iPhoto geht in die Knie ?!

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von CharlieD, 10.05.2004.

  1. CharlieD

    CharlieD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    642
    MacUser seit:
    24.04.2004
    Naaamd!

    Habe jetzt gerade auf der Apfel-Seite was interessantes gelesen. Da schreiben die (sinngemäß) dass es beim neuen iPhoto relativ egal ist, ob man 25 oder 25000 Photos reinwirft.

    Ich hab ja zum testen derzeit, bis mein G5 endlich geliefert wird, noch nen G4 400 AGP mit 1 GB RAM, und da hab ich mal runde 8000 Photos reingestopft.
    Kurzgesagt, das Ding ist Grottenlahm! Wenn ich z.B. das Datum eines Photos ändern will, reagiert iPhoto gute 20 Sekunden gar nicht mehr...
    Ich hab das eigentlich nicht wirklich ernst genommen, da der Rechner ja auch nicht aktuell ist, usw. Jetzt les ich da, wie gesagt eben, dass das Programm durch neueste Technologie, blahblahblah, eben auch auf älteren Rechnern laufen sollte.

    Drum auch meine Frage: Kann ich mich jetzt entspannt zuruecklehnen und auf den G5 freuen, oder ist iPhoto generell bei vielen Bildern eher träge?

    Gruesse

    Charlie

    P.S.: Auch iTunes wird bei mir ab ca. 5000 Songs unheimlich zäh, aber das is wieder ne andere Geschichte...
     
  2. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    Wenn du iPhoto < 4 benutzt, ist das nicht verwunderlich.

    Wenn du den Text auf der Apple-Seite richtig gelesen hast, wirst du sicherlich festgestellt haben, dass er sich auf iPhoto 4 bezieht, welches erheblich flotter als sein Vorgänger ist.

    Es gibt zwar auch User die behaupten, iPhoto 4 wäre ihnen nicht schnell genug – die Aussage halte ich aber für subjektiv.
     
  3. CharlieD

    CharlieD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    642
    MacUser seit:
    24.04.2004
    Re!

    Hätt ich auch dazuschreiben können, ja, is schon iPhoto4.

    Drum wundert mich das ja ein wenig. Gute 20 Sekunden Wartezeit wenn ich ein Bild ändere halte ich jetzt nicht mehr für nur subjektiv langsam...

    Grüße

    Charlie
     
  4. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    &nbsp;
    Dann kann ich es allerdings nicht nachvollziehen.

    G4/400 AGP – 576 MB RAM – iPhoto 4 mit rd. 4000 Bildern im Archiv – Geschwindigkeit: nicht gerade ein Grund euphorisch zu werden, aber durchaus ausreichend.
     
  5. CharlieD

    CharlieD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    642
    MacUser seit:
    24.04.2004
    Namd!

    So, jetzt hab ich ein bisschen rumprobiert. Das muss wohl wirklich an der Grösse und Anzahl der Bilder liegen. Nehm ich 10000 kleine Dateien, ist eigentlich alles gut. Auch wenn ich 3000 meiner 4MPixel Bilder nehme geht es noch relativ brauchbar, ab 5000 BIlder fängts an gemütlicher zu werden, und wie gesagt, ab ca. 7000-8000 4MPix Bilder geht quasi gar nix mehr...

    Naja, dann hoffe ich mal, das das an der Hardware liegt...

    Gruesse

    Charlie
     
  6. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    So ähnlich habe ich mir das auch gedacht – das lag aber eigentlich auf der Hand.
    Dass Apples Werbung da etwas vollmundig von 25.000 Bildern spricht, ist auch nicht verwunderlich, schliesslich sagen sie „bis” und haben nebenbei auch die nötige Hardware dafür.
    So ist das eben mit der Werbung. :p
    Der Geschwindigkeitszuwachs von iPhoto 3 zu iPhoto 4 lässt aber hoffen, dass mit einem nächsten Update vielleicht noch etwas Speed rauszukitzeln ist.

    &nbsp;
    Das wird sicherlich auch ein Faktor sein.
    Mit einem 5 (!) Jahre alten Rechner bricht man nunmal keine Geschwindigkeitsrekorde… :D
     
  7. Phobia

    Phobia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.12.2003
    Ich hab´s auch mal probiert mit iPhoto. Bei 100 fotos geht´s, bei 1000 auch, bei 10.000 unmöglich. Vielleicht, wenn Du lauter 72dpi Fotos hast, funktionniert es, aber bei Druckereifertigen Fotos mit 10, 20, 30 MB kannst Du das Programm vergessen. Auch auf einem G5! Ist aber dasselbe beim Adressbuch und bei iCal. Ab mehreren tausend Adressen und Terminen für 20-30 Leuten kippen alle iProgramme um. Sind halt nicht für professionelle Anwendungen gedacht, die iProgs, sondern für den Heimanwender.
     
  8. SimpleText

    SimpleText MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.05.2004
    mit der feinen Freeware iPhoto Buddy (gibt's bei VT) lassen sich mehrere Libraries anlegen, das Wechseln zwischen ihnen ist auch gut gelöst.

    So kann man mehrere <2000 Photos Libs machen und hat immer ein flottes iPhoto.

    Gruß,

    st
     
  9. CharlieD

    CharlieD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    642
    MacUser seit:
    24.04.2004
    &nbsp;

    Das muss ich sagen schockt mich ein stueck weit. Ich geb doch keine 3000 ocken für nen Rechner aus, mit dem ich dann die Anwendungen doch nicht Professionell fahren kann. Ich hab ja im Endeffekt nur meine privaten Photos seid ca. 4 Jahren da reingenommen.
    Wenn ich das ganze professionell Nutze wollte hätte ich jetzt mehr als nur ein menthales Problem. Ich freu mich tierisch auf meinen G5 - gestern hab ich endlich die Versandbestätigung von Apple bekommen - aber solche Sachen wie die simple Bildverwaltung von ein paar tausend Photos schaffte meine DOSe ohne grosse zeitliche Verzögerung....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen