Bibliothek exportieren. (Ablage/Bibliothek exportieren) Du erhältst eine Datei namens Bibliothek.xml
    • Die Musik aus dem Ordner Musik/itunes/iTunes Music irgendwohin sichern. (auch gerne verteilt auf CDs))

    Im Backupfall:
    • Die Musik in den Ordner Musik/itunes/iTunes Music auf den neuen Rechner schieben.
    • Die Bibliothek importieren (nimm die Bibliothek.xml)

    Das ist die einzig richtige Vorgehensweise, um:

    • ein anständiges Backup zu bekommen
    • Mit der Musik von einem auf den anderen Rechner „umzuziehen“ (gerne auch vom PC auf Mac)
    • Die Musik auf andere Volumes zu verschieben (siehe auch: 1 iTunes Bibliothek mit externer Festplatte auf x Rechnern benutzen)

    In der Datei Bibliothek.xml stehen alle Bewertungen, Listen etc. Nur der Zählerstand wird nicht mitgesichert (ist ja auch unlogisch)

    Grüße
     
  10. nkonde

    nkonde MacUser Mitglied

    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    25.11.2004
    Danke Tau, für die Erklärung.
    Ich habe gerade ein Wenig rumprobiert und habe festgestellt, dass der Import der xml-Lib tatsächlich alle Wertungen und Playlists liefert.
    Kann es sein, dass das erst seit iTunes 4 so ist? Ich glaube nämlich, ich habe das früher schon mal versucht und da ging es nicht.
    Ein Problem gab es aber trotzdem: Die Übernahme der Playlists ist nicht ganz sauber, da SmartPlaylists, die auf anderen beruhen diese nicht finden, obwohl sie vorhanden sind. Das war allerdings auch das einzige Problem.

    Kannst du mir vielleicht nochmal genauer erklären, was es mit den xml-Libs auf sich hat und wo der Unterschied zwischen diesen und der „normalen“ Lib („iTunes 4 Music Library“) liegt?
    Außerdem würde mich interessieren, worin der Unterschied zwischen der von iTunes angelegten xml-Lib und der Exportierten liegt. Wie unterscheiden sich die Header?
    Bei einem kurzen Sichtvergleich über TextEdit muteten die beiden gleich an, die Größe ist aber unterschiedlich (die exportierte Datei ist etwas größer).
    Außerdem fand ich merkwürdig, dass in TextEdit ersichtlich ist, dass Zähler („Play Count“) und Zuletzt gespielt („Play Date“) in der xml Datei gespeichert werden, iTunes diese Daten aber nach dem Import tatsächlich nicht ausspuckt, wie du schon sagtest.

    Danke für deine Mühen :)

    Nkonde
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen