iTerm und ANSI Farben?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Josh83, 08.12.2005.

  1. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Hallo alle

    Ich habe im PickAxe ("Programming Ruby", tut hier nichts zur Sache) gelesen, dass man die Ausgabe von ri (wie man unter Unix, aber für Ruby Befehle) in der Konsole formatieren kann:

    Also hab ich das gemacht. Leider sieht die Ausgabe recht hässlich aus, farblos und mit vielen ESC... wo diese ansich nicht hingehören:

    Code:
    chraftbuech:~/Webwork/test josh$ export RI="--format ansi --width 70"
    chraftbuech:~/Webwork/test josh$ ri grep
    ------------------------------------------------------ ESC[1mEnumerable#grepESC[m
         enum.grep(pattern)                   => array
         enum.grep(pattern) {| obj | block }  => array
    ----------------------------------------------------------------------
         Returns an array of every element in ESC[33menumESC[m for which ESC[36mPattern === ESC[m
         ESC[36melementESC[m. If the optional ESC[33mblockESC[m is supplied, each matching 
         element is passed to it, and the block's result is stored in the 
         output array.
    
            (1..100).grep 38..44   #=> [38, 39, 40, 41, 42, 43, 44]
            c = IO.constants
            c.grep(/SEEK/)         #=> ["SEEK_END", "SEEK_SET", "SEEK_CUR"]
            res = c.grep(/SEEK/) {|v| IO.const_get(v) }
            res                    #=> [2, 0, 1]          
    Wie kann ich iTerm beibringen, dass es ANSI Escaping Sequences beachten soll?

    Danke für Infos. Grüsse
    Josh
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen