Ist Contribute eine CMS alternative mit Zukunft?

Dieses Thema im Forum "Web-Editoren" wurde erstellt von Oliver23, 15.09.2005.

  1. Oliver23

    Oliver23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    16.10.2004
    Hallo, ist Macromedia mit Contribute erfolgreich? Weiss jemand wie da die Verkaufszahlen sind und ob Macromedia das Teil auch nach der Fusion mit Adobe noch weiterentwickeln wird?
     
  2. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    28.09.2004
    Hallo Oliver,
    ich habe damit einige Zeit gearbeitet hatte aber ständig nur Probleme mit Zugriffs- und Bearbeitungsrechten. Deshalb bin ich nach ca. 4 Monaten auf Mambo umgestiegen.
    Ich denke, dass es ein Randprodukt ist und auch bleibt, das mehr Nachteile als Vorteile gegenüber herkömmlichen CMSsen hat.
    Mein Tipp daher, steige lieber gleich auf ein mächtiges Open Source CMS um. Die haben Zukunft und werden plattform- und herstellerunabhängig weiterentwickelt.
     
  3. Oliver23

    Oliver23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    16.10.2004
    Danke für das Feedback. Welches ist eingentlich die offizielle Mambo Website? Was ist denn Joomla?
     
  4. AtoZ

    AtoZ Gast

    Moment mal...

    Contribute ist definitiv KEIN CMS, auch nicht mal ansatzweise! Es ist möglich in sehr begrenztem Umfang eine CMS-gestützte Seite auch mit Contribute zu bearbeiten, aber mit Contribute ein CMS zu erstellen, ist nicht empfehlenswert.

    J
     
  5. Yog

    Yog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2003
    Also Contribute ist nicht schlecht, kein CMS wie Jens schon schrieb, aber taugt was.
    Ich hatte es aber bisher nur über PC`s eingesetzt.
    Wer aber so gar keine Ahnung von Webseiten hat und sich die Installation eines CMS nicht zutraut, der ist damit gar nicht so schlecht beraten. Man darf nur nicht vergessen, das auch hier eine gewisse Einarbeitungszeit notwendig ist.

    Es gibt unter den CMS aber auch phpwcms, welches sich relativ leicht zu installieren läßt und später einfach in der Anwendung (und das ist ja wichtig) wäre.
    Einfach mal nach phpwcms googlen... bei weiteren Fragen würde ich auch helfen, ggf. dann ne PN schreiben.
     
  6. Oliver23

    Oliver23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    16.10.2004
    Also wer sagt denn was ein CMS sein darf und was nicht? CMS heisst ja "Content Management System", also alles was dazu da ist, die Inhalte einer Website zu managen darf sich meiner Meinung nach CMS nennen. Die Technologie dabei ist ja egal.
     
  7. Yog

    Yog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2003
    Och naja, im Grunde hast Du recht. Aber so von gewissen nicht dokumentierten Ansprüchen und dem was Macromedia selbst schreibt... sieht sich Contribute nicht als CMS. Eigentlich sieht das niemand so.
    Aber egal, so kann man es ja auch sehen.

    Aber Du hast ja auch eigentlich eine andere Frage gestellt. Und wenn Du auf die Website gehst, erfährst Du sicherlich etwas über das Produkt aber über Verkaufszahlen, fragst Du besser gleich die Pressestelle von Macromedia.
     
  8. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    nee, nich wirklich. ein cms bedingt schon mal zwingend die trennung von layout und inhalt. es soll eben (redakteuren, andere laien) den usern ermöglichen, inhalte ganz einfach einzuspielen und zu aktualisieren, ohne einen hauch von technik oder programmierung zu verstehen.

    ansonsten _darf_ sich natürlich im prinzip alles cms nennen - mittlerweile nennt sich ja auch sehr vieles so, was man als vernünftiger mensch nicht unbedingt so nennen würde (foren-software etc.).
     
  9. Oliver23

    Oliver23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    16.10.2004
    Diese Bedingung für die Bezeichnung CMS würde meiner Meinung nach Contribute erfüllen. Damit können wirklich extrem einfach Änderungen an einer Website gemacht werden. Zudem wird der Nichtinhaltsbereich geblockt. Also Änderungen können nur am Inhalt gemacht werden.
     
  10. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    28.09.2004
    Ich möchte dir von Contribute abraten. Ich hatte damit einige Probleme mit Zugriffs- und Bearbeitungsrechten. Das hat mich einen Kunden gekostet.

    Zu Mambo:
    Aus mir nicht begreiflichen Gründen wurde Mambo in Joomla umbenannt. Es handelt sich dabei um ein und das selbe CMS. Ich würde nicht die offizielle Seite nehmen, sondern auf www.mamboos.de, die heute auch www.joomlaos.de heißen, gehen. Da gibts dann auch noch jede Menge Komponenten, Bots und Module.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen