iPhoto Organisations-Tipp gesucht

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Korgo, 25.07.2004.

  1. Korgo

    Korgo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.884
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.06.2004
    Hallo Leute,

    bisher habe ich auf dem PC mit Irfan View gearbeitet und das gibt's ja leider nicht für MAC. Daher suche ich immer noch Ersatz für das Programm.
    iPhoto ist schon nett und im System integriert, also dachte ich, ich steig jetzt auf iPhoto um.
    Allerdings [problem] kann man bei iPhoto keine Unterordner bzw. Unteralben anlegen [/problem], oder?
    Also bisher hatte ich es so gelöst:

    Alle Fotos eines Jahres befinden sich auf der HD im Ordner z.B. "2001". Dann wurden wieder Unterordner angelegt, wann immer mal eine Karte voll war, oder ein Ereignis zur Archivierung z.B. Urlaub anstand.

    Das sah dann so aus:

    Bilder/2001/2001-04-15 Hier waren also alle Bilder drin, die am 15. April von der Kamera in den Rechner geladen wurden.

    Diese Archivierungsmethode funktioniert bei mir prächtig, weil sie die Zahl der Ordner minimiert und man gleichzeitig den Überblick behält.

    Nun kann man in iPhoto aber nur Alben anlegen, keine Unteralben, oder?
    Das würde in meinem Fall z.B. dazu führen, daß ich (weil iphoto beim importieren auch die Ordnerstruktur ignoriert) allein für 2001 links etwa 50 Ordner hätte, dann für 2002, 2003, etc.

    Ist ja völliger Quatsch! Da scrollt man sich ja zu Tode.

    Gibt es da mit den Ordnern irgenwie 'nen workaround, oder muß ich mir doch ein anders Programm suchen? Oder einfach wie bisher die Bilder einfach in Ordnern strukturiert auf die Platte speichern? Das hat allerdings den Nachteil, daß man keine so schönen thumbnails hat...

    Bin offen für Vorschläge!
     
  2. GermanUK

    GermanUK MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.05.2003
    Moin!

    Das mit Unterordnern scheint tatsaechlich nicht zu funktionieren. Aber vielleicht hilft Dir ja dieses Programm hier: [DLMURL="http://www.scruffyware.com/products/iPhotoLibrarian.html"]iPhoto Librarian[/DLMURL]. Damit kannst Du mehrere Hauptordner erstellen, die dann regelmaessig viele Unterordner haben koennen. In Deinem Fall also ein Hauptordner pro Jahr.

    HTH. Vielleicht hat ja sonst noch ein iPhoto-Spezi eine Idee.

    Gruss,

    der GermanUK
     
  3. freeek!

    freeek! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.11.2002
    warum alben?!

    Hola!

    Ich finde es auch sehr schade das iPhoto keine Unter-Alben anbietet.
    Aber wir wäre es denn damit?!

    Du legst gar keine Alben an, sondern rufst deine Bilder via Intelligente-Alben auf, wenn du Sie brauchst?!
    Also so - wenn du was importierst, wird ja eh ein Film vom Tag erstellt, was ja eigentlich schon deiner Ordnung entspricht. Ansonsten kann man noch später ein Album erstellen, a la - "Zeige alle Bilder vom ..." oder "Zeige alle Bilder von ... bis ..." und "3Sterne" usw. ...

    Wie wäre es damit?!
     
  4. Korgo

    Korgo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.884
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.06.2004
    Danke erstmal an die Tips!

    Ich habe jetzt erstmal damit begonnen, die Ordner von der Platte auf iPhoto zu ziehen. Wenn man das Ordner für Ordner einzeln (!) macht, dann übernimmt iPhoto die Namen - immerhin ein Etappensieg!
    Ich habe jetzt halt alle Ordner im Format (JAHR-MONAT-TAG) links in meiner Leiste. Das sind zwar unendlich viele, aber immerhin muß ich nicht alle Ordnernamen neu tippen...

    Wo werden eigentlich all diese (kopierten) Bilder abgelegt?
     
  5. Korgo

    Korgo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.884
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.06.2004
    Nachdem ich jetzt immer mehr höre über Probleme mit iPhoto habe ich es kurzerhand sein lassen und lege mir meine Ordnerhierarchie selber an!
     
  6. wuehlibae

    wuehlibae MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.10.2003
    ich komme sehr gut mit den von iPhoto angebotenen "Filmen" zurecht!
    Menüpunkt "Darstellung", "Filme" anhaken. Jeder Import wird dann als "Film"rolle dargestellt. Ich finde das sehr gut gelöst. Wenn Du einen Ordner importierst, gilt der auch als Filmrolle. Man kann den Filmen nachtäglich auch ein anderes Datum zuweisen. So war es mir möglich, neu angefertigten Scans alter Dias das damalige Aufnahmedatum zuzuweisen. Voila! nun stehen sie an der richtigen Stelle. :)

    ciao
    wuehlibae
     
  7. wuehlibae

    wuehlibae MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.10.2003
    Die importierten Bilder liegen im Verzeichnis /Benutzer/deinname/Bilder/iPhoto Library/und da sind dann Jahres-Monats-tages-ordner!

    Aber Achtung: manuelles Ändern der Datei- und Ornerstruktur kann und wird wiederum die iPhoto-"Datenbank" verpfuschen. Bitte über iPhoto selbst z.B. "Filme" umdatieren! Dann kann nix ;) schiefgehen.
    :rolleyes:
    ciao
    wuehlibae
     
  8. Dave81

    Dave81 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.12.2003
    Als (nicht ganz billige) Alternative zu iPhoto (das bei einigen 1000 Fotos bald mal an den Anschlag kommt) kann ich iView Media Pro wärmstens empfehlen!
     
  9. Korgo

    Korgo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.884
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.06.2004
    Das mit der Archivierung...

    Das mit der Archivierung übernehme ich jetzt lieber selber... Bräuchte eigentlich nur ein Programm, mit dem ich mal kurz per Tastendruck ein Bild nach dem anderen (inerhalb eines Verzeichnisses) ansehen könnte...

    Probiere gerade mal "Magic Lantern", das ist OK, kann aber sonst gar nix - keine thumbs, keine Batchkonvertierung...

    ach :rolleyes: ich vermisse irfan view so sehr :(
     
  10. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    ich archiviere ähnlich wie du und genau DAS sowie die weiteren tatsachen, dass iphoto alle bilder, die bearbeitet werden, zusätzlich im original behält (ob man will oder nicht) und ab einigen 1.000 bildern ohnehin an seine grenzen kommt, disqualifizieren es für semi- und profis völlig!

    ich hatte auf dem pc thumbs+ und auf dem mac ist graphic converter meine erste wahl. iview und ca. 20 andere, die ich ausprobiert habe (inkl. der profi-progs cumulus, fotostation und zwei andere) sind überhaupt nicht nach meinem geschmack, komme ich nicht mit klar. iview geht sicher in deine richtung (irfanview), btw gibt es auch acdsee für den mac.
     
Die Seite wird geladen...