IP-Telefonie mit Bluetooth headset zu empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von chrisking, 23.08.2005.

  1. chrisking

    chrisking Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    05.06.2005
    werd in meiner neuen Wohnung über qdsl-home dieses "IP-Telefonie" nutzen.

    Möchte mir aber nicht extra ein IP-Telefonie fähiges Telefon kaufen, sondern einfach nur über die Software und ein headset.
    Habe mir überlegt ein BT headset zu verwenden - ich mag kein Kabelgewirr... wie siehts da eigentlich mit der Sprachquali aus? Geht da nicht ne Menge verloren, erstens durch die Übertragung der Daten von meinem PB zum Headset und zweitens in Kombination mit der vielleicht eh schon teilweise schlechten Quali von IP-Telefonie (wenn die DSL Leitung nicht stabil is o.ä.)?

    Und weiss zufällig jemand wieviel das an Bandbreite bzw. an Datenvolumen frisst, wenn man telefoniert? Ich habe nämlich "nur" 20GB Monatsvolumen bei meinem Tarif, die ich allerdings eh immer nur zur Hälfte nutze - wenn überhaupt.


    Chris
     
  2. cilly

    cilly Gast

    IP-Telefonie müsste mit 4-6K relativ gut laufen. Damit auch IP-Telefonie parallel zu P2P funktioniert, muss man Quality of Service bzw. traffic shaping betreiben. Dazu bedarf es eines qualitativ hochwertigen Routers z.B. von lancom oder zyxel, alternativ auch eine linux-kiste, z.B. Gentoo.

    Die Qualität über BT-Headset ist bei guten Batterien eigentlich okay und hängt im wesentlichen von der Entfernung und den Wänden dazwischen ab.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen