ISDN Verbindungsaufbau zu langsam ?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von fred_frisch, 24.11.2003.

  1. fred_frisch

    fred_frisch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    04.10.2003
    Moin moin,
    bald habe ich alles fertig eingerichtet an meinem neuen G5DP, jetzt habe ich noch ein Problem:
    ich gehe mit einem ISDN USM Box von Hermstedt ins Internet, ich habe den automatischen Verbindungsaufbau in den PPP Optionen aktiviert. Nur geht der wohl zu langsam. d.h. wenn ich z.B. Safari starte und eine Adresse eingebe wird gemeldet "Server nicht gefunden, Verbindung fehlgeschlagen" beim zweiten Versuch klappt es dagegen immer, was kann ich da machen?
     
  2. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    die verbindung per hand öffnen und dann die gewünschte url aufrufen.

    ich würde ohnehin keinem (!) rechner/programm erlauben, dass es für mich entscheidet, wann es etwas tut, was kostet (wie einwählen). zudem dauert isdn unendlich lange beim mac (mehrere sekunden statt ca. eine zehntel sek. beim pc :( )...
     
  3. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
     

    Da gebe ich Beastiependent recht. Gerade unter OS X gibt es einige Applikationen, die ungefragt nach Updates suchen oder "zuhause anrufen". Wenn man da keine Flatrate hat, kann es auch schnell ins Geld gehen, wenn man den Rechner mal übers Wochenende anläßt und die Kiste sich einwählt.
    Der kleine Umweg über die Menüleiste des Finders zum "Verbinden", ist nun wirklich kein Akt, oder?
     
  4. fred_frisch

    fred_frisch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    04.10.2003
    o. k. Ihr habt mich überzeugt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen