iPhoto stürzt ab - Library wohl hinüber

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Snyder, 18.07.2006.

  1. Snyder

    Snyder Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    43
    Registriert seit:
    04.05.2004
    Hi Leute,

    immerhin habe ich meine iPhoto Library (6.0.4, 10.4.7, PB 12'' 1.5 1,25 GB RAM) brav auf eine externe Platte gesichert. Als iPhoto anfing, sofort beim Start des Programms abzustürzen, dachte ich: Macht nix, nehm ich das Backup. Aber weit gefehlt! Auch mit der externen Library (aufzurufen, indem ich die alt-Taste beim Starten des Programms drücke) stürzt iPhoto ab. Nach und nach habe ich versucht, die Dateien in der Library durch die gebackupten zu ersetzen (AlbumData.xml usw.), aber half nix.

    Bin dann durchs Forum und auf den iPhoto Library Manager gestoßen, der mir in einer stundenlangen Aktion meine über 4000 Fotos inclusive Schlüsselwörter zurückspielte. Allerdings sind meine Diashows, Bücher und Kalender weg, und noch blöder: Die zum großen Teil mit Namen und Daten versehenen Bild-Ordner (die gleichzeitig die Namen des jeweiligen Films in iPhoto darstellen) sind stumpf als "Film 274" usw. importiert worden.

    Weiß jemand, ob das irgendwie wieder hinzukriegen ist? Oder ich meine iPhoto Library (die ja auf der externen kopiert liegt) repariert bekomme? Habe ich da vielleicht was zerschossen, als ich mit ChronoSync gebackupt habe?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen