iPod und iTunes (Sync auch anderstrum?)

Diskutiere mit über: iPod und iTunes (Sync auch anderstrum?) im iPod Forum

  1. maic

    maic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    29.12.2005
    Hallo MacUser!

    Da ich ein Schisser bin, der von seinen Daten regelmäßig Backups macht,
    habe ich schon länger eine Frage, die mir auf den Lippen brennt. ;)
    Leider habe ich mit der Suche nichts passendes gefunden....

    Und zwar frage ich mich, ob man auch "anderstrum" d.h. vom iPod zu iTunes syncen kann,
    wenn nach einem Festplattencrash oder einem
    anderen Unglück die iTunes Library sowie die Musik auf der HDD verloren ist.
    Also kann ich die Musik, die sich auf meinem iPod befindet wieder in ein "leeres"
    iTunes importieren oder geht der Sync erst wieder, wenn ich auch den iPod platt gem8 habe?

    Vielen Dank
    Maic
     
  2. xxlMusikfreak

    xxlMusikfreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    27.09.2005
    Musik vom Pod nach iTunes kopieren geht standardmäßig nicht. Da gibts aber jede Menge Zusatzprogramme die das erledigen. Suchfunktion ;)
     
  3. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.11.2003
    sehr beliebtes programm für diesen zweck:
    senuti

    gibts bei versiontracker.
     
  4. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Wie schon erwähnt geht das von Haus aus nicht. Irgendwie ist das ja auch verständlich, denn so gäbe das ja ein riesiges Schneeballsystem zum Austausch von Musik. Man müsste seinen iPod nur an den Rechner eines Freundes anschließen und schon könnte man sehr einfach beide Bibliotheken miteinander verschmelzen… Da ist es schon verständlich das Apple das nicht möchte, obwohl es für den Nutzer natürlich sehr bequem wäre.

    Für ein Backup wäre mir das allerdings auch zu riskant, denn ich denke es ist wesentlich wahrscheinlicher das Du Deinen iPod verlierst, er gestohlen wird oder kaputt geht, als das Deinem Mac das passiert.

    Daher würde ich raten ein Backup der Daten Deines Rechners zumachen, z.B. auf eine externe HD oder auf DVDs. Der iPod bezieht seine Musik von Deinem Mac, dessen Daten wiederum durch ein externes Backup gesichert sind. Das halte ich persönlich für die zuverlässigere Lösung als den iPod als Backup zu verwenden.
     
  5. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.11.2003
    kleine richtigstellung: nicht apple möchte das unterbinden, sondern das sind auflagen der musikindustrie.
     
  6. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Ich bin mir nicht so sicher ob das direkt eine Auflage der Industrie ist, aber zumindest will Apple das auch nicht riskieren. Wenn man das Konzept mit dem automatischen Abgleich zu Ende denkt, dann wird das ganze schon von alleine zu einem Schneeballsystem von Urheberrechtsverletzungen.

    Das Urheberrecht gilt ja auch ohne die Musikindustrie, ein System das dieses von Haus aus in dieser Weise vollkommen automatisch verletzten würde, kann sich eine renommierte Firma wie Apple nunmal nicht leisten. Da ist Apple vermutlich auch ohne die Musikindustrie drauf gekommen.
     
  7. faxefaxe

    faxefaxe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    31.12.2004
    So ganz finde ich das nicht logisch. Wenn es wahrscheinlicher ist, dass der iPod verloren geht, habe ich den Rechner als Backup. Wenn doch der Rechner tot ist, habe ich den iPod plus die Programme. Müsste doch reichen, oder?

    (das frage ich aber nur als einer, der zu faul für weitere Backups ist und sich ein gutes Gewissen einredet ;) )
     
  8. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Ja schon, aber den iPod trägt man eben täglich mit sich herum, daher ist er praktisch ständig dem Risiko ausgesetzt beschädigt zu werden oder verloren zu gehen bzw. gestohlen zu werden.

    Deshalb halte ich den iPod für keine allzu sichere Backuplösung, zumindest ist es deutlich unsicherer als ein Backup vom Mac auf eine externe HD oder DVDs.

    Außerdem besteht die Gefahr, dass der iPod im Falle einer Neuinstallation des Macs beim ersten Anschließen automatisch gelöscht wird (wenn man nicht aufpasst).

    Und stell Dir mal folgendes Szenario vor: Du löschst versehentlich ein paar Songs von Deiner Festplatte, aber bemerkst es nicht sofort (aus welchem Grund auch immer). Sobald Du den iPod dann mit dem Mac verbindest, werden die Songs da ebenfalls gelöscht! Wenn Du dann kein anderes Backup mehr hast sind diese Songs weg. Mit einem Backup auf einer externen HD oder auf einer DVD, könntest Du diese von dort wieder zurückholen.

    Ein Backup soll ja nicht nur vor einem Datenverlust bei einem Hardwareschaden schützen, sondern auch vor Deiner eigenen Unachtsamkeit. Wenn Du heute bemerkst, dass Du eine Datei die Du gestern gelöscht hast nun doch gerne wieder hättest, dann kannst Du diese von einem Backup wiederholen (wenn Du das Backup regelmässig durchführst).

    Der iPod sollte also zumindest nicht das einzige Backup darstellen. Und für ein Backup eines Notebooks ist der iPod noch viel weniger geeignet, da man dieses ja auch mit sich herumträgt und daher im Zweifelsfall auch beides verlieren kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2006
  9. maic

    maic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    29.12.2005
    Vielen Dank an alle, ich bin nun beruhigt und weiß zur Not bescheid, was zu tun ist.

    Grüße Maic
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche